Teamchef Vasseur: Schon im ersten Jahr Resultate liefern

, 03.02.2016

Frederic Vasseur hat es eilig: Zwar ist das Renault-Projekt auf mittelfristigen Erfolg ausgelegt, doch der Teamchef will schon im ersten Jahr Zählbares erzielen

Die Rückkehr von Renault als Werksteam in die Formel 1 soll nicht bloß eine Randerscheinung bleiben, wenn es nach Frederic Vasseur geht. Der neue Teamchef erwartet schon im ersten Jahr das eine oder andere zählbare Resultat. Zwar ist das Renault-Projekt mittelfristig ausgelegt, doch Adel verpflichtet. Darüber hinaus will Renault das Formel-1-Engagement auch zum Technologietransfer für andere Motorsport-Projekte im Monoposto-Bereich nutzen. Auch dafür ist Vasseur zuständig.

"Es ist ein mittelfristig ausgelegtes Projekt; wir kennen unsere Ziele für die nächsten zwei bis drei Jahre", holt Vasseur aus, um gleich nachzulegen. "Aber wir wissen auch, dass wir schon im ersten Jahr Ergebnisse liefern müssen." Ob das möglich sein wird, hängt aber insbesondere von der Vorarbeit von Lotus ab. Da die Fahrzeuge für 2016 überwiegend während der Saison 2015 entwickelt wurden, dürfte Lotus dort in Rückstand geraten sein. Schließlich stand das Team kurz vor dem Finanzkollaps. Renault wird also voraussichtlich während der Saison ordentlich aufholen müssen.

Frederic Vasseur sieht das als Ansporn. "Es ist eine einzigartige Herausforderung für alle Mitarbeiter und für mich", sagt der Mitbegründer des erfolgreichen ART-Rennstalls. "Das ist ein großer Schritt, aber ich weiß um die Motivation der Mitarbeiter in Viry-Chatillon und Enstone. Alle ziehen an einem Strang."

Vasseur trägt die Verantwortung über den Bereich "Renault Sport Racing", der für alle Formelsport-Serien zuständig ist. "Die Formel 1 stellt die Spitze der Ingenieurskunst dar", so der 46-Jährige. "Unsere Aufgabe ist es auch, alle anderen Renault-Projekte mit Hilfe der Technologie, die wir in der Formel 1 entwickelt haben, unterstützen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ist sich der Fortschritte von Renault sehr sicher: Motorenchef Remi Taffin

Renault-Formel-1-Antriebe: Endlich den Durchbruch geschafft?

Renault kommt in der Formel-1-Saison 2016 als Werksteam in die Grand-Prix-Szene zurück. Der französische Hersteller hat das bisherige Lotus-Team übernommen und lässt die Chassis erneut im …

Schwarze Schönheit R.S.16: Das ist Renaults neuer Formel-1-Renner

Renaults Formel-1-Präsentation: Alter Name, neue Gesichter

Renault hat am Dienstag in seinem Technikzentrum im französischen Guyancourt die Details seines Formel-1-Comebacks vorgestellt. Das Werksteam wird unter dem Namen der Kernmarke auf die Strecke gehen …

Formel-1- Studie 2017: So radikal werden die Einschnitte wahrscheinlich nicht

Formel-1-Reglement 2017: Entscheidung bis 29. Februar?

Die andauernde Hängepartie um ein neues Technisches Formel-1-Reglement soll am 29. Februar beendet werden. Wie 'Autosport' berichtet, hätten sich Teamchefs, Fahrervertreter und Verantwortliche des …

Auf eigene Faust: Yasuhisa Arai möchte in seinem Team keine externen Mitarbeiter

Motorsportchef Arai: Darum will Honda keine Hilfe von außen

In der Formel-1-Saison 2015 gab es mehrfach Gerüchte über Konflikte zwischen McLaren und Honda. Angesichts der teils katastrophalen Ergebnisse kommt das nicht überraschend. Ein Streitpunkt …

Pastor Maldonado wird sich einen neuen Arbeitgeber suchen müssen

Renault-Rauswurf: Bruchpilot Maldonado verlässt Formel 1

Der Crashpilot muss gehen: Pastor Maldonado wird in der kommenden Saison definitiv nicht in der Formel 1 starten. Der Venezolaner gab am Montagnachmittag - zunächst nur in spanischer Sprache - über …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo