Berger: Lewis Hamiltons Nervenkostüm ständig an der Kippe

, 29.01.2016

Ex-Formel-1-Pilot Gerhard Berger hält Weltmeister Lewis Hamilton für verletzlicher als angenommen und sieht darin die Chance für Mercedes-Stallrivale Nico Rosberg

Nico Rosberg hat die letzten drei Saisonrennen 2015 gegen Weltmeister und Mercedes-Stallrivale Lewis Hamilton für sich entschieden, doch ist dem Deutschen dieses Jahr auch der Titel zuzutrauen? Ex-Formel-1-Pilot Gerhard Berger ist davon überzeugt, auch wenn Rosberg an der Seite Hamiltons in den vergangenen zwei Jahren Haare lassen musste.

"Ich glaube, dass Hamilton auf einem ganz schmalen Grat balanciert", sieht er den Briten gegenüber 'auto motor und sport' weniger souverän als viele glauben. "Er ist immer ganz nah dran, seine Nerven wegzuschmeißen. Wenn es Nico einmal gelingen würde, ihn aus dem Konzept zu bringen, dann hat er eine Chance."

Berger will Hamilton-Schwäche Ende 2015 nicht überbewerten

Mit einer guten ersten Saisonhälfte würde es Rosberg eher als Hamilton schaffen, seinen Rivalen aus dem Konzept zu bringen, glaubt Berger. Trotz der zwei Niederlagen im Mercedes-Titelkampf hält der Österreicher Rosberg für "wahnsinnig gut. Mit einem anderen Teamkollegen hätte Rosberg wahrscheinlich die letzten zwei WM-Titel gewonnen." Aber Hamilton sei ein Ausnahmetalent.

Berger warnt Rosberg davor, Hamilton wegen des mäßigen Saisonendes 2015 zu unterschätzen: "Mich würde nicht wundern, wenn Lewis zu Saisonbeginn 2016 gleich wieder wie ein Irrer angast." Der Brite denke seit seinem dritten Titelgewinn beim Grand Prix der USA in Austin "schon wieder an die nächste Weltmeisterschaft. So ist der gestrickt".

Dem 31-Jährigen wird allerdings auch immer wieder vorgeworfen, sich zu sehr von seinem Superstar-Leben ablenken zu lassen und dem Society-Parkett etwas zu viel Aufmerksamkeit zu schenken. Vor allem, wenn es einmal nicht so gut läuft, werden seine Ausflüge immer wieder als Ursache herangezogen.

Berger: Hamiltons Lebensstil kein Problem

Berger, selbst in seiner langen Karriere nicht immer der konsequenteste Formel-1-Pilot, zeigt Verständnis für Hamilton: "Jeder muss sich sein Umfeld so schaffen, wie er es braucht. Dem Lewis passt dieser Lebensstil. Das fördert ihn sogar. Für einen Sebastian Vettel wäre so ein Leben tödlich. Er ist ein anderer Typ."

Auch Berger selbst sei 1990 von McLaren-Teamchef Ron Dennis dazu aufgefordert worden, sein Leben zu 100 Prozent der Formel 1 unterzuordnen: "Er wollte mich nach dem Vorbild von Lauda, Senna und Prost perfektionieren." Ein Schuss, der laut dem zehnmaligen Grand-Prix-Sieger nach hinten losging: "Dabei bin ich rückwärts statt vorwärts gegangen."

Zudem sei Hamilton ein guter Repräsentant für den Sport: "Der zieht nicht nur auf der Rennstrecke seine Show ab. Solche Typen braucht es." Ob Mercedes auch dieses Jahr wieder den Ton angeben wird, ist für Berger nicht so sicher. Er könnte sich vorstellen, dass Ferrari auf Augenhöhe ist: "Ich würde es nicht ausschließen. Mercedes ist Favorit. Sie haben ihre Hausaufgaben am besten gemacht. Die Erfahrung hat oft genug gezeigt, dass Siegesserien schnell mal zu Ende gehen können. Man glaubt zu wissen, wie es läuft, und es kommt total anders."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Für Gerhard Berger zählt Fernando Alonso nicht mehr zur absoluten Formel-1-Spitze

Gerhard Berger: Fernando Alonso ist nicht mehr der Beste

Fernando Alonsos Formkurve in der Formel 1 zeigt seit 2013 kontinuierlich nach unten. Das hat auch Folgen für die Wahrnehmung des Spaniers, und zwar keine positiven. So hat Gerhard Berger sein Urteil …

Bei Mercedes hat man Sebastian Vettel im WM-Kampf auf der Rechnung

Niki Lauda "Vettel ist ein gefährlicher Gegner"

Geht die Dominanz des Mercedes-Teams auch in der dritten Saison in Folge weiter? Oder kann Ferrari-Pilot Sebastian Vettel gegen Lewis Hamilton und Nico Rosberg um den WM-Titel kämpfen? Diese Fragen …

Renault-Chance: Kevin Magnussens Grinsen wird breiter

Maldonados Ende naht: Kevin Magnussen vor Renault-Deal

Ex-McLaren-Pilot Kevin Magnussen steht vor seinem Formel-1-Comeback. Laut den Kollegen von 'Autosport' wird der 23-jährige Däne in den kommenden Tagen beim Renault-Team unterschreiben und dort den …

Düstere Aussichten für das neue Renault-Werksteam - laut Helmut Marko

Marko über Renault-Werksteam: "Reißen überhaupt nichts"

Eines der dominanten Formel-1-Teams der vergangenen Jahre unterstützen oder alle Jetons zu einer Truppe schieben, die zuletzt das Catering in der Hospitality nicht bezahlen konnte: Für …

Red-Bull-Mechaniker mit Pirelli-Reifen: Für die Teams sind die Pneus ein hartes Brot

Ausstieg droht: Ecclestone warnt Teams vor Pirelli-Kritik

Bahnt sich der nächste Reifen-Krisengipfel in der Formel 1 an? Wie bekannt wurde, soll schon am kommenden Dienstag in Mailand ein Treffen zwischen Entscheidungsträgern der Königsklasse und den …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo