Formel 1 Japan 2015: Rosberg auf Pole - Kwjat crasht heftig

, 26.09.2015

Ein heftiger aber glücklicherweise glimpflich ausgegangener Unfall von Daniil Kwjat beendet das Qualifying in Singapur vorzeitig - Pole-Position für Nico Rosberg

Nur eine Woche nach dem Singapur-Grand-Prix steht mit dem Großen Preis von Japan ein bei den Fahrern sehr beliebtes Rennen auf dem Programm. Denn auf dem Suzuka International Racing Course mit seinem schnellen Kurven-Rhythmus kommt der Fahrspaß nicht zu kurz. Nach dem verregneten Freitag zeigte sich das Wetter am Samstag von seiner freundlichen Seite. Im Qualifying war es mit 19 Grad Celsius Lufttemperatur zwar frisch aber trocken.

Das Zeitenfahren endete vorzeitig, die Fahrer konnten keinen zweiten Versuch mehr in Angriff nehmen, da Daniil Kwjat einen heftigen Unfall hatte. Der Russe geriet beim Anbremsen der Haarnadelkurve nach der Brückendurchfahrt links neben die Strecke, drehte sich, krachte in die Reifenstapel und überschlug sich. Der Formel-1-Neuling konnte unverletzt aus seinem stark beschädigten Red Bull aussteigen. Das Qualifying musste unterbrochen werden.

Die Pole-Position zum 14. Saisonrennen sicherte sich dank des besseren ersten Versuchs in 1:32.584 Minuten Nico Rosberg im Mercedes. Nach der Red-Bull-Bestzeit am Freitag hatte im Trockenen am Samstagnachmittag gegen Mercedes niemand mehr eine Chance, denn Rang zwei ging an Teamkollege Lewis Hamilton, dem 0,076 Sekunden auf den Bestwert fehlten. Der Brite hatte sich auf seinem Versuch einen Verbremser geleistet.

Auch das in Singapur noch siegreiche Ferrari-Team war chancenlos, die Italiener mussten sich sogar einem Williams geschlagen geben, denn Valtteri Bottas fuhr mit 0,440 Sekunden Rückstand auf den dritten Rang vor Sebastian Vettel, dem 0,661 Sekunden auf den Bestwert fehlten.

Rang fünf ging an Felipe Massa im Williams (+0,753 Sekunden) vor Kimi Räikkönen (Ferrari; +0,763), Daniel Ricciardo (+0,913), Romain Grosjean (+1,383) sowie Sergio Perez (Force India) und Daniil Kwjat (Red Bull) welche beide ohne Zeit blieben.

Am Ende des ersten Qualifying-Durchgangs schieden die langsamsten fünf Fahrer auf den Positionen 16 bis 20 aus: Jenson Button (McLaren), Marcus Ericsson und Felipe Nasr (beide Sauber) sowie die beiden Manor-Marussias von Will Stevens und Alexander Rosso. Max Verstappen blieb übrigens auf der achten Position liegend mit einem technischen Problem auf der Strecke stehe und konnte so mit seinem Toro-Rosso nicht mehr an der zweiten Einheit teilnehmen.

Nach dem zweiten Teil stiegen die Fahrer auf den Positionen elf bis 15 aus: Nico Hülkenberg (Force India), Carlos Sainz (Toro Rosso), Pastor Maldonado (Lotus) sowie Fernando Alonso (McLaren).

Ausführlicher Qualifyingbericht folgt an dieser Stelle in Kürze

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Fernando Alonso bekennt sich zu einer Zukunft bei McLaren-Honda

Alonso hält McLaren 2016 die Treue: "Ich gehe …

Mit Jenson Button und Fernando Alonso besitzt McLaren-Honda eine der anerkannt stärksten Fahrerpaarungen in der Formel 1, und dennoch dreht sich in diesen Tagen alles um die Fahrerfrage für die …

Nächste Runde im WM-Duell: Am Sonntag kann in Suzuka nur einer jubeln

Überholen (fast) unmöglich: Siegt Rosberg schon am Start?

Wenn am Sonntag beim Japan-Grand-Prix in Suzuka die Ampeln zu früher Morgenstunde in Europa die Rennaction 2015 live im Ticker! auf Grün springen, sollten die Formel-1-Fans genügend Kaffee …

Daniil Kwjats zerstörter Bolide nach dem Unfall im Qualifying

Kwjats Einschlag bei 20g: "Der heftigste Unfall …

Es war eine Schrecksekunde, als das Qualifying von Suzuka 36 Sekunden vor Ablaufen der Zeit gestoppt wurde. Daniil Kwjat war in der schnellen Rechtskurve vor der Haarnadel abgeflogen und in die Reifenstapel …

Sebastian Vettel wird in Suzuka vermutlich nicht um den Sieg kämpfen können

Rückschlag: Ferraris Gegner heißen Williams und Red Bull

Nach Sebastian Vettels Sieg in Singapur haben sich die Kräfteverhältnisse der Formel 1 in Japan wieder zurechtgerückt. Im Qualifying in Suzuka beanspruchte Mercedes die erste Startreihe wieder …

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone verliert langsam die Geduld mit Renault

Ecclestone über Lotus-Deal: Renault hat noch bis Montag Zeit

Für die 400 Mann starke Lotus-Truppe müssen sich die vergangenen Wochen wie ein Ultramarathon anfühlen, allerdings ohne Vorbereitung. Denn die Übernahme des Teams, das sich in massiven …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo