Statistik 2017: Mortara macht die meisten Plätze gut

, 13.01.2018

Die Mercedes-Piloten kommen in der DTM-Saison 2017 im Qualifying nicht gut zurecht, machen aber in Rennen viel Boden gut: Tom Blomqvist (BMW) der Verlierer

Die DTM-Saison 2017 hat viel Spektakel mit vielen unterschiedlichen Siegern und einem Rookie Rene Rast als Champion geboten. Bis zur letzten Rennrunde im Finale in Hockenheim hatten vier Piloten rechnerische Chancen auf die Krone - allesamt Fahrer aus dem Lager von Audi. Der Grund: die Ingolstädter bekamen mit ihrem RS5 DTM den Spagat zwischen Tempo im Qualifying und Konstanz im Rennen am besten hin.

Ein Blick auf die Statistik von 'dtm.com' offenbart ein deutliches Bild. Mercedes war im Qualifying oft zu langsam, im Rennen hingegen stark. BMW war über eine Runde schnell, in den Wertungsläufen aber oftmals nicht ausreichend konstant. Dies wird vor allem anhand der Überholmanöver in Rennen deutlich. Demnach ist Edoardo Mortara an der Spitze. Der Mercedes-Pilot macht im Schnitt pro Rennen 3,23 Positionen gut, sein Markenkollege Maro Engel (2,67) belegte in dieser Disziplin Rang zwei.

Den umgekehrten Weg in den Rennen an Samstagen und Sonntagen zeigten andere Piloten. Allen voran Rene Rast, der pro Wertungslauf im Durchschnitt 2,72 Plätze zurückfiel. Der Mindener wird es verschmerzen, immerhin holte er dennoch den Titel. Mit seiner durchschnittlichen Startposition 5,16 hatte der Audi-Rookie sich zudem die beste Ausgangslage für die Rennen verschafft. Viel negativer waren die Entwicklungen in den Läufen für einige BMW-Piloten.

Augusto Farfus verlor pro Rennen im Schnitt 3,11 Positionen, sein bisheriger BMW-Kollege Tom Blomqvist sogar 5,45 Plätze. Der Brite, der durchschnittlich von einer soliden Startposition (8,55) losfahren durfte, kam in der Bilanz 2017 im Schnitt nur auf Rang 14 ins Ziel. Blomqvist war somit ebenso wie in der Punketabelle der DTM 2017 auf dem vorletzten Platz vor Audi-Neuling Loic Duval.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Nissan und Lexus präsentierten ihre schnellen Autos bereits in Hockenheim

DTM mit großen Potenzial: Kommt irgendwann eine WM?

Mit dem Abschied von Mercedes und der Einführung des neuen Class-One-Reglements startet die DTM im Jahr 2019 in eine ganz neue Ära. Einige Beobachter der Szene bekommen beim Ausblick auf nur noch zwei …

Rene Rast konnte die Konkurrenten in der DTM in der Saison 2017 hinter sich lassen

Rookie gegen alte Hasen: Rast, Respekt und "der Richtige"

Mit dem Titelgewinn gleich im ersten vollen DTM-Jahr hat Audi-Pilot Rene Rast in der Saison 2017 eine ganz besondere Geschichte geschrieben. Der gebürtige Mindener setzte sich im Finale gegen seine …

2001 wechselte Mattias Ekström in die DTM - doch es gab auch Alternativen

Ekström über verpasste WRC-Karriere: Was wäre, wenn ...?

Mattias Ekström bereut keine Entscheidung in seiner Karriere als Rennfahrer. Der zweimalige DTM-Champion, der seinen dritten Titel im vergangenen Jahr nur ganz knapp verpasste, erklärt, dass er "froh über …

Vermisst den großen Fahrspaß in der DTM seit Jahren: Audi-Pilot Mattias Ekström

Ekström mit Frust und Hoffnung: "Habe Luxusprobleme"

"Go hard or go home" - dieses persönliche Motto ziert den Helm von Audi-DTM-Haudegen Mattias Ekström. Nach diesem Vorsatz handelt der Schwede zumeist, was womöglich einen Rückzug aus der DTM bereits zur …

Lang ist's her: 2009 waren zuletzt echte Privateinsätze in der DTM zu sehen

Privatteams in der DTM: Wie soll das gehen?

Die DTM stellt sich trotz des bevorstehenden Ausstiegs von Mercedes für die Zukunft auf. Mit einem neuen Reglement, einem optimierten Rennkalender und veränderten Regeln will man weitere Hersteller anlocken …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS4 Avant 2018 Test: Der V6-Biturbo bläst zum Angriff
Audi RS4 Avant 2018 Test: Der V6-Biturbo bläst …
Porsche 911 (2019): Das ändert sich mit der 8. Generation
Porsche 911 (2019): Das ändert sich mit der 8. …
Corvette Z06 Geiger Carbon 65 Edition: Das 770 PS-Monster
Corvette Z06 Geiger Carbon 65 Edition: Das 770 …
Mitsubishi Eclipse Cross 2018 Test: Ein neues Level erreicht
Mitsubishi Eclipse Cross 2018 Test: Ein neues …
Subaru Impreza 2018 Test: Lohnen sich die 5.000 Euro?
Subaru Impreza 2018 Test: Lohnen sich die 5.000 …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo