Horner über Formel-1-Spionage: "Die Teams sind paranoid"

, 08.04.2016

Fotografen in geheimer Mission und neugierige Blicke im Ballungsraum der Teamfabriken: Für Christian Horner gehört ein bisschen Spionage zum guten Ton

Dschungel aus Stellwänden zwischen den Boxen, abgedeckte Autowracks, Arbeitsverträge die zu monatelangen Sabbatzeiten zwingen und Kameramänner, die davon abgehalten werden, bestimmte Teile der Boliden zu filmen: Die Formel-1-Mannschaften sind erfinderisch und agieren rigoros, wenn es darum geht, sich vor den neugierigen Blicken der Konkurrenz zu schützen. Red-Bull-Mann Christian Horner drückt es bei 'ServusTV' noch deutlicher aus: "Die meisten Teams sind paranoid", stellt er fest.

Dabei waren es die Österreicher selbst, die im vergangenen Jahr mit einer Tarnlackierung bei den Tests aufschlugen, um keine Neuerungen am Auto zu offenbaren. Seine Truppe, meint Horner, sei wegen ihres Sitzes in Milton Keynes besonders gefährdet: "Gerade in diesem Teil Großbritanniens sitzen alleine sechs Formel-1-Teams", unterstreicht er die gefährliche Nähe zu Mercedes, Williams, McLaren, Force India, Renault und Manor - er könnte Haas mit seiner europäischen Rennteambasis ergänzen.

Horner erkennt einen Zusammenhang zwischen der Geheimhaltung und dem Erfolg auf der Strecke: "Man muss seine Konkurrenzfähigkeit schützen, indem man alles versteckt und verborgen hält, was man an Wissen erarbeitet hat", argumentiert er und kennt den Erfindungsreichtum der Konkurrenz: "Die Teams setzen Fotografen ein, schauen sich Zeitlupeneinspielungen und in der Startaufstellung herum."

Red Bull ist offenbar keine Ausnahme, wie Horner mit Verweis auf Designguru und Chefberater Newey bemerkt: "Man sieht Adrian oft mit dem Notizblock dort herumlaufen. Aber das ist Teil des Spiels und des Wettbewerbs in der Formel 1, und die Konkurrenz sind diese zehn anderen Teams", erklärt er.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ab China werden die Starplätze wieder nach dem 2015er-Modell ermittelt

Offiziell: Ab China Rückkehr zum 2015er-Qualifying

Das umstrittene Ausscheidungs-Qualifying in der Formel 1 ist wieder Geschichte. Ab dem Grand Prix von China (15.-17.04) wird die Qualifikation wieder nach den Regeln ausgetragen, die auch in der vergangenen …

Die Pole-Position wird wieder vergeben wie schon im Jahre 2015

Teams setzen sich durch: 2015er Qualifying kehrt zurück

Die elf Formel-1-Teams haben sich mit ihrer gemeinsamen Forderung nach einer Rückkehr zu dem bewährten Qualifying-Modus der Saison 2015 gegen die FIA und Bernie Ecclestone durchgesetzt. Wie 'Sky …

Häufig uneinig, diesmal einer Meinung: Die Teamchefs gehen auf die Barrikaden

Gemeinsamer Brief: Teams gegen "kumuliertes Qualifying"

Die Formel-1-Teams haben sich im Vorfeld der Abstimmung über ein neues Qualifying-Format mit zwei gezeiteten Runden pro Session geschlossen den Vorschlag ausgesprochen. Wie britische Medien am …

Lenkrad im SF16-H: Neben dem Ferrari-Zeichen befindet sich der fragliche Schalter

Codierte Boxentafel bei Ferrari: FIA stellt Untersuchung ein

Gegen Ferrari wird wegen eines möglichen Vergehens gegen Einschränkungen des Funkverkehrs in der Formel 1 im Rennen zum Australien-Grand-Prix nicht weiter ermittelt. Wie 'Autosport' am Donnerstag …

Lewis Hamilton legt sein Smartphone selten aus der Hand

Hamilton widersetzt sich Filmverbot: "Es hilft der Formel 1"

Lewis Hamilton hat sich einem Filmverbot im Formel-1-Paddock widersetzt und auf einer Social-Media-Plattform ein Video aus dem Fahrerlager veröffentlicht. Der Mercedes-Pilot nahm in Bahrain bereits am …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo