Toto Wolff und Niki Lauda: So raufte sich das Duo zusammen

, 12.10.2016

Der eine unpünktlich und ein Langschläfer, der andere hält es mit Disziplin sowie der Zuckerbrot-und-Peitsche-Taktik: Wolff und Lauda mussten sich erst finden

Sie sind mit Mercedes in der Formel 1 erfolgreich, doch in der Vergangenheit rankten sich Gerüchte um das Verhältnis zwischen Niki Lauda und Toto Wolff. Der Team-Aufsichtsrat und der Sportchef können darüber lachen, denn zwischen ihnen sei alles in Butter, versichern sie im Gespräch mit 'Sky'. Der Weg zur österreichisch-österreichischen Männerfreundschaft war aber kein einfacher und führte über manche Hürde. "Wir haben uns gut zusammengerauft", versichern die beiden unisono.

23 Jahre Altersunterschied und eine andere Arbeitsmentalität sorgten nur am Anfang für Probleme. Beispiel Suzuka vor einigen Jahren, als Wolff in Laudas Privatflieger die Heimreise antreten wollte, sich zum verabredeten Zeitpunkt aber nicht blicken ließ. "Niki ist bei einem Termin 15 Minuten früher dran. Ich bin eher auf der kreativen, zerstreuten Seite", sagt Wolff grinsend und insistiert, er er hätte lediglich zwei Minuten auf sich warten lassen. Lauda schäumte dennoch: "Die Kopfwäsche, die ich bekommen habe, hat sich angefühlt, als wäre ich eine halbe Stunde zu spät gewesen."

Auch der gemeinsame Sommerurlaub auf Sardinien entwickelte sich nicht so entspannt, wie es sich Wolff vorgestellt hatte. Obwohl er den Kollegen eingeladen hatte. "Er war etwas enttäuscht", meint Lauda. "Toto ist ein emotional positiver Mensch. Die Sonne geht auf und es ist alles so schön." Für den Workaholic jedoch begann der Morgen unter der Sonne Italiens mit einem Strategiemeeting, für das er Wolff auf dem Handy anklingelte und aus den Träumen riss. "Er fragte: 'Wo bist du? Ich sitze im Café.' Ich antworte: 'Ich liege im Bett!'", erinnert sich der Sportchef an den Lauda-Wecker.

"Er hat nicht damit gerechnet, dass der Sommer- auch ein Arbeitsurlaub wird", sagt Lauda. Wolff hat verstanden: "Niki meint: 'Wer früher beginnt, wird früher fertig.'" Diese Unterschiede scheinen die gemeinsame Arbeit bei den Silberpfeilen jedoch zu befruchten. Denn auf der anderen Seite schafft es Wolff mit unkonventionellen Ansätzen und modernem Managementstil, für Produktivität zu sorgen. Zum Japan-Grand-Prix beispielsweise lässt er immer einen Container mit eigenen Kopfkissen der Mechaniker verschiffen, weil es sich auf denen in den Hotels so schlecht schläft.

Toto Wolff erkennt: "Es gibt viele Unterschiede. Da nerve ich Niki wieder. Es ist nicht immer nur Zuckerbrot und Peitsche." So sehr sich die beiden philosophisch unterscheiden, so gut kommen sie damit klar. "Es gibt überhaupt kein Problem", unterstreichen sie. Wolff glaubt an ein positives Verhältnis über die Formel 1 hinaus: "Niki sagt, er hätte keine Freunde. Wenn es so ist, dann komme ich nahe dran." Ergo hat das Duo Interesse daran, ihre auslaufenden Mercedes-Verträge zu verlängern. "Wenn ich gefragt werde, sage ich Ja", bekennt Lauda.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Daniil Kwjat versucht, Helmut Marko von seinen Leistungen zu überzeugen

Kwjat fordert Toro-Rosso-Sitz: "Wenn das nicht ausreicht..."

Nach dem Red-Bull-Aus befand sich die Karriere von Daniil Kwjat im freien Fall, doch der Russe hat sich seit dem Grand Prix in Singapur mit guten Rennen wieder zurück ins Spiel gebracht. Und auch das …

Lewis Hamilton braucht im WM-Kampf alle Energie auf der Rennstrecke

"Die Gefahr besteht": Toto Wolff sorgt sich um Lewis …

Mercedes-Sportchef Toto Wolff ist besorgt, dass Lewis Hamilton in der entscheidenden Phase der Formel-1-WM 2016 nicht hundertprozentig auf das Wesentliche fokussiert sein könnte. Denn der …

Terrorklima: Glaubt man Luca Baldisserri, dann geht bei Ferrari die Angst um

Ex-Ferrari-Ingenieur: "In Maranello herrscht ein …

Während die Piloten im Akkord die hervorragende Atmosphäre bei Ferrari loben, hört man nun ganz andere Töne aus Maranello. Und zwar von einem, der Teil der Wundertruppe rund um Michael …

Alain Prost weiß, wie man einen Weltmeistertitel in der Formel 1 gewinnt

Prost glaubt an Rosbergs Titelchance: "Vorsprung verwalten!"

Im WM-Duell der beiden Mercedes-Piloten zeigen sich immer mehr Experten und aktive Fahrer davon überzeugt, dass Nico Rosberg die WM-Führung tatsächlich in den Weltmeistertitel 2016 umwandeln …

Toto Wolff glaubt, dass Lewis Hamilton in Austin stark zurückschlagen könnte

Toto Wolff über WM-Duell: Hamilton "braucht einen Feind"

Toto Wolff glaubt, dass man Lewis Hamilton trotz seines 33-Punkte-Rückstands auf Nico Rosberg in der Formel-1-WM 2016 noch nicht abschreiben sollte. Nach dem enttäuschenden Asien-Double in Malaysia …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo