Volle Titelattacke von Mortara: "Ohne Risiko wird es schwierig"

, 21.09.2016

Edoardo Mortara steht in Ungarn vor einem entscheidenden Wochenende: Will er Marco Wittmann bezwingen, braucht er zwei starke Rennen - No risk, no fun...

Seit dem Wochenende am Nürburgring scheint Edoardo Mortara der einzige Pilot zu sein, der Marco Wittmann in der DTM-Saison 2016 noch von seinem zweiten Titelgewinn abhalten kann. Der Audi-Pilot besitzt zwei Events vor Schluss 33 Zähler Rückstand auf den BMW-Mann und benötigt daher ein starkes Wochenende in Ungarn, will er seine Titelchancen mit zum Saisonfinale nach Hockenheim retten.

"Ich weiß, dass das Wochenende von Budapest sehr wichtig ist. Wir müssen auf dem Podium stehen und ein Rennen gewinnen", gibt sich der Italiener vor dem Event angriffslustig. Zwar ist dem Abt-Piloten bewusst, dass er vor einer schwierigen Aufgabe steht, doch abgerechnet wird bei ihm erst zum Schluss: "Mein Ziel ist weiterhin der Meistertitel", unterstreicht er. "Wir werden bis zum Ende kämpfen."

Ungarn war beim bisher einzigen Auftritt 2014 aber BMW-Land. Die Bayern stellten fünf Fahrzeuge in den Top 6 der Startaufstellung und mit Marco Wittmann schließlich den Rennsieger. Das darf diesmal nicht passieren, soll es mit dem Titel noch klappen. Mortara weiß, dass er auf dem Hungaroring zulegen muss: "Ich muss jetzt etwas riskieren. Ich liege 33 Punkte hinter Marco. Ohne Risiko wird es schwierig", sagt er.

Doch eigentlich sei an diesem Wochenende alles wie immer. Man versuche als Team ohnehin immer das bestmögliche Ergebnis zu erreichen, und Budapest sei in dieser Hinsicht nichts anderes. "Ich spüre keinen verstärkten Druck, sondern fühle mich sehr gut", betont Mortara. Er sei bereits zufrieden, dass er zu diesem Zeitpunkt noch Titelchancen besitzt, und ist mit sich und seiner Saison im Reinen. "Bislang habe ich einen großen Fehler am Red-Bull-Ring gemacht, aber die anderen Wochen waren positiv. Ich war immer konkurrenzfähig und habe viel gekämpft", sagt er.

Allerdings darf man nicht unbeachtet lassen, dass Mortara in dieser DTM-Saison viele Punkte unverschuldet verloren hat. Zum einen wäre da die unberechtigte Durchfahrtsstrafe in Zandvoort, als er aufgrund von Unstimmigkeiten im GPS-System angeblich zu schnell durch Slowzones gefahren sein soll, was sich hinterher als Fehler herausstellte - statt Platz sechs gab es auf dem Dünenkurs nur Rang 17 und keine Zähler.

Zum anderen setzte Audi in Moskau vermeintlich auf das falsche Pferd namens Jamie Green, dem Mortara seinen Platz überlassen musste. Doch das ist beim Italiener kein Thema mehr: "Wir haben dadurch nicht so viele Punkte verloren. Wir werden am Ende sehen, was möglich war", erklärt er. Und auch die Zandvoort-Strafe ist aus seinem Kopf: "Am Ende bringt das jetzt nichts Positives. Wir müssen die Entscheidung vergessen und weiterkämpfen."

Gleiches gilt im Übrigen für die derzeitigen Gerüchte über einen Wechsel zu Mercedes. Zwar dementiert der Abt-Pilot entsprechende Meldungen nicht, allerdings gebe es für ihn derzeit andere Prioritäten: "Audi und Mercedes haben noch die Chance, den Titel zu holen, von daher ist das im Moment kein Thema für mich", betont er. Viel wichtiger sei es, in Ungarn konkurrenzfähig zu sein. "Wir kämpfen bis zum Ende der Saison, dann sehen wir weiter."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Augusto Farfus war bereits öfters in Ungarn unterwegs

Farfus lobt BMW: Nicht das schnellste Auto, aber gute Arbeit

Wenn die DTM an diesem Wochenende nach Budapest kommt, besitzen viele Piloten schon Vorerfahrung mit dem Hungaroring. Die Serie war nämlich bereits 2014 in Ungarn am Start und sah damals den aktuellen …

Marco Wittmann geht als Gejagter in das vorletzte DTM-Wochenende 2016

DTM Budapest 2016: Die BMW-Stimmen vor dem Rennen

Mit den Rennen 15 und 16 in Budapest startet die DTM-Saison 2016 in ihren Endspurt. Nach den zwei Läufen auf dem 4,381 Kilometer langen Hungaroring vor den Toren der ungarischen Hauptstadt erwartet die …

Edoardo Mortara kann auf die Unterstützung seiner Kollegen zählen

DTM Budapest 2016: Die Audi-Stimmen vor dem Wochenende

Vom 23. bis 25. September gastiert die DTM in Ungarn. Für Audi ist das Wochenende auf dem Hungaroring bei Budapest überaus wichtig: Der Titelkampf in der DTM spitzt sich vor den letzten vier …

Zukunft unklar: Bleibt Edoardo Mortara bei Audi oder wechselt er zu Mercedes?

Mortara 2017 zu Mercedes: Was ist dran an den Gerüchten?

Es ist aktuell das heißeste Gerücht in der DTM: Edoardo Mortara soll 2017 vor einem spektakulären Wechsel von Audi zu Mercedes stehen. Es wäre das erste Mal seit Ende 2012, dass ein …

Mattias Ekström wird das DTM-Saisonfinale in Hockenheim eventuell verpassen

Ekström: Lässt er das DTM-Finale für Rallycross sausen?

Mattias Ekström steuert langsam aber sicher auf eine Zwickmühle zu. Am 15. und 16. Oktober findet in Hockenheim das DTM-Saisonfinale statt , doch parallel dazu trägt die …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo