Warum Vettel aus seinem Herzen eine Mördergrube machte

, 01.03.2015

Ferrari-Teamchef Arrivabene ist begeistert, dass der Deutsche mit Notizblock in Meetings sowie mit Fotoapparat und Humor ins Büro kommt - Schumacher-Vergleich

Sebastian Vettel und der Kindheitstraum von Ferrari: Das ist offenbar mehr als pure Motorsport-Romantik. Sein neuer Teamchef Maurizio Arrivabene jedenfalls spürt, dass sich der Neuzugang in Maranello pudelwohl fühlt. Er habe die typisch italienische Idee einer Truppe, hinter der mehr steckt als eine bloße Zweckgemeinschaft, verinnerlicht: "Er ist schon unheimlich gut ins Team integriert. Er ist zu 120 Prozent Teil der Familie", lobt Arrivabene. Vettel demonstriert das nicht nur vor den TV-Kameras.

Auch intern spricht er sich für die Scuderia aus und verleiht seiner Begeisterung Stimme: "Er hat mir mehrfach gesagt: 'Seit ich ein Kind war, war es mein Traum, für Ferrari zu fahren.' Ich sehe, dass er glücklich und an der Infrastruktur und den Leuten interessiert ist", so Arrivabene. Besonders gerne erinnert er sich an Vettels Inspektion des Arbeitsplatzes. Er ging durch alle Abteilungen, schoss Fotos und schüttelte Hände. "Außerdem ist er Ferrari-Kunde und meinte: 'Endlich kann ich mir einen kaufen.'"

Arrivabene deutet sogar an, dass Vettel in seiner Red-Bull-Zeit ein Versteckspiel betrieben und aus seinem Herzen eine Mördergrube hätte machen müssen, wenn es um die Scuderia ging. Er zitiert den Heppenheimer mit den Worten: "Endlich kann ich öffentlich sagen, wie gerne ich hier bin und wie sehr ich dieses Auto mag." Der ehemalige Tabakmanager lobt Vettels Arbeitseinstellung und vergleicht ihn mit "einem anderen Deutschen", womit natürlich das große Idol Michael Schumacher gemeint ist.

Eindruck schindet Vettel auch mit seiner Detailverliebtheit und Akribie. Während der Meetings hat er einen Stift und einen Notizblock immer zur Hand. "Ich bin nicht überrascht, dass er vier WM-Titel gewonnen hat", sagt Arrivabene und vergisst nicht, auch über die Portion Humor zu sprechen, die der neue Starpilot mitbringt. Das Champions-League-Achtelfinale war eine Steilvorlage, um den für Juventus Turin schwärmenden Teamchef zu necken. Vettel gab den Borussia-Dortmund-Fan.

"Er wollte mich nur aufziehen", weiß Arrivabene, der mittlerweile herausgefunden hat, dass das Fußballherz Vettels für Eintracht Frankfurt schlägt. "Er ist ein toller Typ, der mit beiden Beinen auf dem Boden steht." Die beiden pflegen ihre Konversation übrigens in einem eigenartigen Sprachmix: Zwar ist Vettels Italienisch laut Arrivabene schon sehr gut, er spricht den neuen Piloten aber trotzdem immer auf Englisch an. Der antwortet ihm ungeachtet dessen aber immer auf Italienisch. Es scheint zu funktionieren.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel beendet den finalen Testtag auf Rang zwei

Sebastian Vettel: Zuverlässigkeit stimmt, Performance auch?

Für Sebastian Vettel geht der letzte Testtag der Formel-1-Vorbereitung in Barcelona mit einem guten Ergebnis zu Ende. Der Ferrari-Pilot fuhr hinter Valtteri Bottas im Williams auf Rang zwei des …

Nico Rosberg ist für Melbourne absolut zuversichtlich

Nico Rosberg sicher: Mercedes in Melbourne in Topform

Wer gedacht hatte, dass Mercedes die Katze am letzten Tag der Testfahrten in Barcelona noch einmal aus dem Sack lassen würde, der sah sich am heutigen Sonntag getäuscht. Die Silberpfeile …

Entscheidend ist, was hinten rauskommt: Und das ist 2015 lauter

Warum die Formel-1-Motoren 2015 lauter sind

Der erste Eindruck vom Test in Jerez täuschte nicht: Die Motoren der Formel 1 sind im Jahr 2015 lauter als noch im vergangenen Jahr. Während in Jerez manch einer noch eine Sinnestäuschung nach …

Ist in der Saison 2015 der Gejagte: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton

Lewis Hamilton wünscht sich Gegner aus anderen Teams

Während die Formel-1-Testfahrten in Barcelona nun zu Ende gehen, wagen immer mehr Experten eine Prognose bezüglich der Hackordnung in der Saison 2015. Nach den Eindrücken von den Probefahrten …

Räikkönen scheint hinter der Sonnenbrille ungeahnte Seiten zu verstecken

"Seltsamer" Kimi Räikkönen: Und plötzlich will er …

Wenn Kimi Räikkönen - eher gezwungenermaßen als mit Freunde an der Sache - seine Formel-1-Medienrunden abhält, dann bietet sich den Journalisten das immer gleiche Bild. Der "Iceman" …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo