Lewis Hamilton wünscht sich Gegner aus anderen Teams

, 01.03.2015

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hätte gern mehr als nur den teaminternen Kampf bei Mercedes - Erinnerung an 2008: "Es war ein aufregender Kampf"

Während die Formel-1-Testfahrten in Barcelona nun zu Ende gehen, wagen immer mehr Experten eine Prognose bezüglich der Hackordnung in der Saison 2015. Nach den Eindrücken von den Probefahrten fällt ein Tipp nicht schwer: Mercedes ist offenbar wieder das Maß der Dinge. Die Fans stellen sich schon jetzt auf ein neues teaminternes Duell zwischen Weltmeister Lewis Hamilton und dessen Herausforderer Nico Rosberg ein.

Im vergangenen Jahr waren die beiden Silberpfeil-Piloten im hitzigen Kampf um Rennsiege und den WM-Titel mehrfach aneinander geraten. "Es wird auch dieses Jahr kein freundliches Schunkeln", erahnt Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff weiteren Zündstoff für die neue Saison. Im Lager der Silbernen hat man die Spielregeln für den internen Wettbewerb der Fahrer noch einmal konkretisiert und ausgebaut. So sagt es jedenfalls der österreichische Rennleiter.

"Ich weiß nicht wirklich, was ich dazu sagen soll. Wir hatten im vergangenen Jahr eine Menge Rennen, in denen wir uns gut angestellt haben. Das wollen wir wiederholen, um für das Team zu gewinnen", reagiert Hamilton etwas irritiert auf die Wolff-Aussagen. "Wir haben uns nicht hingesetzt und über das vergangene Jahr gesprochen. Ich denke, dass wir während der Saison bereits eine Menge gelernt haben. Es gibt keinen Grund, noch einmal darüber zu sprechen."

Hamilton will "zwei zum Preis von einem"

Rosberg hatte mit seiner ehrlichen Gratulation und gelassenen Umgangsweise nach der Niederlage im WM-Kampf am Ende des vergangenen Jahres etwas Ruhe in das Team gebracht. Diese beschauliche Kuschelstimmung könnte bald wieder vorbei sein. Die klare Ansage des aktuellen Vizeweltmeisters: "In diesem Jahr will ich Lewis schlagen. Ich bin noch besser geworden." Hamilton ist bereit für einen erneuten Zweikampf um die Spitze.

"Wir haben unsere Zeiten und das Auto immer weiter ans Limit getrieben", blickt der britische Champion auf die Vorzüge des Mercedes-Stallduells. "Ich denke aber, dass es aufregender ist, wenn man gegen ein anderes Team kämpft. Als ich aufgewachsen bin, da hatte ich mehr Spaß daran, wenn zwei Teams gegeneinander gekämpft haben. Ein Konkurrent im eigenen Team ist zwar auch spannend, aber es ist etwas anderes, als wenn man gegen ein anderes Team antritt."

Ein solches Duell mit einem Konkurrenten hatte Hamilton in der Saison 2008, als er den damaligen Ferrari-Piloten Felipe Massa im Titelkampf um einen einzigen Zähler hinter sich lassen konnte. "2008 war es ziemlich eng, denn der Ferrari war auf schnelleren Strecken wie Silverstone fantastisch. Auf den Hochgeschwindigkeitskursen waren sie besser und auf den weniger schnellen Strecken waren wir (McLaren; Anm. d. Red.) vorne", so Hamilton.

Auch wenn kaum jemand erwartet, dass ein anderes Team in der ersten Saisonhälfte 2015 Mercedes ernsthaft gefährden könnte, ist der Wunsch des Briten vorhanden, endlich mal wieder teamübergreifend kämpfen zu dürfen. "Es war 2008 richtig eng und ein aufregender Kampf. Außerdem habe ich damals meinen Teamkollegen (Heikki Kovalainen) geschlagen. Wenn man beides schafft, dann bekommt man zwei zum Preis von einem."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel beendet den finalen Testtag auf Rang zwei

Sebastian Vettel: Zuverlässigkeit stimmt, Performance auch?

Für Sebastian Vettel geht der letzte Testtag der Formel-1-Vorbereitung in Barcelona mit einem guten Ergebnis zu Ende. Der Ferrari-Pilot fuhr hinter Valtteri Bottas im Williams auf Rang zwei des …

Nico Rosberg ist für Melbourne absolut zuversichtlich

Nico Rosberg sicher: Mercedes in Melbourne in Topform

Wer gedacht hatte, dass Mercedes die Katze am letzten Tag der Testfahrten in Barcelona noch einmal aus dem Sack lassen würde, der sah sich am heutigen Sonntag getäuscht. Die Silberpfeile …

Entscheidend ist, was hinten rauskommt: Und das ist 2015 lauter

Warum die Formel-1-Motoren 2015 lauter sind

Der erste Eindruck vom Test in Jerez täuschte nicht: Die Motoren der Formel 1 sind im Jahr 2015 lauter als noch im vergangenen Jahr. Während in Jerez manch einer noch eine Sinnestäuschung nach …

Sebastian Vettel scheint bei seinem neuen Arbeitgeber überglücklich zu sein

Warum Vettel aus seinem Herzen eine Mördergrube machte

Sebastian Vettel und der Kindheitstraum von Ferrari: Das ist offenbar mehr als pure Motorsport-Romantik. Sein neuer Teamchef Maurizio Arrivabene jedenfalls spürt, dass sich der Neuzugang in Maranello …

Räikkönen scheint hinter der Sonnenbrille ungeahnte Seiten zu verstecken

"Seltsamer" Kimi Räikkönen: Und plötzlich will er …

Wenn Kimi Räikkönen - eher gezwungenermaßen als mit Freunde an der Sache - seine Formel-1-Medienrunden abhält, dann bietet sich den Journalisten das immer gleiche Bild. Der "Iceman" …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo