FIA öffnet die Türe für größere Formel-1-Reifen

, 21.05.2015

Der Automobilweltverband FIA hat die Ausschreibung für die Formel-1-Reifen ab 2017 gestartet: Größeres Reifenformat ausdrücklich möglich

Welcher Hersteller beliefert die Formel 1 in den Jahren 2017 bis 2019 mit Reifen? Und welches Format werden die Pneus dann haben? Diese Fragen sollen in den nächsten Monaten beantwortet werden, denn der Automobil-Weltverband FIA hat Informationen von 'Motorsport-Total.com' zu Folge die Ausschreibung für den Reifen-Liefervertrag für die Saisons 2017 bis 2019 gestartet. Der aktuell gültige Vertrag mit Pirelli läuft Ende 2016 aus.

Interessierte Firmen können sich bis zum 17. Juni dieses Jahres bei der FIA bewerben. In einem ersten Schritt soll dann bis zum 17. Juli eine Vorauswahl getroffen werden, bei der entschieden wird, ob die Lieferanten in der Lage sind, die technischen und Sicherheits-Anforderungen der Formel 1 zu erfüllen.

Unklar ist derzeit auch noch, ob es ab 2017 weiterhin nur einen Einheitslieferanten geben wird, oder ob mehrere Hersteller um die Gunst der Teams werben können. Neben Pirelli hatte zuletzt auch Michelin sein grundsätzliches Interesse an einer Rückkehr in die Formel 1 bekundet, jedoch eine Änderung des technischen Reglements zur Voraussetzung gemacht.

Konkret hatten die Franzosen größere Räder gefordert: "Wir wollen 18-Zoll-Reifen, die wir bereits in der Formel E und bald in anderen Serien einsetzen werden", hatte Michelin-Motorsportdirektor Pascal Couasnon gesagt. Bisher werden in der Formel 1 Räder mit einem Felgendurchmesser von 13 Zoll verwendet.

Doch dabei muss es nicht bleiben, wie aus der Ausschreibung der FIA hervorgeht: "Derzeit beträgt der Durchmesser des Rades 13 Zoll. Das schließt jedoch nicht aus, dass der Durchmesser erhöht werden kann, falls die Wettbewerber nach Ansicht des Herstellers dadurch einen Vorteil haben", heißt es in dem Dokument.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Jenson Button war auch am Donnerstag wieder einige Zeit zum Zusehen verdammt

McLaren-Honda: Probleme reißen auch in Monaco nicht ab

Jenson Button war auch in Monaco am Donnerstag wieder einmal der große Pechvogel. Der Weltmeister von 2009 verpasste wegen technischen Problemen den Beginn des ersten Freien Trainings und wurde auch am …

Bernie Ecclestone steht mal wieder vor Gericht: Diesmal gegen Steuerbehörden

Eine Milliarde Pfund! Fiskus will Ecclestone an den Kragen

Bernie Ecclestone droht erneut Ärger mit den Behörden. Wie der 'Telegraph' und 'Bloomberg' am Donnerstag übereinstimmend berichten, verlangt der britische Fiskus eine Milliarde Pfund Sterling …

Lewis Hamilton erzielte auch im zweiten Training in Monte Carlo die Bestzeit

Formel 1 in Monaco: Hamilton im Regentraining vorn

Lewis Hamilton (Mercedes) vor Nico Rosberg (Mercedes). Das ist das Ergebnis des zweiten Freien Trainings der Formel 1 beim Großen Preis von Monaco in Monte Carlo. Erzielt wurden die schnellsten Runden …

Bitte recht freundlich: Bei Rosberg und Hamilton klappt das nicht immer

Rosberg über Ex-Kumpel Hamilton: "Gibt schlechte Phasen"

Als Teenager waren sie dicke Freunde und verbrachten sogar den Sommerurlaub miteinander, als Toppiloten in der Formel 1 sind Nico Rosberg und Lewis Hamilton in erster Linie Rivalen auf der Rennstrecke. …

Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton fuhr in Monte Carlo gleich zur Bestzeit

Formel 1 in Monaco: Lewis Hamilton und Mercedes legen vor

Lewis Hamilton (Mercedes) hat den Trainingsauftakt der Formel 1 beim Großen Preis von Monaco in Monte Carlo bestimmt. Der britische Rennfahrer setzte sich am Donnerstag im 90-minütigen ersten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo