Antonio Felix da Costa verlässt Red Bull

, 12.12.2015

Nach vier Jahren gehen Testfahrer Antonio Felix da Costa und Red Bull getrennte Wege: Der Portugiese konzentriert sich zukünftig auf DTM und Formel E

Der bisherige Red-Bull-Testfahrer Antonio Felix da Costa verlässt das Formel-1-Team nach vier Jahren und wird sich zukünftig auf seine Jobs in der DTM und der Formel E konzentrieren. Das gab der Portugiese auf seiner Facebook-Seite bekannt. Die Trennung sei im Guten erfolgt, erklärte Felix da Costa.

"Weine nicht, weil es vorbei ist. Lächle, weil es geschehen ist. Nach vier großartigen Jahren möchte ich den Leuten bei Red Bull ein großes Dankeschön sagen", schreibt Felix da Costa. "Es ist an der Zeit weiterzuziehen. Im nächsten Jahr möchte ich mich zu 100 Prozent auf die DTM und die Formel E konzentrieren."

Antonio Maria de Mello Breyner Felix da Costa, so der vollständige Name des 24-jährigen Portugiesen, war Mitte 2012 Mitglied des Red-Bull-Junior-Teams geworden. Nachdem er in diesem Jahr Gesamtdritter der GP3 wurde und den Macau-Grand-Prix der Formel 3 gewann, wurde er Testfahrer des Formel-1-Teams und fuhr Ende des Jahres beim Young-Driver-Test in Abu Dhabi seiner ersten Runden im Formel-1-Auto.

Im Jahr darauf ging Felix da Costa in der Formel Renault 3.5 an den Start und absolvierte zwei weitere Testtage für Red Bull. Er galt als aussichtsreicher Kandidat auf ein Formel-1-Cockpit bei Toro Rosso in der Saison 2014. Nachdem ihm dies jedoch Daniil Kwjat wegschnappte, wechselte Felix da Costa in die DTM und die Formel E.

Parallel war er weiterhin offizieller Testfahrer des Formel-1-Teams von Red Bull. In dieser Funktion kam Felix da Costa vor allem im Simulator oder bei Showruns zum Einsatz.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Schadet der Medienrummel Mick Schumacher? Nico Rosberg befürchtet das

Nico Rosberg: Mick Schumacher hat es schlimmer erwischt

Nico Rosberg kritisiert den gewaltigen Medienrummel rund um Mick Schumacher und fürchtet, dass der Druck für den Sohn des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher zu einem Problem …

Rio Haryanto will sich mit Geld der Regierung bei Manor einkaufen

Rio Haryanto: Mit 15 Millionen Euro ins Manor-Cockpit?

Bekommt die Formel 1 2016 ihren ersten indonesischen Fahrer? Dank einer großzügigen Unterstützung seiner Regierung darf sich der bisherige GP2-Pilot Rio Haryanto gute Chancen auf ein Cockpit …

Pirelli hat sich entschieden: Der Soft ist in Australien die mittlere Mischung

Reifenwahl für Australien: Ultrasoft bleibt noch daheim

Die erste Reifenwahl der neuen Formel-1-Saison ist getroffen: Pirelli wird zum Großen Preis von Australien die Mischungen Mittel, Weich und Superweich bringen. Der neue ultraweiche Slick bleibt damit …

Lewis Hamilton hat gut Lachen: Er war der bestimmende Fahrer der Saison 2015

Bullshit, Fish & Chips: Lewis Hamilton im Exklusiv-Interview

Zehn Siege und 17 Podiumsplatzierungen in 19 Rennen: Sportlich hat Lewis Hamilton auf dem Weg zum dritten Formel-1-WM-Titel im Jahr 2015 genauso wenig ausgelassen wie abseits seines Mercedes-Boliden. Auf …

Nico Rosberg und Michael Schumacher leisteten bei Mercedes Aufbauarbeit

Rosberg lobt Schumacher: "Michael hat einen Anteil …

Ende 2012 beendete Michael Schumacher seine Formel-1-Karriere endgültig. Nach seinem ersten Rücktritt Ende 2006 kehrte der Rekordchampion 2010 noch einmal für drei weitere Jahre in die …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo