Formel 1 Singapur 2016: Rosberg auf Pole - Vettel im Pech

, 17.09.2016

Nico Rosberg mit überlegenem Qualifying in Singapur vor Daniel Ricciardo und Lewis Hamilton - Sebastian Vettel fährt "Dreirad-Ferrari"

Der Marina Bay Street Circuit inmitten von Singapur zählt aufgrund seines Charakters zu jenen Kursen, auf denen das Überholen alles andere als einfach ist. Bei immer noch 30 Grad Celsius Lufttemperatur war das Qualifying zum Großen Preis von Singapur unter Flutlicht entsprechend von großer Bedeutung für die

Die Pole-Position sicherte sich mit einer starken Zeit von 1:42.584 Minuten vor Daniel Ricciardo im Red Bull (+0,531) und Teamkollege Lewis Hamilton, dem satte 0,704 Sekunden auf den Deutschen fehlten. Rang vier ging an Max Verstappen im Red Bull (+0,744) vor Kimi Räikkönen im Ferrari (+0,956).

Dahinter: Carlos Sainz (+1,613) und Daniil Kwjat im Toro Rosso (+1,885) vor Nico Hülkenberg (Force India; +1,859), Fernando Alonso im McLaren (+1,969) und Sergio Perez (+1,998)

Ein enttäuschendes Qualifying erlebte Sebastian Vettel, der bereits nach dem ersten Teil als Letzter aussteigen musste. Hintergrund war ein technisches Problem am Heck, das dazu führte, dass der Ex-Weltmeister quasi auf einem Dreirad um die Kurven fuhr, da das jeweilige kurveninnere Rad in der Luft stand. Somit blieb dem Ferrari-Fahrer nichts anderes übrig, als sein Auto auf Rang 22 in der Box abzustellen.

Am Ende des ersten Qualifying-Durchgangs mussten wie immer die langsamsten sechs Fahrer aussteigen: Kevin Magnussen (Renault), Felipe Nasr (Sauber), Jolyon Palmer (Renault), Pascal Wehrlein (Manor), Esteban Ocon (Manor) sowie Sebastian Vettel, der wegen des technischen Problems nur eine Runde fahren konnte, die um 4,861 Sekunden langsamer war als der Schnellste.

Nach dem zweiten Teil stellten die Fahrer auf den Rängen elf bis 16 ihr Auto ab: Valtteri Bottas und Felipe Massa (beide Williams), Jenson Button (McLaren), der nach einem Mauerkuss in Kurve 14 mit einem platten Reifen ausrollte, Esteban Gutierrez und Romain Grosjean (beiden Haas) sowie Marcus Ericsson im Sauber.

Der dritte Teil des Zeitenfahrens startete mit zehnminütiger Verzögerung, da die Streckenbegrenzung repartiert werden musste. Vorausgegangen war ein Einschlag von Gosjean wenige Sekunden vor Ende des zweiten Durchgangs.

Ausführlicher Bericht folgt an dieser Stelle in Kürze

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Für Sebastian Vettel lief das Qualifying in Singapur nicht nach Plan

Vettel-Problem geklärt: Hinterradaufhängung gebrochen

Ferrari hat sich nach dem technisch bedingten Aus von Sebastian Vettel beim Qualifying von Singapur auf Fehleranalyse begeben. Der Deutsche vermutete zunächst einen kaputten Stabilisator, der sein Auto …

So sieht ein glücklicher Polesetter aus: Nico Rosberg in Singapur

Rosberg jubelt über Pole: "Eine meiner drei besten Runden!"

Es war eine wahrhaft magische Runde, die Nico Rosberg beim Qualifying der Formel 1 in Singapur in den Asphalt brannte. 1:42.584 Minuten brauchte der Deutsche, um sich die Pole-Position für das morgige …

Sebastian Vettel blieb ab Q2 nur die Zuschauerrolle übrig

Vettel nach Dreirad-Fahrt Letzter: Motorenkniff als …

Erstmals seit langer Zeit scheint Mercedes wieder schlagbar zu sein, doch Sebastian Vettel wird aller Voraussicht nach nicht in der Lage sein, davon zu profitieren. Denn der Heppenheimer wird den …

Nico Rosberg zählt zu den Favoriten auf die Pole-Position in Singapur

Formel 1 Singapur 2016: Hamilton patzt bei Rosberg-Bestzeit

Der Freitagsschnellste Nico Rosberg sicherte sich auch im dritten Freien Training zum Grand Prix von Singapur die Bestzeit. Der Mercedes-Fahrer war um 0,059 Sekunden schneller als Max Verstappen (Red Bull) …

Michael Schumacher und seine Managerin Sabine Kehm in Bahrain

Schumacher-Zeitungsente könnte 100.000 Euro kosten

Am Landgericht Hamburg hat diese Woche ein auch in Motorsportkreisen vielbeachteter Prozess begonnen. Gegenstand der Verhandlung ist die (Falsch-)Behauptung der Boulevardzeitschrift 'Bunte' im Dezember 2015, …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo