Ferrari: Bahrain sollte SF15-T besser liegen als China

, 15.04.2015

Sebastian Vettel und Teamchef Maurizio Arrivabene sind zuversichtlich, dass Ferrari für Mercedes in Bahrain eine größere Konkurrenz darstellen wird als in China

Vor der Saison hätte kaum jemand damit gerechnet, doch das wiedererstarkte Ferrari-Team bringt Brisanz in die Saison 2015. In Malaysia siegte Sebastian Vettel völlig überraschend, während die Scuderia in China zwar lange mithielt, aber am Ende nichts gegen die Silberpfeile ausrichten konnte. Damit ist aber nicht gesagt, dass Sepang eine Eintagsfliege war, denn Schanghai gilt seit Jahren als Mercedes-Strecke: Dort werden die Hinterreifen kaum belastet, was die langjährige Mercedes-Schwäche wettmacht. Auch die Temperaturen hielten sich in Grenzen.

In der Wüste von Bahrain könnte es schon wieder anders aussehen. "Die heißen Temperaturen liegen uns sicher etwas mehr", sagt Vettel gegenüber dem 'SID'. Es sei zwar "zu einfach", sich nur auf die Temperaturen zu verlassen, aber "wenn uns die Hitze hilft, ist das umso besser". Die wird allerdings nicht so groß sein wie vor einigen Jahren, denn seit 2014 wird der Grand Prix im Insel-Königreich als Nachtrennen ausgetragen - am Abend sinken die Temperaturen, was wiederum den Silberpfeilen entgegenkommt.

Vettel & Arrivabene zuversichtlich, Räikkönen vorsichtig

Vettel glaubt aber an seinen SF15-T - auch bei niedrigen Temperaturen: "Wir haben bewiesen, dass wir ein starkes Auto haben, egal, bei welchen Bedingungen." Gleichzeitig sei Mercedes im Vorjahr so weit voran gewesen - ein Vorsprung, der sich nicht sofort in Luft auflöse: "Wir müssen die Füße auf dem Boden halten. Man darf es nicht als selbstverständlich sehen, dass wir in dieser Position sind."

Teamkollege Räikkönen hält den Ball ebenfalls flach: "Bahrain war in den vergangenen Jahren immer eines der schwierigsten Rennen für uns, aber ich will nicht raten. Ich sehe nicht, dass sich viel ändern wird, aber wer weiß." Teamchef Maurizio Arrivabene widerspricht und muntert seine Truppe auf: "Bahrain sollte uns schon wieder etwas besser liegen."

Doch wie schätzt Chefesigner Simone Resta die Anforderungen in Bahrain ein? "Bei Sachir handelt es sich um eine sehr harte Strecke, teilweise wegen des Wetters, vor allem der Hitze, aber auch, weil der Kurs einem technisch einiges abverlangt", sagt der Italiener. Durch die langsamen Kurven und die Vollgaspassagen ist die Traktion wichtig, aber auch die Bremsen spielen eine große Rolle.

Chefdesigner Resta: Bahrain ist Motorenstrecke

Zudem gilt der Bahrain International Circuit als Motorenstrecke. Ein Vorteil für Mercedes? Nicht zwangsläufig, denn Ferrari hat bei der Antriebseinheit im Winter enorme Fortschritte gemacht. "Von den Strecken zu Saisonbeginn ist Sachir diejenige, bei der die Leistung der Antriebseinheit am wichtigsten ist", bestätigt Resta. "Das gilt sowohl für den V6-Motor als auch für den Hybridantrieb. Wir sollten aber nicht vergessen, dass die Höchstgeschwindigkeit auf der Geraden auch vom aerodynamischen Abtrieb abhängt."

Wie gut Ferrari für Bahrain aufgestellt ist, ist selbst für den Kenner des SF15-T schwer einzuschätzen: "In der Anfangsphase der Saison fühlt sich jeder Kurs neu an, und wir müssen eine Ahnung bekommen, wo wir uns einordnen werden. Nicht so sehr, was unsere eigene Leistung angeht, sondern verglichen mit den Konkurrenten."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Der Umgang des SF15-T mit den Reifen war bei Vettels Sieg nicht unwesentlich

Pirelli: Ferrari siegte in Sepang mit früherem Lotus-Trick

Am Ende der Wintertests, als Mercedes die Hosen runterließ, und beim Saisonauftakt in Australien sah Ferrari noch kein Land gegen Mercedes. In Malaysia drehte die Scuderia aber plötzlich den …

Felipe Massa kommt bei Williams wieder motiviert an seinen Arbeitsplatz

Massas Ferrari-Martyrium: Respektlosigkeit oder Kündigung

Psychoknacks, kein Biss und ausschließlich mit superweichen Reifen auf der Höhe: Macht unter dem Strich eine logische Nummer zwei. Dieses Bild des Felipe Massa brannte sich den Formel-1-Fans ein, …

Wohin geht die Formel 1? Arrivabene fordert mehr Fokus auf die Fans

Ferrari-Teamchef Arrivabene: "Fans bestimmen Formel-1-DNS"

Die Formel 1 hat dieser Tage ein Identitätsproblem. Will man in Zukunft Retroboliden, die an die 1980er-Jahre erinnern, oder futuristische Geschosse wie aus einem Computerspiel? Will man die Fans mit …

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene und Sebastian Vettel mit dem Siegespokal

Sebastian Vettel schwört Ferrari ein: "Bin immer bei euch"

Die Ferrari-Rennmannschaft kam schon am Sonntagabend in den Genuss einer ausgiebigen Siegesfeier mit Sebastian Vettel, heute kam das Team in Maranello auf seine Kosten. Nachdem er am Vormittag im Simulator …

Sebastian Vettel mag Rot: Sogar die Kühlweste trägt den Scuderia-Look

Vettel, Schumacher & Ferrari: Als der kleine …

Es war fast sieben Jahre her, dass auf einem Formel-1-Podium für den siegreichen Piloten und sein Team die deutsche und die italienische Hymne gespielt wurden: 2008 in Monza war es Sebastian Vettel, der …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo