Chinas "Pannenhelfer": Wieso ein Pick-up im Weg stand

, 17.04.2016

Streckenposten in Schanghai leisteten sich Peinlichkeiten, als ein Reinigungsauto neben der Rennbahn parkte und plötzlich Reifenstapel aufgestellt wurden

Die Formel 1 erlebte beim China-Grand-Prix am Sonntag aus sportlicher Sicht eines ihrer qualitativ besseren Rennen. Organisatorisch aber leisteten sich die einheimischen Verantwortlichen mehrere Blamagen - von der seit Jahren nicht ausgebesserten Bodenwelle auf der Start- und Zielgeraden ganz zu schweigen. Schon im Qualifying staunte McLaren-Fahrer Jenson Button Bauklötze, als vor ihm in der Einfahrt zur Boxengasse plötzlich ein Pick-up-Truck stand - nur wenige Meter von der Fahrbahn entfernt.

Im Gespräch mit 'Autosport' erklärt FIA-Rennleiter Charlie Whiting, warum das infolge des Pascal-Wehrlein-Unfalls zur Streckenreinigung eingesetzte Auto plötzlich auftauchte. "Der Fahrer wollte in der Auslaufzone der Boxengasse parken, was eine ziemlich dumme Idee war", so der Brite, der den chinesischen Helfer in Schutz nimmt: "Aber er hat schnell reagiert. Es fehlte ihm an Erfahrung und er wird es nicht wieder tun."

Whiting will ein solches Sicherheitsrisiko, das Button als "gefährlichsten Augenblick der ganzen Session" bezeichnete, trotzdem nicht durchgehen lassen. "Es muss klargemacht werden, dass das keine normale Auslaufzone ist. Das Risiko war auch gering. Trotzdem ist es inakzeptabel", so Whiting. Flaggensignale wurden deshalb nicht gezeigt, weil der Vorfall nicht auf der Strecke abspielte.

Der Rennleiter kann über das Malheur sogar schmunzeln und deutet dabei an, dass der verwirrte Marshall seinen Job verfehlt hätte: "Er wurde speziell dafür geholt, den Pick-Up zu fahren, der die Strecke säubern sollte - ironischerweise ist das in diesem Jahr eine Neuerung gewesen, um die Sicherheit zu verbessern."

Die chinesischen Streckenposten leisten sich noch weitere Panne. Weil sie glaubten, das Qualifying sei mit dem Ende des zweiten Abschnitts vorüber, fuhr ein Gabelstapler mit Reifenstapeln für eines der Rahmenrennen in Kurve 14 auf die Bahn und lud sie ab - um dort als Begrenzung zu fungieren. "Ein Versehen", sagt Whiting und macht einen Fehler in der Kommunikation mit dem örtlichen Organisationschef für die Kuriosität verantwortlich.

Er hätte verstanden, dass infolge des Nico-Hülkenberg-Zwischenfalls nicht nur Q2, sondern das gesamte Zeittraining abgebrochen würde. "Es ist ja nichts passiert", beschwichtigt Whiting, der die Sache mit Humor nahm "Und es war lustig, wie alle Teammanager sich gewundert haben, warum das passiert. Ich habe einen von ihnen dann auf den Arm genommen: Ich habe gesagt, dass wir genug von Fahrern hätten, die Randsteine missachten und zu drastischen Mitteln greifen würden."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Vor allem Kimi Räikkönens Ferrari wurde beim Startcrash stark beschädigt

Vettel räumt Räikkönen ab: Crash überschattet Ferrari-Podium

Ausgerechnet unter den Augen von Ferrari-Präsident Sergio Marchionne passierte Sebastian Vettel beim Großen Preis von China "das Schlimmste überhaupt": Der viermalige Weltmeister räumte …

Da geht es schief: Am Start fährt Sebastian Vettel in Kimi Räikkönen

"Wie ein Verrückter": Vettel nimmt sich Kwjat zur Brust

So einen Streit im Vorzimmer gab es seit Capgate in Austin nicht mehr. Sebastian Vettel (Ferrari) stellte Red Bulls Daniil Kwjat nach dem Rennen zur Rede. Ihm ging es um den Start, bei dem der Russe seiner …

Der Start: Daniel Ricciardo setzt sich an die Spitze, gleich krachts bei Ferrari

Formel 1 China 2016: Nico Rosberg setzt Siegesserie fort

Die Formel-1-Saison 2016 läuft weiterhin ganz nach dem Geschmack von Nico Rosberg. Der Mercedes-Pilot sicherte sich - die vergangene Saison mit eingerechnet - am Sonntag in Schanghai den sechsten Sieg …

Lewis Hamilton gilt für viele weiterhin als heißer Podiumskandidat in China

Nach MGU-H-Defekt: Lewis Hamilton freut sich auf Aufholjagd

Lewis Hamilton hat sich beim Grand Prix von China in Schanghai gegen einen Start aus der Boxengasse entschieden: "Wenn du das machst, bist du gleich mal acht Sekunden hinter dem letzten Auto. Ich habe so …

Sebastian Vettel: Wie oft besucht am Sonnntag in China die Ferrari-Crew?

Strategieschach in China: Ist der "Holzreifen" …

Das Rennen zum China-Grand-Prix am Sonntag scheint zum großen Strategiespiel zu werden. Im Vorfeld des dritten WM-Laufs der Saison kalkulieren die Teams mit drei Unsicherheitsfaktoren, die ihre Taktik …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo