Lewis Hamilton stichelt: Nico Rosbergs Rücktritt feige?

, 08.12.2016

Nach dem Rücktritt von Nico Rosberg kann sich Lewis Hamilton einen Seitenhieb nicht verkneifen, weil er sich den WM-Titel 2017 gern zurückgeholt hätte

Lewis Hamilton wurmt es offenbar, dass er 2017 nicht die Gelegenheit haben wird, sich den WM-Titel in der Formel 1 von Nico Rosberg zurückzuholen. Der Mercedes-Pilot hätte der Welt nur allzu gern bewiesen, dass 2016 lediglich ein "Unfall" in seiner sonst beeindruckenden Erfolgsbilanz war, und bedauert Rosbergs Rücktritt nicht zuletzt aus diesem Grund.

"In 18 Jahren ist das das erste Mal, dass er gewonnen hat", so der dreimalige Weltmeister in seiner FIA-Pressekonferenz unmittelbar nach Rosbergs offizieller Rücktrittserklärung in Wien. "Natürlich ist es schade, dass ich die Gelegenheit nicht haben werde, mir den Titel von ihm zurückzuholen. Aber er hat sich so entschieden, und das respektiere ich. Steig ganz oben aus, wenn du kannst!" Das sei aber ein Denken, das ihm selbst fremd ist: "Ich vertrete da eine andere Einstellung."

"Ich habe die Weltmeisterschaft in den vergangenen beiden Jahren gewonnen, und ich habe anderen dieses Jahr Gelegenheit gegeben, es nochmal zu probieren. So ticke ich halt", stichelt Hamilton indirekt gegen seinen Ex-Teamkollegen. "Ich glaube an mein Können und daran, dass ich das jedes Jahr aufs Neue abrufen kann. Selbst wenn ich noch einmal Weltmeister werden sollte, werde ich den anderen die Chance geben, mir den Titel wieder wegzunehmen."

Der Rücktritt sei "kein Weltuntergang" für ihn, denn: "Ich habe seit 18 Jahren Rennen gegen ihn gewonnen", hält Hamilton ausdrücklich fest. Und er unterstreicht: "Ich liebe das Rennfahren und ich liebe es, von meinen Gegnern herausgefordert zu werden." Aussagen, die man nur als Seitenhieb gegen Rosberg interpretieren kann, schließlich hat Hamilton schon während der Saison immer wieder Andeutungen gemacht, dass er ohne technische Probleme Weltmeister geworden wäre.

Rosberg hat von diesen Sticheleien offenbar bisher nichts mitbekommen: "Echt? Weiß ich nichts davon", antwortet er im Video zu unserer Leserfragen-Aktion auf Facebook. "Mir hat er das nicht gesagt im persönlichen Gespräch, das wir inzwischen hatten." Was auch daran liegen mag, dass Hamiltons Aussagen von den Medien bisher kaum aufgegriffen wurden, weil die Berichterstattung über Rosbergs Rücktritt alles überstrahlt hat.

Wie dem auch sei: Dass er eines Tages mit einer Flasche Wein in der Hand in Monaco an der Nachbarswohnung von Hamilton klopfen wird, um die alte Freundschaft wieder aufzufrischen, hält Rosberg trotz aller Differenzen für "gar nicht so unrealistisch. Uns verbindet schon eine Vergangenheit und Respekt. Vielleicht mit der Zeit - ich hab da nix dagegen. Ist aber auch kein Zwang. Ich sehe das sehr offen. Mal sehen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg ist über die öffentliche Kritik von Niki Lauda

Doppeltes Spiel: Rosberg verwundert über Lauda-Vorwürfe

Nico Rosberg kann die öffentlich geäußerte Kritik von Niki Lauda an seinem Rücktritt nicht verstehen. In einem Video, in dem er Leserfragen beantwortet, die zuvor von den Facebook-Fans …

Schulterklopfer von Ricciardo: Lorenzo ist auch im Rennwagen eine Hausnummer

Jorge Lorenzo: Ist er wirklich schnell genug für die …

Einen Motorrad-Weltmeister in einen Formel-1-Boliden zu setzen ist ein Experiment, das immer die Aufmerksamkeit der Szene auf sich zieht. Mick Doohan testete für Williams und Ferrari liebäugelte …

Nico Rosberg kehrt der Formel 1 den Rücken - als Fahrer endgültig

"Urlaub ohne Rückflugticket": Rosberg schließt Comeback aus

Der zurückgetretene Formel-1-Champion Nico Rosberg strebt kein Comeback in der Königsklasse an - zumindest wenn es darum geht, sich wieder selbst hinter das Volant zu klemmen. Wie der …

Nach seinem Rücktritt rechnet Nico Rosberg mit seinen Kritikern ab

Nico Rosberg: "Der Gedanke ans Aufhören motivierte mich"

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg gesteht, dass er schon vor einiger Zeit den Wunsch verspürt habe, seine Rennfahrerkarriere zu beenden: "Es war komisch: Der Gedanke ans Aufhören motivierte mich, …

Wenn schon Dominanz, denn lieber von Ferrari findet Monisha Kaltenborn

Kaltenborn: Ferrari-Dominanz wäre besser als Mercedes

Seit 2014 war der Kampf um den WM-Titel in der Formel 1 ein reines Duell der beiden Mercedes-Piloten. Das Silberpfeil-Team hatte sich nach der bisher letzten Regelnovelle einen großen Vorsprung vor der …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo