Jolyon Palmer stellt sich der Herausforderung Hülkenberg

, 04.04.2017

Mit Nico Hülkenberg und Jolyon Palmer hat Renault 2017 ein auf den ersten Blick uneinheitliches Pilotengespann - Doch Palmer will bestehen

Bei Renault gibt es in dieser Formel-1-Saison ein ganz besonderes Fahrerduo. Neben den bereits im letzten Jahr verpflichteten Jolyon Palmer gesellt sich 2017 der erfahrene und schnelle Nico Hülkenberg ins französische Werksteam. Bei vielen Fachleuten war Palmer somit als die klare Nummer 2 im Team abgestempelt, sodass er vom Deutschen regelrecht verblasen werden würde.

"Einige Leute mögen tatsächlich dieser Meinung sein", sagt Palmer gegenüber 'Autosport'. "Aber das war auch die Erwartungshaltung zum selben Zeitpunkt im vergangenen Jahr, jedoch es war aber nicht der Fall", stellt er eine Parallele zur Saison 2016 her, als er neben Kevin Magnussen gut bestehen konnte.

Beim Saisonauftakt in Melbourne lief es für Palmer jedoch nicht nach Wunsch. Nach vielen technischen Problemen kam er in den Trainings nie wirklich auf Touren. In der Qualifikation stellte der 26-Jährige seinen gelbschwarzen Renault nur auf die allerletzte Startposition. Das Rennen musste er mit Bremsproblemen vorzeitig beenden. Während dessen fuhr Hülkenberg auf einen starken elften Platz. "Ich genieße die Herausforderung. Als Fahrer ist es immer gut, gegen einen Top-Teamkollegen anzutreten", gibt sich Palmer kämpferisch.

Schon in der Vergangenheit wurde der Brite oft unterschätzt. Nach drei eher durchwachsenen Saison in der GP2-Serie in den Jahren 2011 bis 2013, sagten ihm Viele keine große Karriere mehr voraus. Doch Palmer setzte sich 2014 in der Nachwuchsklasse durch und holte sich mit vier Rennsiegen den Titel.

"Keiner hätte gedacht, dass ich die GP2 gewinnen würde, doch ich tat es. Keiner hätte gedacht, dass ich es in die Formel 1 schaffen würde, doch ich schaffte es. Und keine hätte gedacht, dass ich Kevin gewachsen sein würde, doch ich war es. Die Resultate sprechen für sich selbst", ist Palmer selbstbewusst.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Gerhard Berger war mitverantwortlich für den Vertrag Nico Rosbergs

Gerhard Berger: Dachte, Nico Rosberg sei noch besoffen

Nico Rosberg hat mit seinem Formel-1-Rücktritt nicht nur Fans, sondern die komplette Fachwelt überrascht. Selbst sein Team war bis zuletzt ahnungslos, und auch Gerhard Berger war nicht eingeweiht, …

Motorschäden wie dieser am Mercedes von Kimi Räikkönen sind selten geworden

Jean Todt fordert mehr Ausfälle: Formel 1 zu perfekt …

Jean Todt findet, dass die Formel 1 zu perfekt geworden ist und es nicht mehr genug Ausfälle gibt: "Zu teuer, zu kompliziert, irgendwie auch zu zuverlässig" sei die Königsklasse geworden, sagt …

Robert Kubica und Pastor Maldonado beim WEC-Test in Monza

Robert Kubica: Kapitel Formel 1 "noch nicht abgeschlossen"

Robert Kubica hat das Thema Formel 1 nicht für immer und ewig ad acta gelegt: "Ich denke momentan zwar nicht an eine Rückkehr", sagt er gegenüber der polnischen 'Gazeta Wyborcza', "aber das …

Sauber-Fahrer Pascal Wehrlein muss in Schanghai noch einmal aussetzen

Pascal Wehrlein fehlt auch beim Grand Prix von China

Pascal Wehrlein wird für den bevorstehenden Grand Prix von China in Schanghai nicht rechtzeitig fit und muss nach dem Saisonauftakt in Melbourne ein zweites Rennen auslassen. Das hat das Sauber-Team am …

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff reagiert auf den Ferrari-Sieg in Melbourne

Toto Wolff: Müssen "den Finger auf die Wunde legen"

Nach drei Jahren der Dominanz präsentierte sich Mercedes in Melbourne unter neuem Reglement verwundbar. Das will das Team von Motorsportchef Toto Wolff beim kommenden Rennen in China besser machen. "Die …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo