Herbert: Vettel mit Beleidigung zu weit gegangen

, 04.11.2016

Johnny Herbert kritisiert die FIA-Entscheidung, Sebastian Vettel straffrei davonkommen zu lassen - Warum er Vettel Strafplätze aufgebrummt hätte

Aus der Funkaffäre gegen Charlie Whiting ist Sebastian Vettel gerade noch einmal ohne Konsequenzen herausgekommen. Zu Unrecht, findet Johnny Herbert. Der frühere Formel-1-Pilot, der unter anderem 1995 Teamkollege von Michael Schumacher bei Benetton gewesen ist, fordert eine Strafe gegen den viermaligen Weltmeister. Dessen Frust über die Fahrweise von Max Verstappen beim Großen Preis von Mexiko 2016 hatte sich in einer vulgären Message in Richtung Rennleiter Charlie Whiting entladen.

"Das Zeug gegen Charlie war am schlimmsten, das war ein Schritt zu weit", sagt der 52-Jährige der Nachrichtenagentur 'Reuters'. "Wir haben es alle gehört, er hat sich auf grobe Weise direkt an Charlie gewendet. Das ist inakzeptabel. Er hätte dafür etwas bekommen müssen, aber er ist so davon gekommen." Eine Rennsperre sei zu hart, aber eine Strafversetzung beim nächsten Rennen um fünf Plätze wäre eine gute Lektion gewesen, findet er.

Die Strafe gegen das Fahrmanöver Vettels, um Daniel Ricciardo abzuwehren, überrascht den heutigen TV-Experten dafür umso mehr: "Das ist doch das, was wir alle sehen wollen, was ist daran so falsch? Er hat ihn etwas rüber gedrängt, da ist doch nichts verkehrt dran. Meiner Meinung nach sollten sie Rennen fahren, lasst sie doch so weitermachen!"

Auch zum Thema Track Limits hat er eine klare Meinung: "Ich erinnere mich daran, wie ich zu meiner Zeit versucht habe, ein bisschen mehr von der Strecke zu nutzen, wenn ich wusste, dass ich damit durchkommen würde. Ich denke nach wie vor, dass das Ende der Strecke das Ende der Strecke ist. Punkt. Egal, welche Argumente ich von den Leuten höre; es bringt immer etwas (wenn man die Strecke verlässt; Anm. d. Red.)."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

An ihm scheiden sich die Geister: Max Verstappen räumt die Formel 1 auf

Brawn: Verstappen hat die gleiche Arroganz wie Schumacher

Max Verstappen spaltet mit seiner Art die Formel 1. Die einen sehen in dem 19-Jährigen einen begnadet talentierten Racer, die anderen einen verzogenen Bengel, der die Konkurrenz mit seinem Verhalten auf …

Bernie Ecclestone weiß nicht, was mit den Deutschen los ist

Ecclestone: "Vielleicht wollen die Deutschen keine Formel 1"

Vier deutsche Fahrer fahren 2016 in der Formel 1, einer davon steht kurz vor dem Gewinn des WM-Titels. Mit Mercedes dominiert ein deutscher Hersteller seit Jahren die Königsklasse. Trotzdem zieht der …

Ross Brawn und Michael Schumacher in Siegerpose: So kannte man sie jahrelang

Ross Brawn über Michael Schumacher: "Ermutigende Zeichen"

Der frühere Formel-1-Technikguru und Michael-Schumacher-Vertraute Ross Brawn hat sich zum Gesundheitszustand des Rekordweltmeisters geäußert. In einem Interview mit der 'BBC' berichtet der …

Lance Stroll und Valtteri Bottas sind 2017 das Fahrerduo von Williams

Formel 1 2017: Bottas und Stroll fahren für Williams

Valtteri Bottas und Formel-3-Europameister Lance Stroll werden in der Formel-1-Saison 2017 für Williams fahren. Das gab das Team am heutigen Donnerstag am Firmensitz in Grove bekannt und bestätigte …

Max Verstappen erhält Schützenhilfe von einem Landsmann

Rückendeckung für Max Verstappen: "Niki Lauda redet Unsinn"

Nach dem Grand Prix von Mexiko der Formel 1 stand Red-Bull-Pilot Max Verstappen wieder einmal im Kreuzfeuer der Kritik. Doch nun springt ihm sein Landsmann Jan Lammers zur Seite. Der ehemalige Formel-1-Pilot …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo