Alonso: Technik-Guru hält Stromschlag für unwahrscheinlich

, 10.03.2015

Simulationsexperte Schöggl glaubt nicht an Einwirken von Elektrizität oder eine Batteriexplosion - Ex-Piloten begegnen McLarens Wind-Erklärung skeptisch

Teampatron Ron Dennis, Intimus Flavio Briatore und ein gefühltes Dutzend Ärzte haben der These widersprochen. Doch die Gerüchte um einen Stromschlag, den Fernando Alonso bei seinem Unfall im Rahmen der Wintertests in Barcelona erlitten haben soll, reißen seit dem 15. Februar nicht ab. Den nächsten Versuch, damit aufzuräumen, unternimmt ein ausgewiesener Antriebsfachmann. "Ich halte einen Stromschlag im Auto für extrem unwahrscheinlich", erklärt Peter Schöggl im Gespräch mit 'ServusTV'.

Der Simulationsexperte der unter anderem für Ferraris Formel-1-Projekt arbeitenden Anstalt für Verbrennungskraftmaschinen List, kurz AVL, kann sich nicht erklären, wie Elektrizität auf den Körper des Spaniers hätte einwirken sollen. "Alle Teile, die irgendwie in der Nähe sind, sind mit der Masse des Autos geerdet; alle Teile, die irgendwie Strom führen, sind doppelt, dreifach, vierfach abgesichert", betont Schöggl. Hinzu kommt, das ein Sicherheitsschalter am MP4-30 umgelegt war. Verschwörungstheorien geht das Futter aus.

Auch die Energiespeicher des neuen (und alles andere als reibungslos funktionierenden) Honda-Triebwerks im McLaren macht Schöggl nicht als potenzielle Gefahrenquelle aus: "Eine Batterie kann rein theoretisch explodieren", räumt er ein, "wird dann aber sofort abgeschaltet. Da gibt es Sicherheitseinrichtungen, Relais, die dann sofort abschalten." Was als Erklärung übrig bleibt, sind neben einem an dieser Stelle unwahrscheinlichen Fahrfehler ein anderes technisches Problem und der Wind.

Dieser ist - Stand heute - die Erklärung, die McLaren propagiert. "Windböen haben schon einen gewissen Einfluss in Barcelona, aber in dieser Kurve? Kaum zu sagen", bleibt Ex-Formel-1-Pilot Heinz-Harald Frentzen zurückhaltend und wundert sich: "Dort bist du an und für sich noch nicht so schnell, vierter, fünfter Gang - das sollte nicht so viel ausmachen." Auch Christian Klien findet den Unfall "rätselhaft" und hält die Kurve für unspektakulär: "Speziell der Ausgang ist recht offen. Da passiert im Normalfall nicht viel."

Der 49-fache Grand-Prix-Teilnehmer wundert sich nicht über die Pause, die Alonso in Melbourne einlegt. "Bei einer Gehirnerschütterung muss man natürlich aufpassen, dass man nicht zu früh wieder Sport macht", weiß Klien und spielt auf das so genannte Second-Impact-Syndrom an: "Wir kennen das von Eishockey-Spielern, wenn sie Checks bekommen: Ihnen geht's im normalen Leben wirklich gut, aber sobald sie auf das Eis gehen und wieder trainieren wollen, spielt der Körper nicht mit." Bei dem Phänomen ereignet sich eventuell sogar noch Wochen nach dem eigentlichen Unfallgeschehen eine Hirnschwellung.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Fernando Alonso will in gut drei Wochen endlich wieder im Formel-1-Auto sitzen

Fernando Alonso: Rückkehr Ende März in Malaysia geplant

Bislang schien sich Fernando Alonsos Zwangspause infolge seines Testunfalls in Barcelona auf unbestimmte Zeit zu erstrecken. Gut drei Wochen nach dem Crash hat der Spanier, der sich von einer …

Sebastian Vettels Ferrari-Team hat seit 2014 offenbar einen großen Schritt gemacht

Technik-Experte bestätigt: Ferrari hat 1,1 Sekunden …

In unserer Analyse der Formel-1-Testfahrten 2015 haben wir geschrieben, dass Ferrari im Vergleich zum März 2014 den Rückstand auf Mercedes von rund zwei Sekunden auf weniger als eine reduziert hat. …

Flavio Briatore provoziert in Richtung McLarens und der FIA

Alonso-Intimus Briatore: "McLaren hat nichts aufgeklärt"

Die gesamte Formel-1-Welt debattiert über den Unfall Fernando Alonsos bei den Wintertestfahrten in Barcelona - jetzt mischt sich auch Intimus Flavio Briatore ein. Der in Ungnade gefallene Ex-Teamchef …

Roberto Merhi muss die Farben wechseln: Aus Grün wird Rot

Nur in Melbourne: Roberto Merhi fährt zweiten Marussia

Roberto Merhi wird beim Formel-1-Saisonauftakt am kommenden Wochenende im Melbourne den zweiten Boliden des Marussia-Teams pilotieren. Das gab der Rückkehrer am Dienstag bekannt. Der Deal bezieht sich …

Kann Ferrari mit Sebastian Vettel bereits 2015 in eine neue Ära starten?

Die rote Gefahr? Mercedes hat Ferrari auf der Rechnung

2014 war für Ferrari ohne Zweifel ein Jahr zum Vergessen. In der WM landete die Scuderia nur auf Rang vier, erstmals seit 1993 blieb man in einer kompletten Formel-1-Saison wieder ohne einen einzigen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo