Formel-1-Kalender 2017: Hockenheim und 20 andere Rennen

, 28.09.2016

Der Motorsport-Weltrat der FIA hat den Formel-1-Kalender 2017 herausgegeben: Deutschland bleibt wohl weiterhin Teil der Königsklasse

Der neue Formel-1-Kalender 2017 ist da! Der Motorsport-Weltrat der FIA (WMSC) hat heute den erneut 21 Rennen umfassenden Kalender für die kommende Saison verabschiedet. In ihm befinden sich alle Rennen der aktuellen Formel-1-Saison - damit auch der Deutschland-Grand-Prix in Hockenheim! Das Rennen steht für den 30. Juli im Kalender - allerdings noch unter Vorbehalt.

Der Kalender deckt sich größtenteils mit einem Entwurf, der Ende August bekannt wurde. Im Vergleich zu der ursprünglichen Version wurden lediglich die Termine der beiden Südostasien-Rennen Malaysia (17. September) und Singapur (1. Oktober) getauscht. Zudem rutscht der zweite Saisonlauf in China um eine Woche auf den 9. April nach hinten, genau wie der Große Preis von Mexiko, der am 5. November ausgetragen werden wird.

Ansonsten gibt es auch zum Kalender der Saison 2016 kaum Veränderungen. Der Saisonauftakt findet wieder einmal traditionell Ende März im australischen Melbourne statt, bevor es zwei Wochen später nach Schanghai geht, das den Kalenderplatz mit Bahrain getauscht hat. Über die bekannten Rennen in Sotschi, Barcelona, Monte Carlo, Montreal und dem 2016 erstmals ausgetragenen Event in Baku geht es schließlich wieder in den Hammermonat Juli.

Wie bereits in diesem Jahr werden auch die vier Rennen von Spielberg, Silverstone, Budapest und Hockenheim wieder innerhalb von fünf Wochen im selben Monat abgespult, bevor es in die vierwöchige Sommerpause geht. Traditionell beenden Spa-Francorchamps und Monza die Europasaison, bevor die Formel 1 wieder nach Übersee geht.

Über Sepang und Singapur geht es wie 2016 schon über Suzuka und Austin nach Mexiko-Stadt und Sao Paulo. Der Vorhang fällt wieder einmal in Abu Dhabi, wo am 26. November das Saisonfinale stattfinden wird. Neben dem Rennen in Hockenheim sind auch die Grands Prix in Kanada und Brasilien noch unter Vorbehalt im Kalender vermerkt.

Der Formel-1-Kalender 2017

26. März - Australien

9. April - China

16. April - Bahrain

30. April - Russland

14. Mai - Spanien

28. Mai - Monaco

11. Juni - Kanada*

18. Juni - Aserbaidschan

2. Juli - Österreich

9. Juli - Großbritannien

23. Juli - Ungarn

30. Juli - Deutschland*

27. August - Belgien

3. September - Italien

17. September - Malaysia

1. Oktober - Singapur

8. Oktober - Japan

22. Oktober - USA

5. November - Mexiko

12. November - Brasilien*

26. November - Abu Dhabi

*unter Vorbehalt

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ab der kommenden Saison soll auch im Nassen stehend gestartet werden

FIA-Weltrat legt fest: Stehender Start auch im Regen!

Der Motosport-Weltrat der FIA (WMSC) hat heute einige Änderungen für die Formel-1-Saison 2017 bekanntgegeben. Unter anderem wurde eine Anpassung der Startprozedur bei nassem Wetter vorgenommen. Ab …

Lewis Hamilton: Kann der dreimalige Champion die WM noch einmal drehen?

Schwächen bei der Setuparbeit? Surer kritisiert …

Vor der Sommerpause hatte es den Anschein, als wäre Lewis Hamilton in der WM nicht mehr aufzuhalten. Nach drei Siegen in Folge von Nico Rosberg steht der dreimalige Weltmeister aber nun mit dem …

Alles neu in Sepang: Ist Naturtalent Lewis Hamilton im Vorteil?

Rennvorschau Sepang: Explodiert Hamilton auf "neuem" Kurs?

Nur noch sechs Runden im Titelshowdown: Nico Rosberg und Lewis Hamilton müssen sich am kommenden Wochenende in der Tropenhitze von Sepang messen. Und erstmals seit Silverstone im Juli hat Rosberg wieder …

Viele Motorsport-Fans finden die MotoGP momentan aufregender als die Formel 1

Gerhard Berger: Formel 1 sollte es wie die MotoGP machen

Gerhard Berger ist nicht überzeugt davon, dass die neuen Formel-1-Regeln für 2017 der Weisheit letzter Schluss sind. Breitere Reifen und ein insgesamt spektakuläreres Aussehen seien zwar …

Hat seinen Platz bei Sauber 2017 keinesfalls sicher. Marcus Ericsson

Sauber: Paydriver als Boost für Teamentwicklung?

Nach der Teilübernahme von Sauber durch den Finanzinvestor Longbow hat das Team einen erheblichen Schub erfahren. Lang ersehnte Updates kamen endlich an das bislang schwache Formel-1-Auto in der Saison …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo