Haas lässt durchblicken: Esteban Gutierrez 2016 im Cockpit

, 24.10.2015

Der Teampatron des Neueinsteigers sagt, dass die offizielle Bekanntgabe in Mexiko ein Wink mit dem Zaunpfahl sei - Ferrari platziert vertrauten Mann

Esteban Gutierrez wird offenbar in der kommenden Saison an der Seite Romain Grosjeans für den Formel-1-Neueinsteiger Haas Formula an den Start gehen. Das ließ Teampatron Gene Haas am Samstag am Rande des US-Grand-Prix in Austin durchblicken. Auf die Frage, ob der verkündete Termin für die Fahrerpräsentation am kommenden Freitag in Mexiko-Stadt etwas mit der Personalie zu tun hätte, antwortet der 62-Jährige Unternehmer bei 'Sky Sports F1' lachend: "Das könnt ihr euch doch denken."

Gutierrez wird seit geraumer Zeit als Topkandidat für das Cockpit gehandelt. Er ist als aktueller Ferrari-Testpilot an den Technikpartner und Antriebslieferanten des Teams gebunden - logisch, dass die Scuderia eine Gelegenheit sucht, dem 24-Jährigen Rennpraxis zu verschaffen. Im gleichen Zuge platziert sie einen vertrauten Mann als Entwickler für ihre Teile. Als Mexikaner passt Gutierrez zudem gut in eine Mannschaft aus den USA, wo immer größere Teile der Bevölkerung mit Spanisch als Muttersprache aufwachsen.

Bis er im Winter zu Ferrari wechselte, war Gutierrez zwei Jahre lang Einsatzfahrer bei Sauber und holte in 38 Rennen sechs WM-Punkte - allesamt, als er den Japan-Grand-Prix 2013 als Siebter beendete. Zudem gelang ihm eine schnellste Rennrunde. Zuvor war Gutierrez zwei Jahre lang im Formel-1-Unterbau GP2 unterwegs und beendete seine zweite Saison als Gesamtdritter. Außerdem steht der GP3-Meistertitel 2010 in seiner Vita. Er stammt aus der Stadt Monterrey und verdankt seine Karriere seinem Förderer Carlos Slim, einem milliardenschweren Mobilfunkunternehmer.

Eine Enttäuschung würde ein Zuschlag für Gutierrez für die weiteren Haas-Kandidaten bedeuten: Zuletzt wurde immer wieder Ferraris Simulatorpilot Jean-Eric Vergne genannt, außerdem rechneten sich der aktuelle Manor-Marussia-Fahrer Alexander Rossi als US-Amerikaner und der von McLaren gefeuerte Kevin Magnussen Chancen aus. Vor seiner Bestätigung bei Force India gehörte auch Nico Hülkenberg zum Kandidatenkreis. Zu Beginn des Jahres fiel auch der Name der NASCAR-Amazone Danica Patrick.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

An ein Formel-1-Qualifying war am Samstag in Austin nicht zu denken

Formel 1 USA 2015: Qualifying auf Sonntag verschoben

Die Schlechtwetterfront über Austin lässt die Formel 1 weiterhin im Regen stehen. Nachdem am Freitag bereits das zweite Freie Training wegen eines starken Gewitters abgesagt werden musste, konnte …

Lewis Hamilton war am Samstagmorgen in Austin schnellster Regenfahrer

Formel 1 USA 2015: Abschluss-Bestzeit für Lewis Hamilton

Bei grenzwertigen Wetterverhältnissen sicherte sich Lewis Hamilton heute Morgen in Austin, Texas, die Bestzeit im dritten Freien Training zum Grand Prix der USA . Und sollte das Qualifying …

Trotz starker Regenfälle findet das dritte Freie Training wie geplant statt

Trotz Starkregen: Training findet wie geplant statt

Große Überraschung am Samstagmorgen in Austin, Texas: Obwohl die Betreiber des Circuit of The Americas via Twitter bekannt gegeben hatten, die Tore zur Strecke nicht vor Mittag öffnen zu …

Stürmische Regenfälle verzögern das Programm der Formel 1 in Austin

Land unter in Austin: Training verschoben, Quali gefährdet

Die düsteren Wetterprognosen für den Samstag beim Grand Prix der USA in Austin, Texas , haben sich bewahrheitet: Das dritte Freie Training, das eigentlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit (10:00 Uhr …

Schießt der Automobil-Weltverband jetzt gegen die Macht der Hersteller?

FIA drängt auf Alternativantrieb: 2,2-Liter-Biturbo ab 2017?

Wie am Rande des US-Grand-Prix in Austin zu hören ist, will die FIA entgegen einem Beschluss der Motorenhersteller in der vergangenen Woche in Genf ab der Saison 2017 doch eine alternative Motorenformel …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo