Für die Show: Formel-1-Piloten in neuer Procar-Serie?

, 06.07.2015

Red-Bull-Teamchef Christian Horner möchte die Formel-1-Stars mit gleichen Waffen kämpfen sehen: Showrennen in Einheitsfahrzeugen am Grand-Prix-Wochenende?

Auch wenn das vergangene Formel-1-Rennen in Silverstone wegen der Stärke von Williams und dem einsetzenden Regen im letzten Renndrittel reichlich Action geboten hat, ist die Szene auf der Suche nach Verbesserungen für die Show. In Gremien wie der Strategiegruppe werden derzeit zahlreiche Vorschläge diskutiert. Die Autos sollen ab 2017 lauter, schneller und spektakulärer sein - so viel steht jetzt schon fest. Und vielleicht werden auch die Fahrer wieder mehr in den Vordergrund rücken.

"Abgesehen von anderen Serien, in denen Fahrer agieren könnten, finde ich ein Konzept wie die ehemalige Procar-Serie gut, wo die Topstars in gleichen Autos gegeneinander angetreten sind. In solch einem Umfeld könnten sie es so richtig unter sich ausmachen", sagt Red-Bull-Teamchef Christian Horner. In der Procar-Serie traten 1979 und 1980 viele Formel-1-Stars zu unterhaltsamen Rennen in baugleichen BMW M1 an. Nur die Piloten von Ferrari und Renault mussten damals zuschauen, weil sie nicht in BMWs fahren sollten.

"Auch wenn es heutzutage noch viel mehr kommerzielle Zwänge gibt, sollte man sich dieses Konzept noch einmal anschauen. Dann würde man vielleicht auch ein paar ältere Fahrer wieder mitfahren lassen. Die jungen Wilden gegen die alten Hasen - das wäre ein Spaß", frohlockt Horner. "Ich würde so etwas an den Grand-Prix-Wochenenden veranstalten. Heutzutage haben die Fahrer mehr Zeit als jemals zuvor. Über solch ein Konzept müsste man mal sprechen. Warum nicht?"

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Felipe Massa und Valtteri Bottas führten nach dem Start in Silverstone

Nach Silverstone: Die Williams-Ansprüche steigen

Williams hat im Grand Prix von Großbritannien 2015 in Silverstone eine starke Leistung nicht in entsprechende Positionen umsetzen können. Felipe Massa und Valtteri Bottas führten das …

Toto Wolff und Christian Horner: Einst Feinde, bald überraschend verbündet?

Mercedes gesprächsbereit: "Lassen Tür für Red Bull offen"

In Silverstone war es über weite Strecken brüllend heiß. Doch am späten Samstagabend machte im Paddock ein Gerücht die Runde, das das Thermometer noch einige Grad höher trieb: …

Sebastian Vettel beendete ein mäßiges Rennen für Ferrari auf dem dritten Platz

Ferrari in Silverstone: Ein Volltreffer, eine Niete

Ferrari hat im Grand Prix von Großbritannien 2015 wenigstens Schadenbegrenzung betreiben können. Die Italiener waren im Rennen in Silverstone langsamer als Mercedes und Williams, konnten mit …

Ist nach Platz fünf in Silverstone enttäuscht: Für Valtteri Bottas war mehr möglich

Williams: Fehlender Mut kostet Podestplatz in Silverstone

Williams hat im Grand Prix von Großbritannien 2015 in Silverstone eine große Chance verpasst. Beim Start in das Rennen hatte sich Felipe Massa in Führung schieben können, …

Nico Hülkenberg hielt in der Anfangsphase die Ferrari hinter sich

Nico Hülkenberg: Mit Raketenstart zum nächsten Top-Resultat

Die Erfolgsserie von Nico Hülkenberg in der Formel 1 hält an. Beim Grand Prix von Großbritannien in Silverstone fuhr der Force-India-Pilot am Sonntag auf Platz sieben und damit im dritten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo