Kwjat fordert Toro-Rosso-Sitz: "Wenn das nicht ausreicht..."

, 12.10.2016

Warum Daniil Kwjat das Toro-Rosso-Cockpit für 2017 aus eigener Sicht absolut verdient hat, wie der Cockpitpoker läuft und wann er mit einer Entscheidung rechnet

Nach dem Red-Bull-Aus befand sich die Karriere von Daniil Kwjat im freien Fall, doch der Russe hat sich seit dem Grand Prix in Singapur mit guten Rennen wieder zurück ins Spiel gebracht. Und auch das Selbstvertrauen und die Hoffnung auf einen Toro-Rosso-Verbleib sind zurückgekehrt. "Ich bin derzeit ehrlich gesagt besser als mein Auto", sagt der 22-Jährige gegenüber 'Autosport' auf gewohnt direkte Art. "Wenn das also nicht ausreicht, dann weiß ich auch nicht..."

Einziger Wehrmutstropfen: Seine Leistungen spiegeln sich kaum in den Ergebnissen wider. Abgesehen von einem neunten Platz in Singapur blieb der Russe zuletzt meist punktelos. Das ist aber auch auf die mangelnde Leistung des alten Ferrari-Motors zurückzuführen, der für Toro Rosso derzeit wie ein Klotz am Bein anmutet.

Kwjat rechnet demnächst mit der Entscheidung von Red Bulls Fahrerkader-Chef Helmut Marko, wie es mit seiner Karriere weitergehen wird. "Es wird sehr bald passieren, aber davor möchte ich nicht darüber sprechen", gibt er sich wortkarg. "Wir besprechen gerade meine Zukunft, und meine Karriere liegt in den Händen Red Bulls."

Gut möglich, dass Marko Kwjat und Carlos Sainz weiterhin bei Toro Rosso platziert. Der Spanier, der in der zweiten Saisonhälfte noch gar keine WM-Punkte geholt hat, wäre laut Angaben seines Vaters gerne zu Renault gegangen, doch sein Arbeitgeber soll den Absprung blockiert haben. Das ergibt aus Sicht Red Bulls Sinn, da man somit weiterhin eine Alternative zu Daniel Ricciardo und Max Verstappen im A-Team hat, während sich aus dem Nachwuchs kein Red-Bull-Junior zwingend anbietet.

Und ein Kwjat in Topform ist eine gute Messlatte für Sainz. "Vor ein paar Monaten hatte ich Zweifel, aber jetzt ist die Sache klar: Ich liebe, was ich tue, und ich möchte es noch so lange wie möglich tun", stellt er klar, dass er seine Freude an der Formel 1 wiedergefunden hat. "Ich fühle mich jetzt viel wohler. Manchmal wissen wir schon vor dem Rennen, dass es nicht einfach wird, aber wir kämpfen, und ich genieße meine Arbeit ganz abgesehen von meiner Position. Jeder Tag bereitet mir Freude."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Niki Lauda und Toto Wolff können längst miteinander und übereinander lachen

Toto Wolff und Niki Lauda: So raufte sich das Duo zusammen

Sie sind mit Mercedes in der Formel 1 erfolgreich, doch in der Vergangenheit rankten sich Gerüchte um das Verhältnis zwischen Niki Lauda und Toto Wolff. Der Team-Aufsichtsrat und der Sportchef …

Lewis Hamilton braucht im WM-Kampf alle Energie auf der Rennstrecke

"Die Gefahr besteht": Toto Wolff sorgt sich um Lewis …

Mercedes-Sportchef Toto Wolff ist besorgt, dass Lewis Hamilton in der entscheidenden Phase der Formel-1-WM 2016 nicht hundertprozentig auf das Wesentliche fokussiert sein könnte. Denn der …

Terrorklima: Glaubt man Luca Baldisserri, dann geht bei Ferrari die Angst um

Ex-Ferrari-Ingenieur: "In Maranello herrscht ein …

Während die Piloten im Akkord die hervorragende Atmosphäre bei Ferrari loben, hört man nun ganz andere Töne aus Maranello. Und zwar von einem, der Teil der Wundertruppe rund um Michael …

Alain Prost weiß, wie man einen Weltmeistertitel in der Formel 1 gewinnt

Prost glaubt an Rosbergs Titelchance: "Vorsprung verwalten!"

Im WM-Duell der beiden Mercedes-Piloten zeigen sich immer mehr Experten und aktive Fahrer davon überzeugt, dass Nico Rosberg die WM-Führung tatsächlich in den Weltmeistertitel 2016 umwandeln …

Toto Wolff glaubt, dass Lewis Hamilton in Austin stark zurückschlagen könnte

Toto Wolff über WM-Duell: Hamilton "braucht einen Feind"

Toto Wolff glaubt, dass man Lewis Hamilton trotz seines 33-Punkte-Rückstands auf Nico Rosberg in der Formel-1-WM 2016 noch nicht abschreiben sollte. Nach dem enttäuschenden Asien-Double in Malaysia …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo