Lewis Hamilton und der Hollywood-Aspekt

, 07.07.2015

Für David Coulthard hätte der der Sieg von Lewis Hamilton beim britischen Grand Prix auch aus der Feder eines Drehbuchautoren stammen können

Auch wenn im neunten Rennen zum sechsten Mal die gleichen drei Fahrer auf dem Siegerpodium standen, waren sich doch alle Beobachter einig, dass der Grand Prix von Großbritannien in Silverstone das spannendste Rennen der Formel-1-Saison 2015 war. Denn im Gegensatz zu den meisten anderen Rennen, konnte Lewis Hamilton den Sieg nicht von der Spitze weg nach Hause fahren, sondern musste mit harten Bandagen um ihn kämpfen.

Für Ex-Formel-1-Pilot David Coulthard hatte Hamiltons Sieg sogar einen "Hollywood-Aspekt", wie der Brite in seiner Kolumne für die 'BBC' schreibt. "Es war eine emotionale Achterbahnfahrt, ähnlich wie in einem Kinofilm", so Coulthard. "Zuerst der schlechte Start, und dann der Neustart, bei dem es aussah, als würde alles furchtbar schiefgehen", schreibt Couklthard über Hamiltons missglückten Angriff auf Felippe Massa, der ihn fast auf Position vier zurückgeworfen habe.

Anschließend, so Coulthard habe Hamilton lange hinter den beiden langsameren Williams festgehangen, und als er an ihnen vorbei war, habe der unsichtbare Dramaturg eine neue Wendungen in den Rennfilm eingebaut. "Als er endlich in Führung lag, änderte sich das Wetter und es herrschten Bedingungen, bei denen jeder Fahrer einen Fehler machen kann", schreibt er.

Doch wie in einem guten Film, gab es auch am Sonntag für die Zuschauer an der Rennstrecke ein Happy End. "Es war das Ergebnis, das sich fast alle an der Rennstrecke gewünscht haben", meint Coulthard, für den Hamilton mit diesem dramatischen Sieg damit weitergemacht hat, womit Nigel Mansell mit seinem letzten Sieg in Silverstone 1992 aufgehört hat.

"Damon Hill wurde zwar auch große Unterstützung zuteil, aber er war nie der Liebling der Massen, wie es einst Mansell war und heute Hamilton ist", so Coulthard. Hamilton habe einen besonderen Draht zu den Fans, was sich auch an Kleinigkeiten zeige. "Auf der Auslaufrunde hat er seinem Mercedes-Team gedankt, sich dann aber direkt an die Öffentlichkeit gewandt, weil er genau wusste, dass das gesendet wird."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Bei Lewis Hamilton WM-Triumph 2014 war Nicole Scherzinger noch an seiner Seite

Scherzinger-Aus ohne Wirkung: Wie Hamilton die Kurve kriegte

Testfahrten in Jerez, Mercedes-Pressekonferenz in der Teamhospitality, Anfang Februar. Weltmeister Lewis Hamilton starrt Löcher in die vor ihm sitzende Journalistenschar, wirkt abwesend und antwortet in …

Niki Lauda kann die Diskussion um die Mercedes-Dominanz nicht mehr hören

Lauda pöbelt gegen Ferrari: Schmeißen nur mit Spaghetti rum

Der Grand Prix von Großbritannien in Silverstone war zwar nach einhelliger Meinung das spannendste Rennen in der laufenden Saison der Formel 1, für das Endergebnis galt dies jedoch nicht. Lewis …

Felipe Massa und Valtteri Bottas führten nach dem Start in Silverstone

Nach Silverstone: Die Williams-Ansprüche steigen

Williams hat im Grand Prix von Großbritannien 2015 in Silverstone eine starke Leistung nicht in entsprechende Positionen umsetzen können. Felipe Massa und Valtteri Bottas führten das …

2008 feierte die Procar-Serie mit den BMW M1 in Hockenheim ein kurzes Revival

Für die Show: Formel-1-Piloten in neuer Procar-Serie?

Auch wenn das vergangene Formel-1-Rennen in Silverstone wegen der Stärke von Williams und dem einsetzenden Regen im letzten Renndrittel reichlich Action geboten hat, ist die Szene auf der Suche nach …

Toto Wolff und Christian Horner: Einst Feinde, bald überraschend verbündet?

Mercedes gesprächsbereit: "Lassen Tür für Red Bull offen"

In Silverstone war es über weite Strecken brüllend heiß. Doch am späten Samstagabend machte im Paddock ein Gerücht die Runde, das das Thermometer noch einige Grad höher trieb: …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo