Formel-1-Kalender: China soll bleiben, mehr Amerika kommen

, 20.04.2016

Kalendergestaltung der Formel 1 ab 2018: Bleibt Schanghai teil der Show? - Bernie Ecclestone wünscht sich "mindestens sechs Rennen in den Amerika"

Die Formel 1 hat sich offenbar seit ihrem Debüt in Schanghai in der Saison 2004 immer mehr in die Herzen der chinesischen Fans gefahren. Am vergangenen Wochenende zählte man im Rahmen des Grand Prix insgesamt 140.000 Zuschauer, die Tribünen waren im Gegensatz zu den ersten Jahren prall gefüllt. Die hohe Akzeptanz liefert wichtige Gründe für eine Verlängerung des Vertrages mit der Rennstrecke vor den Toren der Metropole. Bis 2017 ist das Rennen noch gesichert.

"Die Begeisterung für unseren Sport ist in China sehr groß", sagt Nico Rosberg. "Es ist toll, wenn man in der Srtartaufstellzung dermaßen viele deutsche Flaggen für Nico, mich und und die anderen deutschen Fahrer sieht. Es ist schön, dass es den Leuten gefällt, wir genießen das auch", meint Sebastian Vettel. "Die Formel 1 kommt seit 2004 hierher und die Begeisterung wird immer größer. Das ist schön zu sehen. Es gibt so viele freudige Gesichter. Ich freue mich schon auf das kommende Jahr."

Der Vertrag mit den Veranstaltern in Schanghai läuft nach dem Grand Prix 2017 aus. Verhandlungen mit Bernie Ecclestone über eine Verlängerung des Kontraktes laufen bereits. Der Brite lässt sich aber nicht in die Karten schauen. "Die Strecke bringt immer gutes Racing, es macht Spaß. Leider entscheiden nicht wir Piloten, wo gefahren wird - das macht Bernie", sagt Kimi Räikkönen. "Wir werden wohl dorthin gehen, wo es das meiste Geld gibt."

Und genau das ist der Weg, den Ecclestone seit Jahren konsequent beschreitet. Traditionsstandorte beispielsweise in Frankreich wurden geopfert, um in Russland, Aserbaidschan oder Bahrain mehr Einnahmen zu generieren. "Man hat immer gesagt, dass es ohne Frankreich-Grand-Prix nicht geht. Es geht aber seit Jahren doch", meint der Formel-1-Boss. "Ich wünschte aber, wir hätten ein Rennen in Frankreich und wir könnten weiter in Deutschland fahren."

"Ich denke, letztlich könnten wir 25 Rennen im Kalender haben. Das Problem ist allerdings, dass die Teams mit ihren Mitarbeitern schon am Limit sind. Wir müssen also vorsichtig sein", sagt Ecclestone. Der Brite legt den Fokus nach dem Erfolg in Mexiko vor allem auf Amerika. Neben Austin könnte es bald ein Straßenrennen in Las Vegas geben, auch das Thema New Jersey flammt immer wieder auf, wenngleich die bisherigen Versuche gescheitert sind.

Man brauche in Nord- und Südamerika mittelfristig "mindestens sechs Rennen", meint Ecclestone. Welche Standorte abseits von Austin, Mexiko-Stadt, New Jersey und Las Vegas noch in Betracht kommen, lässt der Promoter offen. Ecclestone hat auch einen anderen Kontinent im Visier: Afrika. "Die Strecke von Kyalami wird gerade frisch renoviert und umgestaltet. Das sollten wir uns dann mal genauer anschauen", meint der Formel-1-Vermarkter.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Susie Wolff nimmt Bernie Ecclestone in Schutz

Nach Macho-Spruch: Susie Wolff nimmt Ecclestone in Schutz

Nach seiner kontroversen Aussage über Frauen in der Formel 1 bekommt Bernie Ecclestone unerwartete Rückendeckung von Susie Wolff. Die ehemalige Formel-1-Testfahrerin nimmt Ecclestone in Schutz. …

Bernie Ecclestone erntet mit seinen Kommentaren heftigen Widerspruch

Bernie Ecclestone: Frauen sind zu schwach für die Formel 1

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat wieder einmal mit einer kontroversen Aussage für eine Menge Wirbel gesorgt. Bei einer Podiumsdiskussion im Rahmen der "Advertising Week Europe" in London behauptete …

Sebastian Vettel nervt die negative Stimmung in der Formel 1

Schlechtes Formel-1-Image: Vettel fordert weniger "Gelaber"

Diskussionen um das Qualifying-Format und die Zukunft des Sports, in die sich auch die Rennfahrer mit ihrem offenen Brief eingeschaltet haben, bestimmten in der Frühphase der Saison 2016 die …

Rosberg schneller als Hamilton? Nicht, wenn es nach dem Briten geht...

Lewis Hamilton: Warum Nico Rosberg 2016 nicht schneller ist

Nach zwei WM-Triumphen wartet Lewis Hamilton nun schon sechs Rennen lang auf einen Sieg, während Mercedes-Stallrivale Nico Rosberg von Erfolg zu Erfolg eilt. Dennoch wehrt sich der Brite gegen den …

Hohe Auszeichnung: Niki Lauda wurde für sein Lebenswerk geehrt

Laureus Awards: Niki Lauda für Lebenswerk geehrt

Im Rahmen einer großen Gala in Berlin wurden am Montagabend die Laureus World Sports Awards 2016 vergeben. Zu den Preisträgern gehört auch Mercedes-Formel-1-Aufsichtsrat Niki Lauda. Der …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo