Lauda: Ferrari-Motor ist genauso stark wie der von Mercedes

, 11.11.2015

Niki Lauda glaubt, dass Ferrari den Rückstand auf Motorenseite gegenüber Mercedes 2015 wettgemacht hat: Konkurrenzfähiges Chassis nur noch eine Frage der Zeit

Der Mercedes-Aufsichtsratsvorsitzende Niki Lauda glaubt, dass nach der Saison 2015 die Zeiten vorbei sind, in denen die Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg der Konkurrenz einfach auf und davon fahren können. Vor allem auf Motorenseite sieht Lauda die Roten aus Maranello mittlerweile auf Augenhöhe mit den Silbernen, wie er gegenüber 'Autosprint.it' verrät: "Der 20-PS-Vorteil, den wir hatten, ist jetzt weg. Wir wissen, dass wir von der Leistung her auf demselben Level sind."

Für diese Behauptung will Lauda gar handfeste Daten haben: "Wir wissen das sicher anhand unserer Referenzen." Seit Monza setzt Ferrari eine neue Antriebs-Ausbaustufe ein. In den Topspeeds lag das Werksteam von Mercedes im Qualifying zwar stets vor Ferrari, aber vor allem Sebastian Vettel gelang es hin und wieder, den Abstand auf die Silbernen unter einer halben Sekunde zu halten. Bisher galt die Faustformel, dass der Mercedes im Qualifikationstrimm noch etwas Extraleistung freisetzen kann.

Eine Ausnahme gibt es dann doch: Die Topspeeds im Monza-Qualifying selbst. Zwar errang Hamilton die Pole auf der schnellsten Strecke im Kalender, doch Kimi Räikkönen und Vettel konnten sich zwischen beide Silberpfeile schieben. In der Topspeed-Wertung selbst tauchten die Mercedes eher im vorderen Mittelfeld auf - Ferrari war diesbezüglich mehr als auf Augenhöhe.

Natürlich haben derlei Spekulationen insofern wenig Wert, als dass die Teams auf der Suche nach genügend Abtrieb in den Kurven einerseits und Geschwindigkeit auf den Geraden andererseits stets unterschiedliche Wege einschlagen und dabei unterschiedliche Kompromisse machen. Doch für Lauda steht fest, dass Ferrari vor allem beim Antrieb weitergekommen ist: "Seit sie ihr Update in Monza eingeführt haben, würde ich sagen, dass sie uns in Sachen Leistung und Effizienz eingeholt haben."

Dass Ferrari auf Fahrwerksseite die entscheidenden Zehntelsekunden findet, ist für den 66-Jährigen nur noch eine Frage der Zeit. "Das Bild wird sich 2016 ändern, da du deine technische Überlegenheit nicht über einen längeren Zeitraum halten kannst", so der dreimalige Formel-1-Weltmeister.

"Wir wissen, dass die anderen aufholen können. Wenn du mit deiner Performance am Rande (der Möglichkeiten; Anm. d. Red.) des Regelwerks bist, ist es schwierig, große Fortschritte zu machen, was für die Leute hinter uns einfacher ist", erläutert Lauda, dass die Konkurrenz noch mehr Spielraum hätte, um aufzuholen. Schon der Winter " 2014/2015 sei ein Kampf für die Ingenieure in Brackley gewesen: "Wir mussten eine Menge Fortschritte machen, um in diesem Jahr besser als Ferrari zu sein."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Verheißungsvoller Auftakt: Ferrari ist in Mexiko eines von drei Spitzenteams

Immer vorn dabei: Sebastian Vettel sieht Ferrari gut …

Egal ob Vormittag oder Nachmittag, Qualifying-Simulation oder Longrun: Ferrari war am Freitag im Autodromo Hermanos Rodriguez in Mexiko-Stadt immer vorne mit dabei, obschon die Roten im beiden Zeitentableaus …

Bald Rivalen? Noch ist das Verhältnis zwischen Hamilton und Vettel intakt

Mercedes gegen Ferrari 2016: Vorfreude auf brisantes Duell

Die Formel-1-Saison 2015 gehört eindeutig Lewis Hamilton und Mercedes, doch der heimliche Gewinner heißt bereits jetzt Sebastian Vettel, der gemeinsam mit Ferrari alle Erwartungen übertreffen …

Späßchen mit dem Boss: Ob Vettel da gerade einen italienischen Witz erzählt?

Ferrari: Warum Italienisch für Sebastian Vettel wichtig ist

"Forza Ferrari" gehört zum allgemeingültigen Wortschatz eines jeden Tifoso. Sebastian Vettel beweist nicht nur am Teamradio nach einem Sieg, dass er dieses Italienisch-Grundlevel bereits bei weitem …

Sebastian Vettel ist über die Strafe vor Austin nur mäßig erschüttert

Verwirrung um Ferrari-Strafe: Neuer Motor ohne Token

Verwirrung herrschte am Donnerstagabend in Austin über die Motorenstrategie des Ferrari-Teams, das im Vorfeld des Grand Prix der USA verraten hatte, für das 16. Rennen der Formel-1-Saison 2015 neue …

Es dauerte eine Weile, ehe Michael Schumacher Teil der Ferrari-Familie wurde

Schumacher und der Mythos Ferrari: "Interessierte ihn nicht"

Auch neun Jahre nach seinem Ausscheiden bei Ferrari ist Michael Schumacher noch immer Teil der roten Familie. Es ist fünf WM-Titeln für den Kerpener und einer Ära einer zuvor nicht gekannten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo