"Kindheitstraum in Rot": Vettel beweint Sieg für die Ewigkeit

, 29.03.2015

Sein erster Erfolg mit der Scuderia weckt Erinnerungen an Idol Michael Schumacher - Am Abend "einfach nur besaufen" - Teamchef Arrivabene bevorzugt zweite Reihe

Das rote Märchen ist perfekt: Mit dem ersten Sieg in Diensten Ferraris erlebte Sebastian Vettel beim Malaysia-Grand-Prix am Sonntag eine der Sternstunden seiner Karriere. Es flossen viele Tränen auf dem Podest. Der Heppenheimer hatte genauso feuchte Augen wie sein gerührter Teamchef Maurizio Arrivabene, der aus vollem Herzen die Nationalhymne Italiens sang - auch für ihn war es der erste Erfolg mit der Scuderia. "Da wird nicht nur ein Traum wahr, sondern mehrere Kindheitsträume", so Vettel.

Das Vokabular des viermaligen Weltmeister ist euphorisch, wie die Fans es nur von Triumphen im Kampf um die WM-Krone kannten. "Unglaublich stolz" und "sprachlos" sei er, meint Vettel. "Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll - da oben zu stehen und in die Augen der Mechaniker zu sehen, wie die Hymne gesungen wird..." Als 38. Ferrari-Pilot in der Geschichte der Formel 1 wird dem ehemaligen Red-Bull-Star diese Ehre zuteil, trotzdem ist für ihn der besondere Moment noch etwas spezieller.

Vettel erinnert daran, in Maranello der Neuling gewesen zu sein: "Das Team hat mich mit offenen Armen empfangen und ich glaube, die Stimmung ist im Moment sehr gut und wird immer besser", meint der Deutsche über die berühmte Wohlfühlatmosphäre in der Ferrari-Familie. Er erinnert an den Moment, als er erstmals die heiligen Hallen betrat und dabei der Tifosi sein dürfte, der immer in ihm schlummerte: "Als sich das Tor in Maranello öffnete, war das für mich, als würde ein Traum wahr werden."

Das hat mit dem Mann zu tun, der den kleinen Sebastian beim Einschlafen im Kinderzimmer von Postern anlächelte: "Ich war zuletzt dort, als ich ein Kind war und Michael (Schumacher; Anm. d. Red.) gesehen habe, wie er mit einem Ferrari herumgefahren ist. Jetzt fahre ich dieses knallrote Auto", schwärmt Vettel und ruft dem Team zu: "Es ist ein ganz, ganz besonderer Tag und etwas von diesem Rennen wird mir immer erhalten bleiben. Ich kann dem ganzen Team nur danken: 'Grazie a Italia!'"

Dass in Maranello wieder die Glocken läuteten, bewegte auch Arrivabene. "Ja, ich bin cool", sagt er am Mikrofon von 'RTL', nachdem die ersten Tränen getrocknet sind. "Du musst einfach versuchen, ruhig zu bleiben, denn wenn du ruhig bleibst, dann bleiben auch das Team und die Leute, mit denen du arbeitest, ruhig." Bei 'Sky' fügt er an: "Ich freue mich für alle, die so hart für diesen Erfolg gearbeitet haben, denn Ferrari ist eine große Familie, keine One-Man-Show."

Deshalb überließ es Arrivabene Chefmechaniker Diego Ioverno, den Pokal für den siegreichen Konstrukteur abzuholen und feierte im Kreise seiner Jungs unter dem Podest. "So mag ich es am liebsten", lässt der Kumpeltyp unter den Teamchefs wissen. Am Abend wird er unter Beweis stellen müssen, ob er an der Bar genauso "cool" bleibt wie an der Rennstrecke. Denn Vettel hat bereits Pläne geschmiedet und denkt nicht an einen möglichen Titelkampf gegen Mercedes: "Heute ist mir das total egal. Ich will feiern, ich will mich besaufen!"

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel jubelt über seinen ersten Ferrari-Erfolg: Das Team freut sich mit

Wege zum Ruhm: Wie Vettel Mercedes "feddisch machte"

Als beim Malaysia-Grand-Prix am Sonntag die Ampel auf Grün sprang, sah alles nach der nächsten Galavorstellung für Mercedes und Lewis Hamilton aus. Doch keine zwei Stunden später …

Wer hätte das gedacht: Sebastian Vettel fuhr der Konkurrenz auf und davon?

Überraschung in Malaysia: Vettel holt Ferrari-Premierensieg!

Die Formel-1-Saison 2015 hat den Fans bereits im zweiten Grand Prix eine sportliche Überraschung beschert. Sebastian Vettel sicherte sich auf dem 5,543 Kilometer langen Sepang-International-Circuit am …

Sebastian Vettel hätte beinahe die Mercedes-Dominanz durchbrochen

Sebastian Vettel hat Blut geleckt: "Wir können gewinnen!"

74 Tausendstelsekunden fehlten auf die große Sensation. Sebastian Vettel hatte beim Qualifying der Formel 1 in Malaysia die große Chance, Mercedes' Pole-Serie zu beenden, doch am Ende reihte er …

Lewis Hamilton fuhr im Regen knapp auf die Pole-Position

Formel-1-Qualifying im Regen: Lewis Hamilton auf Pole

Nach dem Auftakt der Formel-1-Saison 2015 in Melbourne macht die Königsklasse des Motorsports an diesem Wochenende in der Nähe von Kuala Lumpur Halt. Beim Großen Preis von Malaysia gibt es …

Sebastian Stahl hätte um ein Haar im abgestürzten Flugzeug gesessen

"Schumi III" entgeht mit Glück Germanwings-Absturz

Nach dem schweren Skiunfall von Michael Schumacher Ende 2013 hätte die Familie des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters in dieser Woche beinahe ein zweiter Schicksalsschlag ereilt. Sein "Stiefbruder" …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo