Formel 1 Barcelona 2015: Rosberg weiter vor Hamilton

, 09.05.2015

Nico Rosberg gibt auch im Abschlusstraining beim Grand Prix von Spanien den Ton an - Kimi Räikkönen nach Fehler seines Teams am Funk sarkastisch

Für Nico Rosberg läuft das Projekt "Wende in der Formel-1-WM 2015" in Barcelona weiterhin nach Wunsch. Nach der Tagesbestzeit und dem schnellsten Longrun am Freitag sicherte er sich auch im abschließenden dritten Freien Training zum Grand Prix von Spanien den ersten Platz. Sein Vorsprung auf Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton betrug 0,201 Sekunden.

Dabei lief es für Rosberg nicht von Anfang an nach Wunsch: "Ich habe Schwierigkeiten, Temperatur in die Hinterradbremse zu bekommen", lautete einer seiner Funksprüche während der Session. Mit den weicheren Medium-Reifen stellte er allerdings eine Bestzeit von 1:26.021 Minuten auf, während Hamilton wegen eines Verbremsers in der letzten Kurve nur Dritter wurde. Platz zwei sicherte sich Sebastian Vettel (Ferrari/+0,156).

Mercedes bleibt damit klarer Favorit auf die in Barcelona so wichtige Pole-Position, denn vor allem Hamilton konnte sein Potenzial nicht entfalten. Bereits vor seinem Verbremser auf weichen Reifen hatte er einen Dreher verzeichnet - ausgerechnet in jener Kurve 3, in der Fernando Alonso (14./McLaren/+2,283) im Winter seinen Testunfall hatte. Hamilton verlor am Ausgang das Auto und raste ähnlich auf die Mauer zu wie Alonso, schlug dort aber nicht ein.

Valtteri Bottas landete mit 0,661 Sekunden Rückstand auf dem vierten Platz, sein Teamkollege Felipe Massa (+1,088) wurde Siebter. Das beweist: Williams ist in Barcelona im Renntrimm besser aufgestellt als im Qualifying. Bester Red-Bull-Pilot war diesmal Daniel Ricciardo (+1,027) als Sechster. Daniil Kwjat im zweiten RB11 stand lange an der Box, drehte dann noch sieben Runde und wurde am Ende mit 1,292 Sekunden Rückstand Neunter.

Es war ansonsten eine Session ohne besorgniserregende Zwischenfälle: Toro Rosso befindet sich weiterhin auf Top-10-Kurs, Romain Grosjean (15./+2,557) kämpft weiterhin mit dem bockigen Lotus ("Da stimmt doch irgendetwas nicht") und Nico Hülkenberg (12./+2,061) kann sich weiterhin nur damit trösten, dass er im Force-India-Stallduell klar die Nummer 1 ist. Manor-Marussia fährt auf 107-Prozent-Kurs, diesmal drei Zehntelsekunden unter der erforderlichen Zeit.

Und so war es wieder einmal Kimi Räikkönen, der für die Szene der Session sorgte. Nicht mit seiner schnellsten Runde (5./+0,923), sondern mit einem Funkspruch. Als ihn sein Renningenieur informierte, dass man die ERS-Batterie falsch eingestellt habe, quittierte dies der "Iceman" nur mit einem sarkastischen "Exzellent, exzellent". Interessant übrigens: Mit harten Reifen war er schneller, mit weichen deutlich langsamer als Vettel...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Felipe Nasr kam im Qualifying nicht über Platz 15 hinaus

Enttäuschung bei Sauber nach dem Qualifying in Barcelona

Ernüchterung bei Sauber nach dem Qualifying der Formel 1 zum Großen Preis von Spanien in Barcelona. Das Schweizer Team blieb dabei am Samstag hinter den eigenen Erwartungen zurück und steht …

Sebastian Vettel, Barcelona-Polesetter Nico Rosberg und Lewis Hamilton

Formel 1 Barcelona 2015: Nico Rosberg schlägt mit …

Er kann es also doch noch: Mit der schwangeren Ehefrau Vivian und Daimler-Konzernchef Dieter Zetsche als Glücksbringer an der Box sicherte sich Nico Rosberg beim Grand Prix von Spanien in Barcelona …

Nico Rosberg bejubelt in Barcelona seine erste Pole-Position der Saison 2015

Nico Rosberg auf Pole-Position: "Das habe ich gebraucht"

"Es freut mich total. Ein guter Tag." Mit diesen Worten feiert Nico Rosberg seine erste Pole-Position in der Formel-1-Saison 2015. Im Qualifying zum Großen Preis von Spanien in Barcelona ist es ihm zum …

Kimi Räikkönen kma im Qualifying nicht über Rang sieben hinaus

Kimi Räikkönen rutscht im Qualifying auf Platz sieben

Im fünften Qualifying der Formel-1-Saison 2015 musste Kimi Räikkönen die fünfte Niederlage gegen seinen Ferrari-Teamkollegen Sebastian Vettel hinnehmen. Und die fiel am Samstag beim Grand …

Hörner statt Doppelzinken: Der Lotus-Mad-Max-Hybrid

Lotus zieht mit dem Mad-Max-Hybrid in die Schlacht

Sieht so die Zukunft der Formel 1 aus? Lotus präsentierte am Freitagabend ein futuristisches Formel-1-Auto, mit einigen einmaligen Features. So verfügt der Lotus-Mad-Max-Hybrid unter anderem …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo