Mercedes F1 W08: Erste Einblicke verraten neues Farbschema

, 22.02.2017

Mercedes gibt erste Einblicke des neuen Formel-1-Boliden F1 W08: Vor allem das neue, aggressivere Farbschema überrascht, die Nase des Boliden erinnert an das alte Modell

Das Weltmeisterteam Mercedes sorgt vor der morgigen Präsentation des F1 W08 ordentlich für Spannung: Über die Teamwebsite veröffentlicht der Rennstall erste Detailbilder des neuen Boliden, auf denen zwar das aerodynamische Design kaum zu erkennen ist, sehrwohl aber ein neues Farbschema: Silber bleibt die Mercedes-Grundfarbe, doch blaue und grüne Neonstreifen, die von der Nase nach hinten verlaufen, prägen das Gesamtbild und sorgen für einen aggressiveren Look.

Auch auf dem Frontflügel sind die unregelmäßigen Streifen zu sehen. Sie erinnern an die Luftführung, wie sie bei Aerodynamiktests auch mittels Flow-Viz-Farbe sichtbar wird. Das alte Design wirkte im Vergleich zu den ersten Bildern für 2017 deutlich konservativer - Hauptsponsor Petronas heiterte das Gesamtbild an der Seite des Boliden mit dem türkisgrünen Farbton etwas auf, der Rest war in Silber gehalten.

Aerodynamisch ist bloß zu erkennen, dass die Nase nicht wie bei den bisherigen 2017er-Boliden von Williams, Sauber und Renault in Daumenform gehalten ist, sondern wie beim Vorjahres-Mercedes eine runde Form trägt. Der Frontflügel ist durch zwei kurze Verstrebungen mit der Nase verbunden. Ob der F1 W08 aber auch in Melbourne in dieser Form auffahren wird, ist noch ungewiss, schließlich sind bei den Tests zahlreiche Updates zu erwarten. Auch im Vorjahr startete man die Tests übrigens mit der alten Nase.

Was sonst über den neuen Mercedes-Boliden bekannt ist? Mercedes-Star Lewis Hamilton, der das 2017er-Modell bereits gesehen hat, verriet kürzlich seine ersten Eindrücke. "Es sieht aus wie ein Boot", meinte der Brite, der sich mit dieser Aussage vor allem auf die neuen Maße bezog. "Es ist so groß, viel größer als vorher. Es ist breiter, länger."

Das liege daran, dass "vom Cockpit zurück zur Achse so viel Material verbaut" sei. "In den Jahren 2007 und 2008 war die Distanz zwischen dem Tank und der Hinterachse wirklich kurz. Das ist jetzt sehr anders." Er glaube aber, dass das neue Design bald vertraut aussehen wird: "Ich bin mir sicher, dass wir uns daran gewöhnen und die Leute es mögen werden, denn wir haben diese breiten Reifen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton und Valtteri Bottas werden 2017 von Mercedes geschoben

Mercedes-Motorenchef: "Entwicklung ist ziemlich aggressiv"

Angesichts der breiteren Reifen, der veränderten Aerodynamik und der neuen Fahrzeugabmessungen in der Formel-1-Saison 2017 steht die Entwicklung der Turboantriebe nicht besonders im Fokus. Doch im …

Daimler-Boss Dieter Zetsche (re.) setzt weiter auf Toto Wolff und Niki Lauda

Mercedes-Team: Wolff und Lauda verlängern Verträge bis 2020

Während Nico Rosberg das Mercedes-Erfolgsteam verlassen hat, halten seine ehemaligen Chefs den Silberpfeilen die Treue: Wie Mercedes offiziell verkündet, haben Toto Wolff und Niki Lauda ihre 2017 …

Kann hinreißend charmant sein, aber auch noch anders: Valtteri Bottas

Bottas ist "kein Welpe": Warum ein neuer …

Mercedes-Sportchef Toto Wolff hofft, dass im neuen Teamduell zwischen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas weniger die Fetzen fliegen, als es noch in der Konstellation mit Nico Rosberg der Fall war. Das ruhige …

James Allison darf die roten Arbeitsklamotten endgültig einmotten

Neuer Technikchef: Mercedes angelt sich James Allison

Die Mercedes-Mannschaft hat sich die Dienste James Allisons gesichert. Wie die Silberpfeile am Donnerstag bekannt geben, nimmt der 48-jährige Brite ab März die Arbeit als neuer Technikchef in …

McLaren und Mercedes 2017 auf Augenhöhe? Nichts scheint unmöglich...

Mercedes auch 2017 der Formel-1-Favorit? Es gibt Zweifler...

Im Vorfeld der Formel-1-Saison 2017 ist die Spannung groß. Aufgrund der deutlichen Veränderungen im Regelwerk, mit denen die Autos per Grip- und Abtriebszuwachs um rund fünf Sekunden pro …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo