Formel 1 zu einfach? Massa glaubt: Unsinn

, 27.11.2015

Ist der Formel 1 der Männlichkeitsaspekt abhanden gekommen? Felipe Massa glaubt das nicht, trotzdem hat sich die Herausforderung in eine andere Richtung verändert

Weltweit beklagen Formel-1-Fans einen Verlust des martialischen Aspekts der Formel 1. Auf den ersten Blick mag das stimmen: Zwischen parkplatzähnlichen Auslaufzonen fahren die Autos wie auf Schienen wesentlich langsamer als sie es schon einmal taten. Ein nicht einmal Volljähriger überholte diese Saison mit einem Formel-1-Auto wie ein alter Hase, Fahrer machen den Eindruck ferngesteuerter Marionetten der Ingenieure. Felipe Massa glaubt aber nicht, dass die Formel 1 zu einfach geworden ist.

"Als wir in der Vergangenheit noch nachgetankt haben, da war es einfach schneller, weil wir leichter waren", sagt der Brasilianer. "Ich denke aber nicht, dass das Auto deshalb jetzt einfacher zu fahren ist. Ich denke, dass es einfach anders ist." Seiner Meinung nach würden es sich zu viele Leute zu einfach machen, einfach nur die Rundenzeiten heranzuziehen. "Sie sagen dann, dass es jetzt lächerlich einfach sei, ein Formel-1-Auto zu fahren. Ich bin mir aber sicher, dass ein unerfahrener Kerl Probleme in so einem Auto hätte."

Seit dem Umstieg auf den V6-Hybrid ist die Herausforderung sogar eher wieder gestiegen. Durch den Elektroschub und den flacheren Drehmomentverlauf des Turbomotors müssen die Fahrer seit der Saison 2014 wieder vorsichtiger mit dem Gaspedal umgehen. Hinzu kommt ein Verlust von Abtrieb, weil die Fahrzeuge aufgrund des Benzinlimits auf weniger Luftwiederstand getrimmt worden sind. Von den martialischen Boliden mit vierstelligen Leistungsdaten der ersten Turboära sind die derzeitigen Boliden dennoch weit entfernt.

Andere Herausforderung als vor zehn Jahren

Massa bestätigt jedoch auch, dass die Herausforderung sich in der Formel 1 geändert hat. "Früher hatten wir ein 'Sprintrennen' mit wenig Benzin. Auch die Reifen haben nicht so stark abgebaut und waren etwas haltbarer. Deswegen waren wir schneller." Heute hingegen müssen die Reifen konserviert werden, was Hardcore-Fans auf die Barrikaden treibt. "Wenn du heute zu aggressiv fährst, dann machst du die Reifen in zwei Runden kaputt. Deswegen musst du ganz anders fahren (als früher; Anm. d. Red.), ansonsten überhitzt du sie und verlierst sofort Grip."

Massa ist sich sicher, dass eine Rückkehr zu haltbaren Reifen und Tankstopps die Rennen wieder wie früher lassen werden würde. Dagegen sperrt sich jedoch Bernie Ecclestone, der sich noch zu gut an die Langeweile solcher strategiebetonter Rennen erinnern kann. Felipe Massa bleibt pragmatisch: "Die Regeln sind eben so." Das soll sich in der Saison 2017, spätestens aber 2018 ändern. Dann sollen die Formel-1-Boliden nach Überlegungen der Strategy Group ungefähr fünf Sekunden schneller werden.

"Wenn ihr mich fragt, ob ich gerne ein schnelleres Auto mit mehr Abtrieb hätte, dann würde ich natürlich zustimmen", lässt Massa den Racer in sich sprechen, der schon die Abtriebsmonster der V10-Ära gebändigt hat. "Es wäre schön, aber ich denke nicht, dass unsere Situation durch mehr Abtrieb schwieriger werden würde. Physisch vielleicht ein bisschen, aber das Auto wäre nicht schwieriger zu fahren." Und zur Erinnerung: Zwischen 2001 und 2007 verfügten die Fahrzeuge über eine Traktionskontrolle.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel blieb am Freitag in Abu Dhabi nur die Verfolgerrolle

Ferrari: Mercedes in Abu Dhabi wieder außer Reichweite?

Hat Ferrari die Karten in Abu Dhabi bereits auf den Tisch gelegt? Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen kamen am Freitag nicht über die Positionen fünf und sieben hinaus und befanden sich …

Esteban Ocon, hier noch in Force-India-Farben, wird bei Mercedes aufgenommen

Ocon stößt zu Mercedes: Was wird aus Wehrlein?

Esteban Ocon gehört ab sofort offiziell zum Mercedes-Formel-1-Team, wie Toto Wolff beim Großen Preis von Abu Dhabi 2015 bestätigt. Der Rennstall zieht damit eine Option auf seinen …

Maurizio Arrivabene soll während des ersten Trainings ausgerastet sein

"Ich schneide dir den Kopf ab": Eklat um Ferrari-Teamchef

Sind Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene beim Großen Preis von Abu Dhabi die Sicherungen durchgebrannt? Angeblich kam es in der Box der Scuderia am Freitag zu einem kleinen Eklat. Im Mittelpunkt: …

Vize-Weltmeister Nico Rosberg beendete den Freitag in Abu Dhabi an der Spitze

Formel 1 Abu Dhabi 2015 : Freitagsbestzeit für Nico Rosberg

Nach der Bestzeit von Lewis Hamilton im ersten Freien Training zum Grand Prix von Abu Dhabi war es im zweiten Training Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg, der die schnellste Runde auf den Asphalt des Yas …

Sind mehr Aerodynamik und schnellere Autos wirklich ein Heilmittel?

Schnellere Autos für 2017: Kritik mehrt sich

Kritik muss sich die Formel 1 mehr als genug anhören: Die Autos sind zu leise, zu langweilig, die Reifen sind viel zu anfällig, Überholen ist nur dank des künstlichen DRS möglich. …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo