Formel-1-Knüller: Nico Rosberg neuer Manager von Kubica!

, 15.09.2017

Nico Rosberg kehrt in neuer Funktion in die Formel 1 zurück: Als Manager wird er versuchen, seinem alten Rivalen Robert Kubica zum Comeback zu verhelfen

Neun Monate nach seinem völlig überraschenden Rücktritt von der Formel-1-Bühne kehrt Nico Rosberg ins Fahrerlager der Königsklasse zurück. Allerdings in neuer Funktion, als Manager hinter den Kulissen. Konkret möchte er versuchen, seinen alten Rivalen Robert Kubica in dessen Comeback-Ambitionen zu unterstützen.

"Robert und Lewis Hamilton waren die schnellsten Gegner in meiner Karriere", lässt Rosberg ausrichten. "Daher finde ich es jetzt sehr spannend, dass ich Robert bei seiner Reise zurück in die Formel 1 unterstützen kann. Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe."

Der Weltmeister von 2016 wird allerdings nicht alleiniger Manager von Kubica, sondern unterstützt dessen aktuellen Manager Alessandro Alunni Bravi. Rosberg kann neben seinem eigenen Netzwerk die Kernkapazitäten seines Medienberaters Georg Nolte einbringen, der als einer der führenden Experten auf dem Gebiet Fahrervermarktung gilt und für Rosberg innovative Deals etwa mit dem Social-Media-Giganten Facebook abgeschlossen hat.

Kubica selbst findet es "fantatisch, dass ich jetzt mit Nico arbeiten kann. Wir beide kennen uns schon ewig, seitdem wir Kart-Kids waren. Er ist ein riesiger Mehrwert für mich und mein Formel-1-Comeback."

Ein Selbstläufer ist die Rückkehr in die Formel 1 allerdings nicht. Kubica hat zweimal - dem Vernehmen nach recht überzeugend - für Renault getestet. Trotzdem wird bei den Franzosen Carlos Sainz neuer Teamkollege von Nico Hülkenberg. Und auch sonst sind freie Plätze im Starterfeld 2018 rar gesät.

Das wahrscheinlich attraktivste noch verfügbare Cockpit gibt es derzeit bei Williams - einem Team, für das Rosberg zwischen 2006 und 2009 an den Start gegangen ist. Williams kann zwar mit Felipe Massa weitermachen, hält aber parallel nach einem Ersatz Ausschau. Erschwerend kommt dabei hinzu: Hauptsponsor Martini braucht zumindest einen Fahrer, der mindestens 25 Jahre alt ist. Der als gesetzt geltende Lance Stroll ist aber erst 18.

Kubica ginge mit seinen 32 perfekt als Martini-Botschafter durch, zumal sein Comeback mutmaßlich einen großen Hype auslösen würde. Sein Manager Alunni Bravi ist zudem überzeugt, "dass er ein Formel-1-Auto ohne Einschränkung fahren kann", wie er am Rande des Grand Prix von Italien gegenüber 'Motorsport-Total.com' versichert hat. Außerdem sei Interesse von mehreren Teams vorhanden - auch anderen als Renault.

Rosberg wiederum hat bereits in den vergangenen Monaten mehrfach durchblicken lassen, dass er sich durchaus vorstellen kann, im Motorsport tätig zu bleiben. "Vielleicht als Berater oder in einer Managementfunktion", so seine Aussage. Dass es so schnell gehen würde, ihn wieder zu sehen, kommt aber für viele überraschend ...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Unternimmt Fernando Alonso 2018 wieder einen Ausflug zu einem Sonderrennen?

"Triple Crown": Fährt Alonso 2018 in Le Mans statt Indy?

Beim Grand Prix von Monaco 2017 saß Ex-Weltmeister Jenson Button im McLaren von Fernando Alonso. Der Spanier versuchte derweil sein Glück beim 500-Meilen-Rennen in Indianapolis. McLaren-Chef Zak Brown und …

Sebastian Vettel gibt nicht viel auf die vermeintliche Favoritenrolle

Im Angesicht des Sieges: Ferrari bedeutet …

Sebastian Vettel hat in Singapur die große Chance, die WM-Führung von Rivale Lewis Hamilton zurückzuerobern. Hamilton hatte sich in Monza Platz eins in der Tabelle gesichert, führt aber nur mit drei Zählern …

McLaren trennt sich in der kommenden Saison von Motorenpartner Renault

Sayonara, Honda: McLaren wechselt 2018 zu Renault!

Die Ära von McLaren-Honda wird mit Ablauf der Formel-1-Saison 2017 zu Ende gehen. Wie 'Motorsport-Total.com' aus nahen Quellen weiß, hat sich der Rennstall heute mit dem japanischen Motorenhersteller darauf …

Hamilton allein auf weiter Flur: In Singapur ist dieses Bild eher unwahrscheinlich

Mercedes: In Singapur wirklich nur Schadensbegrenzung?

Manchen Ankündigungen von Toto Wolff zufolge müsste Mercedes beim Großen Preis von Singapur 2017 von Ferrari und Red Bull abgehängt, überrundet und in der Marina Bay versenkt werden. Das Tiefstapeln mag nach …

Robert Kubica streckt seine Fühler nun nach Williams aus

Formel 1 2018: Kubica orientiert sich jetzt Richtung …

In der Formel 1 hat sich hinter den Kulissen ein mittelschweres Erdbeben ereignet, wie von 'Motorsport-Total.com' berichtet wurde. In einem spektakulären Stühlerücken zwischen Toro Rosso, Renault und McLaren …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo