Bernie Ecclestone: Rosberg wäre ein schlechter Weltmeister

, 22.10.2016

Bernie Ecclestone würde die heutigen Formel-1-Stars nur noch nach jedem Rennen bezahlen und übt Kritik an Nico Rosberg, den er als langweilig empfindet

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone drückt im Finish der WM-Saison 2016 offenbar seinem Landsmann Lewis Hamilton die Daumen. Weil der Brite mit seinem Lifestyle Stammgast in reichweitenstarken Boulevardmedien ist (und zuletzt in einigen US-Talkshows die Werbetrommel für das Rennen in Austin rührte), die nicht nur Motorsport-Fans erreichen, ist er in Ecclestones Augen der viel geeignetere Botschafter für die Königsklasse.

Ein Champion Nico Rosberg hingegen wäre seiner Meinung nach nicht gut für die Formel 1: "Wenn Nico den Titel gewinnt, wäre das gut für ihn und gut für Mercedes, aber es würde dem Sport nicht unbedingt was bringen, denn über ihn kann man nichts schreiben", kritisiert Ecclestone in der 'Daily Mail'. "Nicht einmal in Deutschland würde das helfen. Du brauchst dafür jemanden wie Lewis."

Der macht vor, wie PR für die Formel 1 geht, wenn er bei Ellen DeGeneres zu Twitter-Fotos mit seinem nackten Oberkörper lächelt, während das mehrheitlich weibliche Publikum jubelt, und in einfachsten Worten erklärt, warum der Grand-Prix-Sport die Krone des Motorsports ist, NASCAR hin, IndyCar her. Da gibt das beschauliche Leben von Familienvater Nico Rosberg natürlich etwas weniger her.

"Sogar Kimi macht einen besseren Job als Nico", meint Ecclestone. "Die Fahrer verdienen heutzutage viel Geld, was einerseits gut ist. Andererseits hält sie das nicht gerade auf Trab. Sie leben nicht in Angst. Vielleicht sollte man die finanzielle Struktur ändern. Sie sollten nach jedem Rennen einen Scheck bekommen. Das müssen wir uns anschauen. Denn sie haben heute ein leichtes Leben."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton sicherte sich seine erste Pole-Position in Austin

Formel 1 USA 2016: Lewis Hamilton schnappt sich die Pole

Vier Grands Prix stehen noch auf dem Programm der Formel-1-Saison 2016. Den Anfang macht am Sonntag der Große Preis der USA. Im Mittelpunkt steht natürlich auch in Texas der sich zuspitzende …

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton hat das Fass zum Überlaufen gebracht

Richtungswechsel beim Bremsen ab sofort unter Beobachtung

Die FIA hat auf die Diskussionen im Fahrerbriefing am Freitag reagiert und eine neue Klausel im Sportlichen Reglement verankert, die Richtungswechsel beim Anbremsen verhindern soll. Nach Max Verstappens …

Max Verstappen drehte am Samstag im dritten Freien Training die schnellste Runde

Formel 1 USA 2016: Red Bull im Abschlusstraining voran

Max Verstappen sicherte sich die Bestzeit (1:36.766 Minuten) im dritten Freien Training zum Grand Prix der USA in Austin . Der Red-Bull-Fahrer war um 0,266 Sekunden schneller als sein Teamkollege Daniel …

Carlos Sainz und Daniil Kwjat fahren auch 2017 für Toro Rosso in der Formel 1

Absage für Gasly: Toro Rosso bestätigt Daniil Kwjat für 2017

Das Toro-Rosso-Team geht mit einer unveränderten Fahrerpaarung in die Formel-1-Saison 2017. Das hat der italienisch-österreichische Rennstall am Rande des Grand Prix der USA in Austin offiziell …

Kritik: Ross Brawn hatte zu Toto Wolff und Niki Lauda 2013 kein Vertrauen

"Heikle Zeit": Wolff verteidigt sich gegen Brawn-Kritik

Toto Wolff betont, dass sein Verhältnis zu seinem Vorgänger als Chef des Mercedes-Teams, Ross Brawn, nicht getrübt ist, obwohl ihn Brawn in seinem neuen Buch "Total Competition" (erscheint am …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo