Marko über Renault-Werksteam: "Reißen überhaupt nichts"

, 28.01.2016

Auch vertraglich gegen Renault abgesichert: Der Red-Bull-Berater warnt Franzosen "nur halbwegs bei Verstand" davor, nicht auf seine Farben zu setzen

Eines der dominanten Formel-1-Teams der vergangenen Jahre unterstützen oder alle Jetons zu einer Truppe schieben, die zuletzt das Catering in der Hospitality nicht bezahlen konnte: Für Red-Bull-Eminenz Helmut Marko ist klar, dass Renault bei der Entwicklung des Antriebs für 2016 trotz des TAG-Heuer-Brandings auf die Österreicher setzen muss. Trotzdem gibt es einen doppelten Boden: "Wir sind vertraglich abgesichert, haben den gleichen Status", sagt er den 'Salzburger Nachrichten'.

Von der ehemaligen Lotus-Mannschaft, die Renault unter einem noch nicht veröffentlichten Namen als Werksteam an den Start schicken wird, hält Marko offenbar nicht viel. Er ist skeptisch, wenn es um die Verfassung der finanzschwachen Truppe aus Enstone geht: "Wenn ich mir das derzeitige Lotus-Team anschaue und die nur halbwegs bei Verstand sind, müssen die alles auf uns setzen", harscht Marko. "Denn mit diesem Team und diesen Fahrern reißen die praktisch überhaupt nichts."

In der Tat fehlte es zuletzt an den finanziellen Mitteln, um die Anlagen zu modernisieren. Mit dem Paydriver Pastor Maldonado und Formel-1-Neuling Jolyon Palmer steht zudem eine Fahrerpaarung unter Vertrag, die zu den schwächeren der kommenden Saison zählt. Allerdings kann sich daran noch etwas ändern, wenn Renault am kommenden Mittwoch in Paris sein Projekt vorstellt . Zuletzt kursierte das Gerücht, es könnte Ex-McLaren-Youngster Kevin Magnussen verpflichtet werden, sollte Maldonado infolge der Ölkrise kein Geld mehr von dem venezolanischen Staatskonzern PDVSA beziehen .

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Renault-Chance: Kevin Magnussens Grinsen wird breiter

Maldonados Ende naht: Kevin Magnussen vor Renault-Deal

Ex-McLaren-Pilot Kevin Magnussen steht vor seinem Formel-1-Comeback. Laut den Kollegen von 'Autosport' wird der 23-jährige Däne in den kommenden Tagen beim Renault-Team unterschreiben und dort den …

Kann Williams auch in der Saison 2016 die Roten Bullen hinter sich halten?

Williams: Augen auf Red Bull, Force India und Renault

Williams strebt nach den zwei starken Saisons in der Formel 1 nach mehr. "Der dritte Platz muss in diesem Jahr das Minimumziel sein", sagt Rob Smedley, der Leiter der Fahrzeugperformance zu 'Sky Sports …

Magnussen könnte nach einem Jahr mit Renault in die Formel 1 zurückkehren

Angeblicher Fabrikbesuch: Magnussen bald bei Renault?

Der frühere McLaren-Pilot Kevin Magnussen steht Informationen britischer Medien zufolge vor einem Engagement im neuen Renault-Werksteam. Wie der 'Telegraph' am Mittwoch berichtet, hat der Däne der …

Soll seltener in Rauch gehen: Renault hofft auf mehr Leistung und Zuverässigkeit

Illien zuversichtlich: Renault in Melbourne formverbessert

Mario Illien genießt in der Formel 1 den Ruf des "Motorenpabsts", doch Wunder wird auch er bei der kriselnden Renault nicht vollbringen - das weiß der Schweizer selbst und stapelt bezüglich …

Fernando Alonso feierte mit Renault 2005 und 2006 zwei WM-Titel

Ex-Teamchef behauptet: Renault will Fernando Alonso

Die Formel-1-Saison 2015 war für Fernando Alonso ein komplettes Desaster. Das Seuchenjahr des Spaniers begann mit seinem mysteriösen Testunfall in Barcelona und wurde in den folgenden Monaten kaum …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo