Ecclestone: Caterham darf in Austin und Sao Paulo aussetzen

, 24.10.2014

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone erlaubt es dem insolventen Caterham-Team, die nächsten zwei Rennen auszulassen - Bis Abu Dhabi soll ein seriöser Käufer da sein

Schön langsam lichtet sich nach den turbulenten vergangenen Tagen der Nebel über dem Caterham-Team. Nach dem Disput mit Ex-Boss Tony Fernandes haben sich die schweizerisch-arabischen Investoren und Colin Kolles vom Rennstall aus Leafield zurückgezogen 'Motorsport-Total.com' berichtete exklusiv. Der Insolvenzveranstalter bestimmt nun, wie es mit Caterham weitergeht. Alles deutet darauf hin, dass das Schlusslicht der Konstrukteurs-WM in Austin nicht an den Start gehen wird.

Insolvenzverwalter Finbarr O'Connell von der Unternehmensberatung Smith & Williamson, der nun im Grunde in der Rolle des Teamchefs ist, will nun dafür sorgen, dass die Gläubiger ihr Geld bekommen und hat die Mitarbeiter des Teams bereits angewiesen, nicht zur Arbeit zu erscheinen, solange kein Käufer gefunden ist.

Startverzicht erlaubt? Kolles deutet Sonderregelung an

Somit ist auch an einen Start in Austin am kommenden Wochenende nicht zu denken. Mit der Nennung in der Formel-1-Weltmeisterschaft 2014 verpflichteten sich die Teams allerdings zur Teilnahme an der 19 Rennen umfassenden aktuellen Saison.

Doch bereits Kolles hatte im Exklusiv-Interview mit 'Motorsport-Total.com' angedeutet, dass es diesbezüglich eine Sonderregelung geben könnte. Auf die Frage, ob es nach dem alten Concorde-Agreement - dem Vertrag zwischen Formel-1-Boss Bernie Ecclestone und den Teams - die Möglichkeit gab, bei bis zu drei Rennen innerhalb von zwölf Monaten auszusetzen, ohne vertragsbrüchig zu werden, meinte er: "Diese Regelung mit drei Rennen ist mir zumindest von früher bekannt."

Insolvenzverwalter und Ecclestone einigen sich

Nun bestätigt auch der Insolvenzverwalter in einer Mitteilung, dass Ecclestone diesbezüglich grünes Licht gibt. Im Wortlaut heißt es: "In einem Telefongespräch, das heute zwischen Finbar O'Connell und Formel-1-Boss Bernie Ecclestone stattgefunden hat, hat Herr Ecclestone zugestimmt, den Wunsch der Insolvenzverwalter zu beherzigen, das Team an eine Gruppe zu verkaufen, die die finanzielle Stärke aufweist, es nachhaltig zu führen."

"Herr Ecclestone hat auch zugestimmt, es dem Team wenn nötig zu erlauben, die Grands Prix in den USA und in Brasilien auszulassen, hofft aber, dass bis zum Grand Prix in Abu Dhabi ein neuer Besitzer gefunden ist, damit das Team am Rennen teilnehmen kann."

Auf diesen Plan dürften sich Ecclestone und der Insolvenzverwalter geeinigt haben. Da die Nennfrist für die Saison 2015 am 1. November 2014 - also in einer Woche - abläuft, müsste Smith & Williamson die Nennung bei der FIA einreichen und die nötigen Gebühren bezahlen. Die Zeit drängt also.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Kuriosum: Die Caterham-Käufer haben bezahlt, aber die Anteile nicht bekommen

Caterham-Käufer stellen klar: Alles bezahlt!

Das Gerangel um den Formel-1-Rennstall Caterham geht in die nächste Runde. Nachdem sich die Käufer am gestrigen Mittwoch in der Öffentlichkeit mit der Aussage zu Wort gemeldet hatten, dass …

Andre Lotterer gibt am kommenden Wochenende sein Debüt in der Formel 1

Offiziell: Le-Mans-Sieger Lotterer fährt in Spa für Caterham

Nun ist es offiziell: Beim Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps werden am kommenden Wochenende fünf deutsche Fahrer im Starterfeld der Formel 1 vertreten sein. Andre Lotterer ersetzt bei …

Die Umwälzungen im Management des Caterham-Teams sind vollzogen

Caterham 2.0: Albers als Teamchef, Kolles als Berater

Die Umwälzungen im Management des Caterham-Teams sind vollzogen. Nachdem Teamgründer Tony Fernandes seinen Rückzug aus dem Formel-1-Geschäft bereits vergangene Woche per Twitter …

Wie geht es mit dem Caterham-Rennstall in der Formel 1 weiter?

Fernandes verabschiedet sich - Caterham verkauft

Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' hat das Caterham-Team den Besitzer gewechselt und ist damit nicht mehr in den Händen von Caterham-Boss Tony Fernandes. Dies stimmt mit dessen heutigen …

Heikki Kovalainen konnte als Lotus-Ersatzfahrer nicht überzeugen

Kovalainens Lotus-Form war ein Faktor für Caterham

Eigentlich hätte das Saisonfinale 2013 die große Chance für Heikki Kovalainen sein können, letztlich entpuppte es sich jedoch als Farce. Nachdem sich Ex-Lotus-Pilot Kimi …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Honda e Test 2020: Eines der besten E-Autos für die Stadt
Honda e Test 2020: Eines der besten E-Autos für …
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der BMW M140i
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der …
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mazda2 2020 Test: So sparsam ist der neue Mildhybrid
Mazda2 2020 Test: So sparsam ist der neue …
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des …
Honda e Test 2020: Eines der besten E-Autos für die Stadt
Honda e Test 2020: Eines der besten E-Autos für …
World Car of the Year 2020: Die 4 besten Autos der Welt
World Car of the Year 2020: Die 4 besten Autos …
World Car of the Year 2020: Live - Das beste Auto der Welt
World Car of the Year 2020: Live - Das beste …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo