Formel-1-Reglement 2017: Entscheidung bis 29. Februar?

, 03.02.2016

Die Formel-1-Machthaber sollen sich auf einen Termin zur Festlegung der Aerodynamik-Novelle verständigt haben - Technische Arbeitsgruppe gefragt

Die andauernde Hängepartie um ein neues Technisches Formel-1-Reglement soll am 29. Februar beendet werden. Wie 'Autosport' berichtet, hätten sich Teamchefs, Fahrervertreter und Verantwortliche des Reifenausrüsters Pirelli mit Promoter Bernie Ecclestone und FIA-Präsident Jean Todt am Dienstag in Mailand auf diesen Termin verständigt, um einen verbindlichen Beschluss zu fassen. Der Ball liegt bei der Strategiegruppe und der Formel-1-Kommission, die am 23. Februar in Genf tagen.

Zur Debatte stehen diverse Modifikationen am Chassis, um die Autos schneller zu machen. Mit aerodynamischen Veränderungen und neuen Pneus sollen die Boliden um bis zu fünf Sekunden pro Runde sparen, verspricht das Ecclestone-Lager . Pirelli hat jedoch Bedenken, ob sich das Vorhaben mit der Sicherheit vereinbaren lässt. Des Weiteren scheint eine Novelle des Antriebsreglements ("1.000-PS-Auto" und "Alternativmotor") auf 2018 verschoben zu werden .

Bislang konnte sich die Technische Arbeitsgruppe der Formel 1 auf keinen Entwurf für die Regeln ab 2017 einigen. Vielmehr sollen einige Teams versuchen, ihren derzeitigen Entwicklungsvorsprung zu konservieren und andere dafür plädieren, die Königsklasse neu zu erfinden, um die Karten neu zu mischen. Mercedes und sein Motorsportchef Toto Wolff betonen ihre Kompromissbereitschaft, wenn es darum ginge, die Formel 1 für die Zuschauer attraktiver zu machen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ist sich der Fortschritte von Renault sehr sicher: Motorenchef Remi Taffin

Renault-Formel-1-Antriebe: Endlich den Durchbruch geschafft?

Renault kommt in der Formel-1-Saison 2016 als Werksteam in die Grand-Prix-Szene zurück. Der französische Hersteller hat das bisherige Lotus-Team übernommen und lässt die Chassis erneut im …

Mit dem Renault R.S.16 will Renault schon im ersten Jahr gute Resultate holen

Teamchef Vasseur: Schon im ersten Jahr Resultate liefern

Die Rückkehr von Renault als Werksteam in die Formel 1 soll nicht bloß eine Randerscheinung bleiben, wenn es nach Frederic Vasseur geht. Der neue Teamchef erwartet schon im ersten Jahr das eine …

Schwarze Schönheit R.S.16: Das ist Renaults neuer Formel-1-Renner

Renaults Formel-1-Präsentation: Alter Name, neue Gesichter

Renault hat am Dienstag in seinem Technikzentrum im französischen Guyancourt die Details seines Formel-1-Comebacks vorgestellt. Das Werksteam wird unter dem Namen der Kernmarke auf die Strecke gehen …

Auf eigene Faust: Yasuhisa Arai möchte in seinem Team keine externen Mitarbeiter

Motorsportchef Arai: Darum will Honda keine Hilfe von außen

In der Formel-1-Saison 2015 gab es mehrfach Gerüchte über Konflikte zwischen McLaren und Honda. Angesichts der teils katastrophalen Ergebnisse kommt das nicht überraschend. Ein Streitpunkt …

Pastor Maldonado wird sich einen neuen Arbeitgeber suchen müssen

Renault-Rauswurf: Bruchpilot Maldonado verlässt Formel 1

Der Crashpilot muss gehen: Pastor Maldonado wird in der kommenden Saison definitiv nicht in der Formel 1 starten. Der Venezolaner gab am Montagnachmittag - zunächst nur in spanischer Sprache - über …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo