Alonso will von Abschied nichts wissen: "Was soll ich tun?"

, 28.03.2017

Der frustrierte McLaren-Honda-Superstar Fernando Alonso will weiter um Erfolg kämpfen: "Ist die einzige Lösung" - Zak Brown: "Er hat noch fünf Jahre"

Wann ist die Geduld bei McLaren-Star Fernando Alonso am Ende? Diese Frage stellen sich viele Beobachter der Formel 1 seit zwei Jahren. Der Spanier, der zur Saison 2015 von Ferrari zu seinem britischen Ex-Team zurückkehrte, um mit der neuen Werks-Power von Honda zu seinem dritten WM-Titel zu fahren, ist in den Rennen der Formel 1 seither meist nur ein Statist. Weil zum Start der diesjährigen Saison erneut der erhoffte Sprung nach vorn ausblieb, geht Alonso-Kumpel Mark Webber davon aus, dass der Spanier bald die Brocken hinwerfen könnte.

"Ich gehe? Wohin denn? Was soll ich denn zu Hause machen? Auf dem Sofa sitzen und Fernsehen schauen oder Abendessen kochen?", nimmt Alonso in der 'Corriere della Sera' die Gerüchte um sein angeblich vorzeitiges Ende beim Rennstall aus Woking mit Humor. Der stolze Asturier, der beim Formel-1-Auftakt 2017 in Melbourne sein "bestes Rennen" fuhr, aber dennoch unbelohnt blieb, gibt sich kämpferisch. "Die einzige Lösung ist es, selbst hart zu arbeiten und das Team weiter anzutreiben."

Mit markigen Worten setzt Alonso den McLaren-Antriebspartner Honda immer weiter unter Druck. "Keiner hat mehr Siegeswillen als Fernando", hat McLaren-Boss Zak Brown Verständnis für den anhaltenden Frust seines Mitarbeiters. "Er hat sich bisher immer tadellos verhalten. Er sagt, was er denkt - und Fakten sind nun einmal Fakten. Dazu gehört auch, dass er der beste Fahrer der Welt ist", erklärt der Amerikaner, der die Ansprüche des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters nachvollziehen kann.

"Er ist hoch motiviert und sehr fit. Wenn er will, hat er noch fünf weitere Jahre vor sich. Ich wünsche mir, dass er bleibt. Ich denke, wir werden ihm bald das ersehnt starke Auto geben können", macht Brown seinem prominenten Schützling in der spanischen Zeitung 'Marca' weiterhin Mut. "Ich bin perfekt vorbereitet. In den Kurven ist keiner schneller als ich", tönt der Asturier. "In meiner Karriere ist nicht alles Glückssache gewesen. Nur mit einer magischen Glaskugel hätte ich besser entscheiden können, welches Auto ich nehmen soll."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Begegnung bei Überrundung: Lance Stroll lässt Felipe Massa passieren

Williams will nach vorn: In China schon alles besser?

Williams ist beim Auftakt zur Formel-1-Saison 2017 in Melbourne in einer eigenen Liga gefahren, allerdings nicht der ersten. Das britische Privatteam befand sich mit Felipe Massa im Niemandsland zwischen den …

Romain Grosjean vor Toro Rosso und Force India: Haas ist 2017 stark

Haas gibt Gas: Der kühl geplante Aufschwung der Amerikaner

Romain Grosjean war beim Auftakt der Formel-1-Saison 2017 in Australien der unbelohnte Held. Der Franzose, der den Haas-Ferrari in allen Sessions in die Top 10 gebracht hatte, verlor ein sicheres …

Die aktuellen 1,6-Liter-V6-Turbos mit Hybridtechnik sind zu teuer

Motorenmeeting am Freitag: IndyCar als Vorbild für Formel 1?

In der Formel 1 nehmen die Diskussionen über das künftige Antriebsreglement ab der Saison 2021 immer mehr Fahrt auf. Nach ersten Treffen, unter anderem im Rahmen des Automobil Salons in Genf zu …

Randale in Rosa: Force India hatte in Australien das lauteste Auto

Musik für die Ohren: Force India brüllt am lautesten

Seit der Einführung der 1,6-Liter-V6-Turbomotoren in der Formel 1 ist der Sound der Königsklasse immer wieder ein Thema. Die neuen Aggregate sind weit weg vom kreischenden Klang der ehemaligen …

Vor den Augen Laudas feiert Sebastian Vettel den Triumph mit Chef Arrivabene

Nach Auftaktsieg in Melbourne: Ist Ferrari wirklich …

Sieben Jahre ist es her, dass Ferrari zum letzten Mal den Saisonauftakt in Melbourne gewann. Eine Zahl, die die schicksalgläubigen Italiener nun träumen lässt: Denn es war das letzte Mal, dass …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo