Comeback im Teamduell: Rosberg kratzt, kämpft und beißt

, 22.06.2015

Bei Mercedes verschieben sich die Vorzeichen ständig, was Toto Wolff auch als heilsam erachtet - Gerhard Berger sieht Lewis Hamiltons Nerven flattern

Wer geglaubt hat, das Mercedes-interne Duell um den WM-Titel würde eine klare Sache, der sieht sich nach dem Österreich-Grand-Prix in Spielberg am Sonntag wieder eines Besseren belehrt: Nico Rosberg hat zu alter Stärke zurückgefunden und liegt in der Gesamtwertung nur zehn Punkte hinter dem zu Beginn dominanten Lewis Hamilton. "Die WM ist noch völlig offen", bestätigt Sportchef Toto Wolff und prognostiziert viel Spannung: "Ich bin überzeugt, dass sie bis zum Ende kämpfen werden."

Nachdem der Brite bis zum Europa-Auftakt in Barcelona in den Rennen und - im Gegensatz zum Vorjahr - auch im Qualifying der deutlich Schnellere der beiden war, scheint Rosberg die Wende geschafft zu haben. In Monaco hatte er das Glück auf seiner Seite, auf dem Red-Bull-Ring war er in fast jeder Session um einige Zehntelsekunden schneller unterwegs. "Wir erleben, dass das Pendel von Rennen zu Rennen von einem Fahrer zum anderen schwingt", erklärt Wolff ein vorläufiges Remis.

Statt um unversehrte Autos zu zittern und Flügelsalat zu fürchten, erkennt der Österreicher in dem Zweikampf belebende Wirkung: "Dass die beiden so gleichwertig sind, sehen wir für das Team als positiv an. Sie legen die Messlatte immer höher." Doch die Sache bringt auch Probleme mit sich. Schließlich ist es nicht nur ein Duell der Piloten, sondern auch ein Kräftemessen ihrer Crews. "Die eine Hälfte grübelt auf der Reifenbox, was schiefgelaufen ist, die andere Hälfte trinkt den Sprudel", sagt Wolff.

An dieser Stelle kommt die Teamführung ins Spiel: "Es ist wichtig, dass wir das wieder ausgleichen und das 'Wir-Gefühl' heben. Der Wettbewerb ist hart, aber das vergangene Jahr hat uns alle dennoch weitergebracht." Eine wichtige Errungenschaft sind festgeschriebene Regeln für das Teamduell: Welche Daten müssen getauscht werden? Wer darf als Erster seine Qualifying-Runden fahren? Wer darf die Strategie im Rennen bestimmen? Bei Mercedes steht alles schon fest, bevor das Team angereist ist.

Gerhard Berger gefällt, wie Rosberg die Aufgabe in Spielberg angegangen ist: "Er war aggressiv, und genau so muss er immer sein. So bringt er auch Lewis aus seinem Rhythmus", meint die Rennlegende, die einst mit Größen wie Ayrton Senna oder Nigel Mansell die Box teilte, bei 'Sky'. "Als er in die Boxengasse reingefahren und mit vier stehenden Rädern auf die Linie zugekommen ist, hat man gesehen, dass er es wissen will", erkennt Berger den neuen Kampfgeist, den Rosberg ausstrahlt.

Hamiltons oft zitierte Coolness sei wie weggeblasen, was Berger am bestraften Überfahren der weißen Linie am Boxenausgang festmacht: "Er zeigt Nerven, und genau darum geht's. Nico ist einfach stark, ihn darf man nicht unterschätzen. Er macht seine Hausaufgaben, kämpft, beißt. Lewis hat eine harte Nuss im Team."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Die Fans, die gekommen sind, bekamen ein tolles Programm geliefert

Nur 55.000 am Renntag: Zuschauerschwund in Österreich

Nach der hervorragend besuchten Comeback-Veranstaltung 2014 ist auch in Österreich die Einsicht eingekehrt, dass mit der Formel 1 derzeit keine Massen mobilisiert werden können. Schon im zweiten …

Christian Horner wünscht sich die Expertise eines Ross Brawn

Horner: Jemand wie Ross Brawn sollte die Regeln schreiben

Die Diskussion um die zukünftige Ausrichtung der Formel 1 dreht sich seit geraumer Zeit im Kreis. Zwar sind sich alle Beteiligten darin einig, dass sich die Regeln verändern müssen, wenn die …

Von wegen langsam: Lewis Hamilton stellte am Samstag fast einen neuen Rekord auf

Wolff verteidigt neue Formel 1: "Fast so schnell wie …

Mercedes-Teamchef Toto Wolff ist ein großer Fan der Formel-1-Autos der neuen Generation. Obwohl die Hybriden oftmals als zu langsam kritisiert werden, bricht Wolff im Rahmen des Großen Preises …

Kimi Räikkönen bekommt derzeit wenig Schmeichelhaftes auf die Ohren

Räikkönen bei Ferrari vor dem Aus? "Es gibt eine Deadline"

Durchwachsene Leistungen im Qualifying, über weite Strecken des Saisonverlaufs chancenlos gegen den neuen Teamkollegen Sebastian Vettel, dazu mit einer Menge Pech an den Socken: Es scheint 2015 bei …

DTM-Champion Marco Wittmann testet in dieser Woche für Toro Rosso

DTM-Champion Marco Wittmann bekommt Formel-1-Test

"Ein Traum geht in Erfüllung", sagt DTM-Champion Marco Wittmann . Er darf bei den Testfahrten am 24. Juni 2015 in Spielberg für Toro Rosso ins Lenkrad greifen und gibt damit sein Debüt in …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo