Bernie Ecclestone: Formel 1 muss wieder einfacher werden

, 28.06.2015

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone will im neuen Reglement für 2017 weniger Boxenfunk, weniger komplizierte Technik und mehr pures Racing verankern

Bernie Ecclestone hat manchmal durchaus fragwürdige oder gar verrückte Ideen. Doch man kann ihm nicht ankreiden, er würde nicht alles für seinen Sport tun. Und auch dem 84-Jährigen ist das sinkende Zuschauerinteresse entgangen. Entsprechend plant er, für die Regeländerungen 2017, den Fahrer wieder mehr ins Zentrum zu stellen. So erklärte er gegenüber 'Formula1.com', dass die moderne Technik der blödeste Einfall der Formel 1 gewesein sei.

"Vor allem die Motoren sind furchtbar. Das sind keine Motoren mehr", wettert Ecclestone. "Die Battieren, die Hybrid-Systeme und das alles, das ist kein Formel-1-Motor mehr. Auch das ganze Gequatsche zwischen der Boxenmauer und den Fahrern mit den vielen Instruktionen der Ingenieure - das muss alles aufhören. Die Fahrer müssen wieder im Mittelpunkt stehen. Sie müssen ihr Rennen fahren und richtig Farbe bekennen. Aber ich kann versprechen, dass das kommen wird. Ich hoffe, dass uns das neue Reglement für 2017 wieder genau dorthin zurück bringt"

Im gleichen Interview hat der 17-Jährige Max Verstappen Ecclestone um die Reduzierung der Technik gebeten. "Ich bin überrascht, das von einem jungen Kerl wie dir zu hören", zeigt sich der Formel-1-Boss daraufhin überrascht. "Selbst für uns junge Fahrer ist die Anzahl der technischen Sachen zu viel", meint der Niederländer. "Aktuell verwenden wir 20 Prozent unserer Kapazitäten rein auf das fahren. Den Hauptteil sind wir mit 80 Prozent damit beschäftigt, die Technik zu überprüfen", so Verstappen.

"Ich sage meinen Ingenieuren deswegen auch schon immer, dass sie mich nicht mit so viel Informationen überladen sollen. Wir bekommen viel zu viele Infos ins Cockpit. Manchmal schalte ich sogar das Display an meinem Lenkrad aus. Ich möchte mich nämlich ganz auf mein 'Popometer' verlassen. Das ist meiner Meinung nach doch auch genau das, was wirklich gute Rennfahrer ausmacht."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Gerhard Berger wird Christian Horner nicht als Teamchef ablösen

Red-Bull-Teamchef Horner verlängert Formel-1-Vertrag

In den vergangenen Wochen hat es immer wieder Diskussionen um Red-Bull-Teamchef Chrisitan Horner gegeben. In Verbindung mit den Ausstiegs-Drohungen des Brause-Herstellers gab es auch immer wieder …

Formel BMW im Jahr 2002: Nico Rosberg, Peter Sieber, Mechaniker Marco

Formel-BMW-Ingenieur im Interview: So tickt Nico Rosberg

Nico Rosberg hätte in den vergangenen Monaten schon mehrmals zerbrechen können. An der verlorenen Weltmeisterschaft 2014, an der er so nahe dran war. An Lewis Hamiltons Überlegenheit im ersten …

Gridgirls in Spielberg: Diesen Anblick wollen die Formel-1-Fans nicht missen

Umfragerüffel für "Dave und George": Fans wollen Gridgirls!

Sebastian Vettel konnte sich nach dem Monaco-Grand-Prix so gar nicht damit anfreunden, dass die Organisatoren auf leicht bekleidete Gridgirls verzichteten und stattdessen durchtrainierte Herren in die …

Bernie Ecclestone & Eddie Jordan: Deutliche Worte zweier Weggefährten

Eddie Jordan fordert: "Bernie Ecclestone sollte gehen!"

Rücktrittsforderungen an Bernie Ecclestone entsprechen im Formel-1-Paddock Gotteslästerung, doch in Krisenzeiten der Königsklasse sind nicht einmal die Naturgesetze unumstößlich. …

24 Stunden Formel 1 fahren ohne Rauchen? Geht sogar ohne Nikotinpflaster

Technikchefs: Formel-1-Auto wäre fit für 24-Stunden-Rennen

Mit seinem Le-Mans-Gesamtsieg hat Nico Hülkenberg gezeigt, dass die Formel-1-Piloten es mit den Sportwagen-Assen der Langstrecken-WM (WEC) in ihrem Metier aufnehmen können. Doch wie steht es um die …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo