Wohl nur ein Nebenjob: Paffett heuert in der Formel 1 an

, 02.02.2016

Der Ex-DTM-Champion wird in der Saison 2016 Simulatorpilot bei Williams - Indizien deuten auf eine Fortsetzung seines Mercedes-Engagements hin

Mercedes-Pilot Gary Paffett kehrt in die Formel 1 zurück. Der Brite wird ab sofort Simulatorfahrer bei Williams, wie das Team am Dienstag bekanntgibt. Bei dem Deal handelt es sich wahrscheinlich um einen Nebenjob zu seinem derzeit nicht bestätigten DTM-Engagement 2016, schließlich war der 34-jährige Brite schon in der Vergangenheit parallel für McLaren als Tester im Einsatz. Dazu holte sich Paffett vor einigen Jahre eine blutige Nase, als er seine Jetons komplett auf die Formel 1 setzte.

Weiteres Indiz: Mercedes verlängerte kürzlich mit Euronics, dem langjährigen Hauptsponsor des Paffett-Autos. Überdies mangelt es den Stuttgartern an Routiniers im Kader, wenn sonst nur Paul di Resta auf der Kandidatenliste steht. Kevin Magnussen ist nach seinem mutmaßlichen Wechsel zum Renault-Werksteam in der Formel 1 als Alternative ohnehin so gut wie gestrichen. Eine endgültige Entscheidung soll es noch im Februar geben, wenn Mercedes sein DTM-Aufgebot verkünden will.

Bei Williams ist Paffett offenbar nur für Einsätze in der virtuellen Welt sowie möglicherweise als Ersatzmann vorgesehen, schließlich verfügt die Truppe mit seinen zwei Youngstern Alex Lynn und Lance Stroll über junge Perspektivpiloten. Zeitgleich einen Nebenjob in der Formel 1 anzutreten ist im Mercedes-DTM-Projekt übrigens keine Novelle: Auch Champion Pascal Wehrlein ist für die Silberpfeile im Einsatz, auch Daniel Juncadella und di Resta waren es in der Vergangenheit.

Paffett stand von 2006 bis 2014 bereits als Testfahrer der McLaren-Mannschaft in Lohn und Brot. Er verließ die DTM in der Hoffnung, eine Chance als Einsatzpilot in Woking zu erhalten, kehrte aber nach nur einem Jahr enttäuscht zurück, weil ihm zum wiederholten Male Konkurrenten vorgezogen wurden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Die TV-Kameras der ARD sind zwei weitere Jahre auf die DTM-Boliden gerichtet

DTM unterzeichnet neuen TV-Vertrag mit der ARD

Alle DTM-Rennen werden bis einschließlich 2017 live und exklusiv im 'Ersten' zu sehen sein. Das geben der Serien-Dachverband ITR und die ARD am Dienstag bekannt. Mit dem Deal zufrieden ist DTM-Boss …

Fußball-Weltmeister Mario Götze und Mattias Ekström in Kitzbühel

Mattias Ekström: Erster DTM-Test des Jahres im Februar

Auch wenn sich die DTM noch im Winterschlaf befindet, kommt bei Mattias Ekström keine Langeweile auf. Vom traditionellen Trainingslager der Audi-Werksfahrer auf Lanzarote ging es in dieser Woche …

Super-GT will angeblich GT3-Reglement: Was wird dann aus der Japan-DTM?

"Haltlose" GT3-Gerüchte: Keine neue Gefahr für Japan-DTM

Die Pläne zur Internationalisierung der DTM haben entgegen anders lautender Medienberichte keinen weiteren Rückschlag erlitten. Szenegerüchte, die Super-GT-Serie würde ab 2018 die …

Mercedes-Ass Pascal Wehrlein ist nach seinem DTM-Titel

Pascal Wehrlein: "Schieb-ihn-raus"-Affäre hat DTM geholfen

Auf die Kontroversen der DTM-Saison 2015 blickt Pascal Wehrlein mit gemischten Gefühlen: Wie der Mercedes-Pilot im Interview mit 'Motorsport-Total.com' schildert, war die "Schieb-ihn-raus"-Affäre …

Paul di Resta hofft, dass er 2016 regelmäßig vorne mitkämpfen kann

Paul di Resta: Größere Konstanz 2016 der Schlüssel

Paul di Resta kann mit dem Verlauf der DTM-Saison 2015 zufrieden sein. Der Champion von 2010 beendete die Meisterschaft als Achter und damit als zweitbester Mercedes-Pilot nach Meister Pascal Wehrlein. Der …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo