Mercedes wieder Favorit? Das sagen nur "naive Menschen"...

, 11.03.2017

Niki Lauda befürchtet "ein hartes Jahr" für Mercedes, sieht Ferrari in der Favoritenrolle und hält jeden für naiv, der Ergebnisse wie 2014/15/16 erwartet

Für Niki Lauda ist "naiv", wer Mercedes aufgrund der überragenden Ergebnisse der vergangenen drei Jahre als alleinigen Favoriten auf den Gewinn der Formel-1-WM 2017 nennt. Der Aufsichtsratsvorsitzende des Silberpfeil-Teams stellt sich vielmehr auf einen Dreikampf mit Ferrari und Red Bull ein, in dem er die Vorteile zumindest Stand heute nicht auf seiner Seite sieht.

Laudas Analyse ("die muss nicht immer stimmen") nach den Wintertests ergibt, dass Ferrari Stand Barcelona 2 das schnellste Team ist. Zwischen den drei Topteams, von denen er Ferrari "bewusst zuerst" nennt, ortet er einen Abstand von "zwei, drei" Zehntelsekunden: "Das Feld ist enger zusammengerückt."

Entscheidend ist aus seiner Sicht, dass es sich bei allen Testanalysen nur um Momentaufnahmen handeln kann. In den zwei Wochen bis Melbourne wird zwar ein Team wie McLaren-Honda nicht alle Sorgen loswerden, aber gerade die Topteams werden für den Grand Prix von Australien ihre Aerodynamik noch einmal überarbeiten. Gut möglich, dass das die Hackordnung verändert.

Lauda erwartet keinen Spaziergang zum WM-Titel

"Kein Mensch" könne daher prognostizieren, wer für Melbourne Favorit ist: "Jeder sagt natürlich, dass Mercedes wieder gewinnen muss, wenn man sich die Vergangenheit anschaut. Aber das sind die naiven Menschen, die sich das Leben leicht machen", winkt Lauda im Interview mit 'RTL' ab. Und er klingt sogar leicht besorgt, wenn er sagt: "Ich glaube, es liegt ein hartes Jahr vor uns."

Das freilich möchte er nicht als Schwarzmalerei verstanden wissen: "Ich bin nicht negativ, ich bin auch nicht positiv - ich bin Realist." Außerdem könne man sowieso erst nach drei Rennen sagen, wer wirklich ein rundum gelungenes Auto gebaut hat. Mercedes traut er das zu: "Unsere ganze Mannschaft ist gerüstet, alle sind hochmotiviert, die besten Leute am Werk. Wir werden unser Bestes geben. Ich bin zuversichtlich."

"Der Ferrari", sagt Lauda, "liegt sehr gut, muss man sagen. Red Bull ist ähnlich wie Ferrari, Mercedes auch. Aber was da die Unterschiede sind an Zeit, durch die Spritmengen, kann man nicht sagen. Melbourne wird uns die ersten Antworten geben. Wenn so eine Reglementänderung kommt, kann sich alles verschieben. Denn der eine interpretiert das Reglement anders als der andere. Wenn du das gleiche Reglement hast, geht es normalerweise immer so weiter. Aber jetzt beginnt alles neu."

Bottas: Nicht nur an Ferrari und Red Bull denken

Daher "legen wir die Füße auch nicht hoch", versichert Neuzugang Valtteri Bottas. Überheblichkeit ist eine Eigenschaft, die dem Finnen fremd ist. Er teilt Laudas Einschätzungen: "Wir sind uns keinesfalls sicher, dass wir vorne sind. Unser Gefühl ist, dass die anderen gute Fortschritte gemacht haben. Ferrari macht einen sehr starken, soliden, schnellen Eindruck, Red Bull kann immer überraschen - und selbst andere Teams würde ich nicht gänzlich ignorieren."

"Uns ist klar, dass wir unsere Gegner nicht unterschätzen sollten, daher sagen wir auch nicht, dass wir die Nummer 1 sind", betont Bottas. Teamkollege Lewis Hamilton geht noch einen Schritt weiter: "Ich glaube, Ferrari blufft. Ich glaube, dass sie viel schneller sind, als sie hier zeigen." Seiner Meinung nach ist Ferrari mindestens "sehr nahe" an Mercedes dran, "wenn nicht sogar schneller".

Dem sei hinzugefügt: Hamilton ließ seine Bluff-Aussage bezüglich Ferrari bereits am Donnerstag vom Stapel, als Sebastian Vettel unterstellt wurde, er habe bei seiner Tagesbestzeit gelupft. Tags darauf konnte er sich nicht mehr so genau daran erinnern: "Habe ich wirklich 'geblufft' gesagt?"

Eines steht fest: Am Samstag in Melbourne wird keiner mehr bluffen...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel stellte sich am Donnerstag zu Mittag den Journalisten

Sebastian Vettel: "Mercedes das Team, das es zu …

Frage: "Sebastian, im dritten Sektor hatte es ein paar Mal den Anschein, als seien Sie vom Gas gegangen. Absichtlich?" Sebastian Vettel: "Nicht immer. Unterm Strich versuchen wir, unser Programm zu …

Valtteri Bottas fuhr am Dienstag die bisher schnellste Zeit dieses Testwinters

Entwarnung bei Mercedes: Aero-Update funktioniert doch

Das Mercedes-Team hatte den zweiten Barcelona-Test dieses Winters am Dienstag mit einem neuen Aerodynamik-Paket für den F1 W08 EQ Power+ in Angriff genommen. Die Ingenieure versprachen sich davon eine …

Bottas ließ es am Mittwoch so richtig qualmen und sorgte für eine Fabelzeit

Formel-1-Tests 2017: Paukenschlag-Bestzeit für Mercedes!

Mercedes hat auf das Erstarken der Ferrari-Mannschaft reagiert und bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona (Formel-1-Tests 2017 live im Ticker!) am Mittwochvormittag für einen Paukenschlag gesorgt. …

Heißer Atem: Wird man bei Mercedes wegen Ferrari nervös?

"Ferrari ist Favorit": Ist bei Mercedes Sand im Getriebe?

Ist bei den Silberpfeilen plötzlich Sand im Getriebe? Bislang lief alles wie am Schnürchen, doch ausgerechnet unter den Augen des neuen Technikchefs James Allison, der heute erstmals für …

Für die Formel-1-Saison 2017 wurden die Autos breiter

Neues Reglement hilft Valtteri Bottas bei Mercedes

Wenn die Formel 1 am 26. März in Melbourne in die Saison 2017 startet, werden in sieben der zehn eingeschriebenen Teams neue Fahrerkombinationen antreten. Die sicherlich Interessanteste von denen wird …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo