Medienberichte: Setzt Alonso McLaren wieder unter Druck?

, 02.03.2015

Der Spanier soll einem Medienbericht zufolge die Aufklärung seines Unfalls fordern - Was hat es mit der Anzahl der Sicherheitssysteme des MP4-30 auf sich?

Der Unfall Fernando Alonsos bei den Formel-1-Wintertestfahrten in Barcelona ist über eine Woche her und der Spanier hat das Krankenhaus bereits verlassen, doch die Gerüchteküche brodelt weiter. Laut einem Bericht der spanischen Tageszeitung 'El Mundo' soll der Spanier intern die lückenlose Aufklärung des Vorfalls gefordert haben. Andernfalls würde er den McLaren-Honda MP4-30 nicht pilotieren, heißt es in einem stark spekulativen Artikel. Auch das Gemunkel von einem Stromschlag geht weiter.

Wie 'F1-insider.com' erfahren haben will, soll Alonso nach dem Crash nicht gewusst haben, für welches Team er fährt und davon ausgegangen sein, er sei Ferrari-Pilot. Eine Form der Amnesie hatte McLaren selbst bestätigt. Es ist ein möglicher, aber kein zwingender Hinweis auf das Einwirken von Elektrizität auf den Körper. Weiterhin wird berichtet, Honda hätte im Boliden nur drei Sicherheitssysteme verbaut, die die Piloten vor Stromschlägen der Hybridsysteme schützen. Bei allen anderen sind es fünf.

Das Team aus Woking hatte nach langem Schweigen mit einer Pressekonferenz seines Patrons und Chef-Feuerwehrmanns Ron Dennis am Rande der zweiten Testwoche in Barcelona Spekulationen ein Ende bereiten wollen, ist damit aber offensichtlich gescheitert. Ein Teamsprecher verteidigt gegenüber 'f1i.com' das Krisenmanagement: "Am Tag unmittelbar nach dem Unfall haben wir eine Pressemitteilung herausgegeben, die das Ziel verfolgte, fälschliche Medienberichte zu korrigieren, die besagten, dass Fernandos Unfall von Fehlern des Auto verursacht worden sei."

Keine Ruhe in die Sache bringt auch die Information, dass auf der FIA von McLaren überspielten Telemetriedaten des verhängnisvollen Alonso-Stints keine Auffälligkeiten zu erkennen wären. Schließlich gibt es keinen Präzedenzfall, der beweisen würde, dass Stromschläge sich in den Auswertungen überhaupt niederschlagen. So bleibt - wie von McLaren postuliert und von anderen Fahrern wie Sebastian Vettel gestützt - der starke Wind eine mögliche und nicht unwahrscheinliche Erklärung.

Nachdem Teamchef Eric Boullier eine Entscheidung über Alonsos Einsatztauglichkeit beim Auftakt in Melbourne für diese Woche ankündigte, will sein Arbeitgeber erneut schweigen. "Wenn es um die Beantwortung von Fragen zu Fernandos gesundheitlichem Zustand geht, wird McLaren nicht vorpreschen. Seine medizinische Betreuung wird von den Leuten übernommen, die das am besten können: seinen Ärzten", heißt es aus dem Team, das den Ball in dieser Frage den Medizinern zuspielt.

Neuigkeiten über eine am Wochenende veröffentlichte Videobotschaft Alonsos gibt es nicht: "Wir können nur sagen, dass er gute Fortschritte verzeichnet. Wir verstehen den Durst der Medien nach Informationen, aber die offenen Fragen werden von Ärzten, nicht von Formel-1-Leuten beantwortet."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Jacques Villeneue möchte der McLaren-Auskunft nicht recht Glauben schenken

Alonso-Unfall: Auch Villeneuve zweifelt an McLarens Aussagen

Der mysteriöse Unfall von Fernando Alonso am vergangenen Sonntag bei den Testfahrten in Barcelona und der darauffolgende dreitägige Krankenhausaufenthalt haben in der Formel 1 für viel …

Seltenes Bild am Donnerstag: Jenson Button und der McLaren-Honda in Bewegung

McLaren steht schon wieder: Verbrenner mag nicht mehr

McLaren-Honda stolpert in der aktuellen Vorbereitung auf die Formel-1-Saison 2015 von einem Problem ins nächste. Das britisch-japanische Team, das in der vergangenen Woche wegen anhaltender Sorgen mit …

Ron Dennis betont, dass weder er noch McLaren etwas zu verheimlich hätten

Alonso-Crash: McLaren dementiert Verschwörungstheorien

Nach vier Tagen des Schweigens und wilder Spekulationen rund um den Unfall Fernando Alonsos am Rande der Formel-1-Testfahrten in Barcelona bricht McLaren sein Schweigen. Auf einer eigens einberufenen …

Jenson Button hat in diesem Winter erst 391 Kilometer im MP4-30 fahren können

Fehlerhafte Dichtung: Honda denkt, McLaren macht

Die ehemals so erfolgreiche Partnerschaft McLaren-Honda ist in diesem Jahr überhaupt noch nicht richtig in Fahrt gekommen. Beim vergangenen Formel-1-Test in Barcelona wurde die Mannschaft um die beiden …

Weiterhin gibt es unterschiedliche Theorien, was ausgangs Kurve 3 passierte

Alonso-Testcrash: Augenzeuge widerspricht McLaren

Fernando Alonsos unkonventioneller Testunfall in Barcelona sorgt zwei Tage danach weiter für Verwirrung. Und das, obwohl McLaren am Montag endlich zum Unfallhergang Stellung genommen hat. Das Problem: …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo