Daniel Ricciardo: Da klopft ein "silbernes Team" an

, 22.03.2016

Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko über Angebote aus "roten und silbernen Teams": Bleibt Daniel Ricciardo langfristig bei seiner aktuellen Mannschaft?

Schon in der Frühphase der Formel-1-Saison 2016 wird über mögliche Fahrerwechsel und etwaige Abschiede aus der Königsklasse zum kommenden Jahr diskutiert. Im Fokus stehen unter anderem Kimi Räikkönen (Ferrari), Jenson Button (McLaren), Nico Rosberg (Mercedes), Max Verstappen (Toro Rosso) und auch Daniel Ricciardo. Der Red-Bull-Pilot wird offenbar von mehreren Teams umworben, während man im ehemaligen Weltmeisterteam womöglich einen Platz für Verstappen schaffen muss.

"Generell ist Leistung bei uns das Entscheidende", stellt Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko bei 'ServusTV' die Herangehensweise im Lager der Bullen dar. Der Österreicher hatte sich vor dem Start in die Saison klar positioniert: Wer keine Leistung bringt, der muss gehen, so Marko. Im Gegenzug gibt es intern zwischen Toro Rosso und Red Bull auch Aufstiegschancen, die Max Verstappen zugute kommen könnten.

Der junge Niederländer, der beim Grand Prix von Australien mit einigen derben Funksprüchen auffiel, gilt aus Sicht vieler Beobachter als kommender Weltmeister. Das Interesse an seinen Diensten ist groß. Mercedes deutete kürzlich mit einem Tweet an, dass man den Sohn von Ex-Grand-Prix-Pilot Jos Verstappen im Auge hat, auch bei Ferrari soll der 18-Jährige als möglicher Nachfolger von Kimi Räikkönen hoch im Kurs stehen.

Ricciardo bei "roten und silbernen Teams" auf der Liste

In Maranello hat man jedoch auch einen anderen Fahrer aus dem Red-Bull-Kader im Visier: Daniel Ricciardo. "Das rote Team klopft an, es klopfen auch silberne an", berichtet Marko. Während das Interesse von Ferrari offensichtlich ist und nicht erst seit diesem Jahr an die Öffentlichkeit gelangt, ist die Marko-Aussage im zweiten Teil hoch spannend. Wer will Ricciardo? Mercedes oder McLaren?

Bei Mercedes läuft der Vertrag von Nico Rosberg zum Jahresende aus. Der gebürtige Wiesbadener schwimmt jedoch derzeit auf einer Erfolgswelle und empfiehlt sich somit nachhaltig für eine Verlängerung seines Engagements bei den amtierenden Weltmeistern. Bei McLaren könnte Ricciardo auf Jenson Button folgen, falls dieser seine Formel-1-Karriere zum Jahresende ausklingen lässt.

"Ricciardo hat einen längerfristigen Vertrag mit uns", stellt Marko klar. Eine solche Ansage klingt nach einem sattelfesten Renncockpit für 2017, allerdings mussten (oder durften) aus dem Lager von Red Bull schon mehrfach Piloten trotz laufender Verträge gehen. In diesem Fall scheint für den Australier jedoch keine Gefahr zu bestehen. Im Gegenteil: Helmut Marko will den oft lächelnden 26-Jährigen unbedingt halten.

"Wir gehen davon aus, dass wir im kommenden Jahr ein wirklich konkurrenzfähiges Auto zur Verfügung stellen können - nicht nur vom Chassis, sondern auch von Motorenseite. Es spricht überhaupt nichts dafür, dass er weggehen sollte", sagt der Österreicher. Dies lässt also nur drei Varianten übrig: Daniil Kwjats Platz wackelt, Red Bull fährt 2017 mit den gleichen Piloten oder Max Verstappen wird sich aus der Red-Bull-Familie lösen und überhaupt nicht ins "A-Team" aufsteigen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

GoPro-Kameras kommen auch in der Formel 1 immer wieder zum Einsatz

Kamerahersteller GoPro steigt in die Formel 1 ein

Zwei Trendsetter spannen in der Formel 1 zusammen. Das Red-Bull-Team hat GoPro als neunen Partner gewonnen. Der US-amerikanische Hersteller von kompakten Action-Kameras wird offizieller Lieferant des Teams …

Fernando Alonso musste nach dem Crash erst malwieder die Orientierung finden

Alonso nach Horrorcrash: "Wie in riesiger Waschmaschine"

Fernando Alonso hat nach seinem schweren Unfall im Rahmen des Formel-1-Saisonauftaktes in Melbourne am vergangenen Sonntag mit leichten Schmerzen zu kämpfen. Das sagt der Spanier dem Radiosender 'Cadena …

Fernando Alonso atmete nach dem schweren Abflug erst einmal durch

Alonso-Unfall: "Vor 20 Jahren hätte er nicht überlebt"

Der schwere Unfall von Fernando Alonso beim Formel-1-Auftakt 2016 in Australien wirkt immer noch nach. Der Spanier, der sich bei dem Abflug in Kurve drei in Melbourne einzig leichte Prellungen an den Knien …

Hamilton und Vettel: Zwei, die mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg halten

Lewis Hamilton rügt Kollegen: Nur Vettel macht den Mund auf

Mercedes-Star Lewis Hamilton hat scharfe Kritik am Regelfindungsprozess und der Attraktivität der Formel 1 geübt. Der Weltmeister ließ infolge des Qualifying-Chaos und seiner Schwierigkeiten …

Helmut Marko glaubt, dass Mercedes ganz bewusst nicht alle Karten aufdeckt

Helmut Marko: Mercedes kaschiert die Überlegenheit

Dass Mercedes den Grand Prix von Australien in Melbourne 2016 mit weniger als zehn Sekunden Vorsprung auf Sebastian Vettel im Ferrari gewonnen hat, spiegelt laut Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo