Max Verstappen lässt Maldonado-Kritik kalt: "Ist recht lustig..."

, 24.06.2015

Toro-Rosso-Rookie Max Verstappen nimmt die Kritik von Pastor Maldonado nach dem Duell in Spielberg nicht ernst und will sein Zweikampfverhalten nicht ändern

Beide haben sich mit ihrer Fahrweise in der Vergangenheit bereits den Ärger der Konkurrenz zugezogen. In Spielberg trafen sie im direkten Duell aufeinander: Pastor Maldonado und Max Verstappen. Der venezolanische Lotus-Fahrer setzte sich in einem haarsträubenden Manöver, als er auf der Start-Ziel-Geraden beinahe das Heck seines Boliden verlor, gegen den mit abgefahrenen Reifen kämpfenden Toro-Rosso-Piloten durch - und beschwerte sich nach dem Rennen.

"Er hat die Regeln nicht wirklich respektiert, denn man muss dem anderen Auto immer Platz lassen", kritisierte er den 17-Jährigen, der in Monte Carlo seinen Teamkollegen Romain Grosjean abgeschossen hatte. Doch Verstappen wundert sich über die Aussage seines Rivalen. "Es ist recht lustig, dass Pastor das gesagt hat", reagiert er gegenüber 'Autosport' auf die Kritik. "Das ist alles, was ich dazu sage. Es ist recht lustig."

Eine Anspielung darauf, dass Maldonado in seiner bisherigen Karriere bereits ein umfangreiches Sündenregister aufgebaut hat und mehrmals mit anderen Piloten aneinander geraten war. Auch mit dem Vowurf, seinem Rivalem nicht genügend Platz gelassen zu haben, sah er sich bereits konfrontiert.

Verstappen selbst sorgte nach dem Grand Prix von Monaco für Unmut, als er sich bei Grosjean nicht für den Zwischenfall entschuldigte und dem Franzosen vorwarf, er habe zu früh gebremst, obwohl das Gegenteil von der Telemetrie bewiesen wurde.

Daraufhin gingen die Routiniers Jenson Button und Felipe Massa mit dem Toro-Rosso-Talent hart ins Gericht und bezeichneten seinen Umgang mit derartigen Zwischenfällen als gefährlich. Davon und von den Aussagen Maldonados lässt sich Verstappen aber nicht unterkriegen: "Ich nehme das nicht so ernst. Ich habe Spaß, versuche, meine Position zu verteidigen, und Pastor würde genau das gleiche machen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Geht es nach Horner, dann findet auch Mateschitz wieder seine Formel-1-Freude

Horner über Formel 1 2017: "Vorschläge sehen …

Aus den Red-Bull-Reihen hört man dieser Tage meist negative Aussagen über die Formel 1: Das Reglement sei zu kompliziert, die Rennen zu berechenbar, und die Boliden stellen keine Herausforderung …

Strecken und Autos sind deutlich sicherer geworden - rudert man nun zurück?

Muss die Formel 1 gefährlicher werden?

"Es müssen wieder echte Männer fahren und keine Jünglinge, die nur an Knöpfen am Lenkrad spielen." Mit diesen Worte forderte der dreimalige Formel-1-Weltmeister Niki Lauda vor wenigen …

Gerhard Berger saß in Spielberg nicht zum ersten Mal am Red-Bull-Kommandostand

Gerhard Berger statt Christian Horner? Red Bull dementiert

Red Bull erlebte beim Heimrennen auf dem Red-Bull-Ring ein schwarzes Wochenende. Zu allem Überdruss wurde das einstige Weltmeisterteam auch von Gerüchten überschattet, Teamchef Christian …

Lewis Hamilton könnte bereits in diesem Jahr mit Ayrton Senna gleichziehen

Lewis Hamiltons einziges Formel-1-Ziel: Drei Titel …

Zwar hat er den Rennsieg am Wochenende an Teamkollege Nico Rosberg abgeben müssen, doch noch immer führt Lewis Hamilton die Gesamtwertung mit zehn Punkten Vorsprung an und ist auf dem Weg zu seinem …

Ex-Weltmeister Jenson Button hat an der Formel 1 nach wie vor Spaß

Button widerspricht Ecclestone: Formel 1 ist nicht …

Kein Geringerer als Formel-1-Boss Bernie Ecclestone bezeichnete das Produkt Formel 1 vor wenigen Tagen als "beschissen". Wenn schon dem Zampano die Laune derart vergangen ist, wie sollen dann Fahrer und Fans …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo