Kurswechsel: Hamilton würde am liebsten bei Halo bleiben

, 16.09.2016

Lewis Hamilton war anfangs der schärfste Kritiker des Cockpitschutzes Halo, seit seinem ersten Test in Singapur hat er seine Meinung aber komplett geändert

"Bitte nicht!", hat Lewis Hamilton nach den ersten Tests mit dem Cockpitschutz Halo im Winter auf Instagram gepostet, und das System als "hässlichste Modeerscheinung in der Formel-1-Geschichte" bezeichnet. Inzwischen scheint er seine Meinung geändert zu haben. Denn nach seinem ersten Halo-Trainingstest am Freitag in Singapur klingt der Mercedes-Fahrer so, als könne er sich inzwischen mit der für 2018 geplanten Neuerung anfreunden.

"Ich hätte es einfach drauflassen sollen! Wenn es erlaubt wäre, könnte ich ohne weiteres das ganze Wochenende damit fahren", berichtet Hamilton. Wegen eines Hydraulikproblems musste er das Freitagstraining frühzeitig beenden und sich mit Platz sieben zufrieden geben, aber auf der Stoppuhr empfindet er Halo nicht mehr als Bremse. Zuletzt hatte schon Nico Rosberg in Spa-Francorchamps mit Halo Bestzeit erzielt.

"Ich habe es fast nicht bemerkt. Außer in der Garage, als ich den TV-Monitor nicht richtig sehen konnte. Aber es war definitiv kein Problem", sagt Hamilton. "Im Rückspiegel konnte ich den Heckflügel nicht sehen - da ist die Sicht ein bisschen eingeschränkt. Nach vorne hingegen überhaupt nicht - da wäre es mir fast nicht aufgefallen."

Fazit: "Es sieht wirklich nicht schön aus, aber wenn es unsere Überlebenschance um 17 Prozent erhöht, dann soll es wohl so sein." Damit scheint die FIA nun auch den bisher vehementesten Halo-Kritiker unter den Fahrern überzeugt zu haben.

Übrigens: Das kritische Instagram-Posting hat Hamilton inzwischen still und leise gelöscht...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Kimi Räikkönen war mit seinem Ferrari heute in Schlagdistanz

Ferrari träumt vom Sieg: Nur Vettel muss noch zulegen

Gelingt Ferrari in Singapur endlich der ersehnte erste Saisonsieg 2016? Das Freie Training der Formel 1 in Singapur hat der Scuderia schon einmal Anlass zur Hoffnung gegeben, denn die Roten waren am Freitag …

Nico Rosberg fuhr die beste Rundenzeit, aber Mercedes ist nicht dominant

Formel 1 Singapur 2016: Rosberg nur bei Longruns Schnellster

Die Formel 1 könnte in Singapur das spannendste Rennen seit langer Zeit erwarten, zumindest was den Kampf um den Sieg angeht. Denn Mercedes ist auf dem Marina Bay Street Circuit nicht so dominant wie in …

Paddy Lowe dementiert Gerüchte über einen Wechsel zu Ferrari

Paddy Lowe dementiert Gerüchte: "Spreche nicht mit Ferrari"

Seit ein paar Tagen kursiert in der Formel 1 das heiße Gerücht, dass Paddy Lowe 2017 zu Ferrari wechseln könnte. Der Mercedes-Technikchef gilt als eine der Schlüsselfiguren hinter den …

Neue Aerodynamik auf dem Prüfstand: Sauber endlich Zähne zeigen

Sauber vor Schlüsselrennen: Was kann die neue Aerodynamik?

Der Grand Prix von Singapur wird für Sauber ein Schlüsselrennen. Die in der Konstrukteurs-WM nach wie vor auf dem letzten Platz liegende Truppe aus Hinwil erwartet sich auf dem winkeligen Stadtkurs …

Mercedes hat alles getan, um die Reifenprobleme aus dem Vorjahr zu lösen

Mercedes: Probleme wohl gelöst, Red Bull dennoch voran?

Im Vorjahr war Mercedes in Singapur unter ferner liefen: 1,5 Sekunden verloren die Silberpfeile im Qualifying auf Ferrari - am Ende kam Nico Rosberg als Vierter nicht einmal auf das Podest. Seit Beginn der …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo