Klarer Standpunkt: McLaren-Rennleiter gegen Kostengrenze

, 29.12.2015

McLaren-Rennleiter Eric Boullier positioniert sich klar gegen eine Kostenobergrenze in der Formel 1 und fordert dazu auf, diverse Beschränkungen wieder aufzuheben

Die Teams in der Formel 1 müssen sparen - zumindest die kleinen. Angesichts der horrenden Kosten und der ungleichen Verteilung der FOM-Gelder in der Königsklasse geraten immer mehr Rennställe in finanzielle Schwierigkeiten. Vor allem die Mittelfeldteams sprechen sich daher immer wieder für eine Kostenobergrenze aus. McLaren-Rennleiter Eric Boullier scheint das Schicksal der kleinen Teams hingegen reichlich egal zu sein. Der Franzose würde gerne aus dem Vollen schöpfen.

"Ich sehe es wie Bernie und sage, dass man nicht kommen soll, wenn man es sich nicht leisten kann", stellt Boullier gegenüber 'Motorsport.com' klar und unterstützt damit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone, der sich in der Vergangenheit bereits ähnlich äußerte. Für McLarens Rennleiter steht fest: "Wenn man es sich leisten kann, dann sollten die Teams tun dürfen, was sie wollen."

"Es muss ein Gerüst an Regeln geben, da stimme ich zu. Aber meiner Meinung nach ist es der falsche Weg, eine Kostensenkung zu erzwingen", erklärt Boullier, der mit McLaren-Honda aktuell versucht, den Anschluss an die Spitzenteams wiederzufinden. In der abgelaufenen Saison belegte das Team aus Woking in der Weltmeisterschaft nur einen enttäuschenden neunten Platz.

McLaren würde gerne mehr Arbeit in diese Aufholjagd investieren. Allerdings ist das schwierig, denn in vielen Bereichen sind die Teams heutzutage stark eingeschränkt. So erklärte McLaren-Pilot Fernando Alonso in der Vergangenheit bereits mehrfach, dass er sich mehr Testfahrten wünscht. Allerdings ist nicht zu erwarten, dass die Formel 1 wieder zu dem Modell früherer Jahre zurückkehren wird.

Boullier ärgern die zahlreichen Beschränkungen der modernen Königsklasse. "Wenn du in die Formel 1 kommen willst, dann solltest du es dir leisten können. Die Hersteller können das. Die Frage, ob man es sich leisten kann, stellt sich also nicht", erklärt Boullier und ergänzt: "Wer sind diejenigen, die in der Formel 1 in Schwierigkeiten sind? Die Teams am Ende der Startaufstellung."

"Aber das Problem ist, dass sie den großen Teams damit schaden. Gleichzeitig sparen die kleinen Teams aber auch nichts. Am Ende leiden alle darunter", findet Boullier, der sich daher wünschen würde, sämtliche Beschränkungen aufzuheben. "Wenn jemand goldene Türen will, dann lasst sie das doch machen", fordert der Franzose, der sich sicher ist: "Dann wird es ein kompetitives Feld wie 2012 und 2013 geben."

In der Saison 2012 gab es mit Jenson Button, Fernando Alonso, Nico Rosberg, Sebastian Vettel, Pastor Maldonado, Mark Webber, Lewis Hamilton und Kimi Räikkönen acht verschiedene Sieger in der Formel 1. 2014 und 2015 waren mit Hamilton, Rosberg, Vettel und Daniel Ricciardo in zwei Saisons zusammen hingegen lediglich vier unterschiedliche Piloten in der Königsklasse siegreich.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Fernando Alonso und Ron Dennis: Ein Herz und eine Seele, wirklich?

McLaren tönt: Glänzender Abschluss von Alonsos Karriere

McLaren-Boss Ron Dennis ist davon überzeugt, dass die wiederbelebte Zusammenarbeit mit Fernando Alonso zum Erfolg in der Formel 1 führen wird: "Wir werden wieder dominieren", sagt er im …

Ron Dennis ist davon überzeugt, dass er McLaren aus der Krise führen kann

McLaren-Boss Ron Dennis wehrt sich gegen Kritiker

Welche Mitschuld trägt McLaren-Boss Ron Dennis an der aktuellen Krise des Traditionsteams? Die Meinung gehen in dieser Frage auseinander, doch Dennis selbst ist fest davon überzeugt, dass er noch …

Jenson Button feierte vor mehr als drei Jahren den letzten McLaren-Sieg

Ron Dennis: Deshalb gewann McLaren seit 2012 nicht mehr

Der Große Preis von Brasilien 2012 spielt in der Geschichte von McLaren mittlerweile eine entscheidende Rolle. Am 25. November 2012, also vor mehr als drei Jahren, fuhr Jenson Button den bis heute …

Mit dem MP4-X zeigt McLaren eine Vision der Formel-1-Zukunft

McLaren zeigt futuristische Konzeptstudie MP4-X

McLaren hat eine neue Studie für ein Formel-1-Auto der Zukunft vorgestellt. Mit dem MP4-X will der britische Traditionsrennstall Möglichkeiten für den Motorsport aufzeigen. Das Konzept ist bei …

McLaren kann sich das Ergebnis des heutigen Tests einrahmen

Reifentest in Abu Dhabi: Bestzeit für McLaren

Mit einem zwölfstündigen Testtag in Abu Dhabi und einer nicht aussagekräftigen Bestzeit von McLaren-Ersatzfahrer Stoffel Vandoorne ist am Dienstag das Formel-1-Jahr 2015 endgültig zu Ende …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo