Lewis Hamilton in Problemen? "Es wird vorangehen"

, 03.07.2015

Während Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg in den ersten Trainings zum Formel-1-Grand-Prix in Silverstone Bestzeiten fährt, klagt Lewis Hamilton über sein Auto

Nico Rosberg setzt seinen guten Lauf der vergangenen Wochen - mit drei Siegen aus vier Rennen - auch zum Start des Formel-1-Wochenendes in Silverstone fort. Der Deutsche konnte sich am Freitag in Großbritannien trotz technischer Probleme am Vormittag jeweils die Bestzeiten sichern. Teamkollege Lewis Hamilton musste sich geschlagen geben. Im ersten Training fehlten dem Briten 0,070 Sekunden, im zweiten Durchgang fast eine halbe Sekunde.

"Das Auto liegt nicht gut", berichtete der amtierende Champion während seiner Fahrten im Training immer wieder an die Box. "Lewis sucht noch nach dem passenden Setup. Das macht er öfter", meint Niki Lauda bei 'Sky'. "Bei Lewis läuft es nur an Freitagen manchmal nicht so richtig rund. Am Samstag holt er wieder alles aus seiner Talentbüchse und haut sich auf die Pole-Position. Mal sehen, wie er es morgen zustande bringt", so der Österreicher.

"Es geht voran. Ich bin sicher, dass im Verlauf des Wochenendes noch mehr kommen wird", zeigt sich der Champion bei 'Sky Sports F1' gelassen. Der Brite erwartet vor heimischer Kulisse nicht nur einen Zweikampf mit seinem Teamkollegen, sondern womöglich auch die "rote Gefahr" aus Maranello. "Es wird bestimmt wieder eng zugehen. Ferrari sieht ganz gut aus, daher erwarte ich ein spannendes Rennen", sagt Hamilton, der sich am Morgen einmal wild drehte.

Nachdem Hamilton zuletzt Schwierigkeiten bei Rennstarts hatte, testete er am Freitag in Silverstone veränderte Einstellungen der Kupplung. "Bisher fühlt es sich gut an. Es ist wieder so wie in den ersten Rennen. Mal sehen, wie es sich im Verlauf der weiteren Sessions darstellt." Der amtierende Formel-1-Weltmeister bleibt vorsichtig. Auch in Österreich hatten die Startübungen gut funktioniert, aber am Sonntag um 14:00 Uhr kam er nicht optimal vom Fleck.

Am Samstagmorgen wird Hamilton ein anderes Setup ausprobieren. Sollte dies keine Verbesserung bringen, kann er immer noch auf den Stand des Rosberg-Autos umbauen lassen. "Das ist ganz normal", sagt Lauda. "Wenn man verloren ist - und ich glaube nicht, dass Lewis verloren ist -, dann kann man sich anschauen, was der andere hat und wo die Unterschiede beim Auto liegen. Damit kann man sich schneller annähern. Ich glaube aber nicht, dass es einen großen Unterschied zwischen den Autos gibt."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Susie Wolff könnte sich bald eine neue sportliche Perspektive suchen müssen

Wolff befürchtet Formel-1-Aus: "Vielleicht der …

Wer nach dem Trainingseinsatz der Susie Wolff am Freitag im Rahmen des Großbritannien-Grand-Prix in Silverstone darauf sinnt, mehr von der Blondine zu sehen, könnte bitter enttäuscht werden. …

Nico Rosberg sicherte sich in beiden Sessions am Freitag die Bestzeit

Mercedes: Lewis Hamilton leidet, Nico Rosberg lacht

Mercedes hat seine Favoritenstellung auch am ersten Tag des Formel-1-Wochenendes in Silverstone untermauern können. Nico Rosberg konnte am Vormittag trotz eines Getriebedefektes die Bestzeit der Session …

Nico Rosberg dominierte den Freitag in Silverstone

Formel 1 Großbritannien 2015: Nico Rosberg vor Ferrari-Duo

Nach der Bestzeit für Nico Rosberg im vormittäglichen Freien Training zum Großbritannien-Grand-Prix war es am Nachmittag nach den zweiten 90 Trainingsminuten in Silverstone abermals der …

An Ideen mangelte es beim Treffen der Strategiegruppe nicht

Strategiegruppe: Das haben die Chefs mit der Formel 1 vor

Der Formel 1 stehen umfangreiche Änderungen bevor. Diesbezüglich waren sich die Vertreter der Strategiegruppe beim Treffen in Biggin Hill in dieser Woche einig. Und diese Änderungen sollen …

Nico Rosberg schaffte es trotz langer Zwangspause ganz an die Spitze

Formel 1 Großbritannien 2015: Cooler Rosberg Schnellster

An diesem Wochenende steht im Formel-1-Kalender 2015 ein echter Klassiker auf dem Programm: Der Großbritannien-Grand-Prix. Am Vormittag hatten die Piloten die ersten anderthalb Stunden Zeit, um sich …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
Audi Q8 Test: Audis Antwort auf den BMW X6
Audi Q8 Test: Audis Antwort auf den BMW X6
BMW 3er M Performance 2019: Live-Fotos zeigen mehr Dynamik
BMW 3er M Performance 2019: Live-Fotos zeigen …
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo