Hamilton mit Kampfansage: Können es mit Ferrari aufnehmen

, 08.06.2017

Auf seiner Haus- und Hofstrecke Montreal zehrt Hamilton von Glücksmomenten und seinem aggressiven Fahrstil - Er will Ferrari und Sebastian Vettel "attackieren"

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton ist zuversichtlich, dass es die Silberpfeile beim Kanada-Grand-Prix am kommenden Wochenende mit ihrem WM-Rivalen Ferrari aufnehmen können. "Hoffentlich sind wir in der Lage zu attackieren", blickt der Brite zwei Wochen nach dem Debakel von Monaco voraus und präsentiert sich optimistischer als Sportchef Toto Wolff, der gesagt hatte, dass seine Truppe "nicht länger der Favorit" auf den Sieg beim Rennen auf dem Circuit Gilles Villeneuve wäre.

An jüngsten Problemen die Reifen auf Temperatur zu bringen, soll Mercedes laut Hamilton gearbeitet haben, auch wenn eine universelle Lösung nicht gefunden worden zu sein scheint. Hinzu kommt, dass der Ex-Weltmeister erwartet, dass Konkurrent Sebastian Vettel auf Montreal-spezifische Updates am SF70H zurückgreifen kann: "Sie haben besondere Teile am Auto, was aber nicht heißt, dass wir es nicht mit ihnen aufnehmen könnten", rasselt Hamilton unbeeindruckt mit dem Säbel.

Weitere Zuversicht spendet die gute Kanada-Bilanz: Bei neun Auftritten auf der Ile de Notre-Dame siegte Hamilton fünfmal und stand immer auf dem Podium, wenn er das Ziel erreichte. Seinen ersten Formel-1-Triumph feierte er im Jahr 2007 an Ort und Stelle: "Es war ein wahnsinniges Erlebnis, auf dem Podest zu stehen und auf meinen Vater hinabzusehen. Er hatte das breiteste Lächeln, das ich in meinem Leben gesehen habe, auf dem Gesicht", lässt er Momente des Glücks Revue passieren.

Die Unterstützung der kanadischen Fans beschreibt Hamilton als einzigartig und besser als jemals zuvor: "Da ist eine Beziehung gewachsen. Die Zuneigung, mit der ich hier immer empfangen werde, ist spektakulär", schwärmt er. Auch die Strecke spiele ihm in die Karten: "Sie ist fast wie eine Kartbahn mit langen Geraden. Es bestehen Überholchancen und es lässt sich besser hinterherfahren. Das liegt meinem aggressiven Fahrstil", erkennt Hamilton Vorteile.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Von wegen Ausstieg: Mercedes hat noch Lust auf weitere Jahre Formel 1

Mercedes dementiert Formel-1-Ausstiegsgerüchte

Das Dementi ließ nicht lange auf sich warten: Mercedes widerlegt in einer Presseaussendung die Aussagen Eddie Jordans, dass sich der deutsche Hersteller nach der Saison 2018 aus der Formel 1 zurückziehen …

Neigt sich die Zeit der Silberpfeile in der Formel 1 dem Ende entgegen?

Mercedes: Jordan prognostiziert Formel-1-Ausstieg nach 2018!

Der Formel 1 könnte die schlimmste Schreckensmeldung seit dem Hersteller-Exodus Ende der 2000er-Jahre bevorstehen: Mercedes-Toporakel Eddie Jordan zufolge soll der Konzern nach der Saison 2018 den Stecker …

Toto Wolff hatte in Monaco eine

Mercedes nach Debakel: Schnelle Lösungen, keine Teamorder

Mercedes-Sportchef Toto Wolff will trotz der jüngsten Schwierigkeiten der Silberpfeile in der Formel-1-Saison 2017 im WM-Duell mit Ferrari zurückschlagen. Der Österreicher erinnert an den verkorksten …

Bernie Ecclestone und Fabiana Fiosi reisen jetzt gemeinsam um die Welt

Bernie Ecclestones leiser Abschied: Formel 1 nicht …

Der entmachtete Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat sein Leben nach seiner Degradierung nur in einigen Bereichen geändert. Wie der 86-Jährige im Interview mit dem Schweizer 'Blick' sagt, würde er zumindest …

Bernie Ecclestone glaubt, dass Ferrari Sebastian Vettel lieber siegen sieht

Bernie Ecclestone war klar: Räikkönen darf nicht gewinnen!

Kimi Räikkönen stand beim Grand Prix von Monaco auf Pole-Position und gewann den Start, führte aber nur bis zum ersten Boxenstopp. Das Ferrari-Team ermöglichte Sebastian Vettel eine abweichende Strategie, …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo