Sebastian Vettel: "Mercedes das Team, das es zu schlagen gilt"

, 09.03.2017

Ferrari-Star Sebastian Vettel spricht am Donnerstag über angebliche Bluffs auf dem Weg zur Mittagsbestzeit und seine vermeintliche Favoritenrolle

Frage: "Sebastian, im dritten Sektor hatte es ein paar Mal den Anschein, als seien Sie vom Gas gegangen. Absichtlich?"

Sebastian Vettel: "Nicht immer. Unterm Strich versuchen wir, unser Programm zu absolvieren - da bist du einmal ein bisschen schneller und einmal ein bisschen langsamer. Aber ich denke, man konnte heute Morgen gut sehen, was wir vorhatten, denn wir waren schneller als bei den bisherigen Tests. Darauf kann sich jeder seinen Reim machen."

"Ich fühle mich im Auto wohl, aber es ist noch früh. Die einzelne schnellste Runde hier ist nicht entscheidend - da muss man sich schon mehr Parameter anschauen. So gesehen haben wir noch eine Menge Arbeit vor uns. Wir brauchen mehr Runden, und eineinhalb Tage sind noch Zeit."

"Ich hoffe, dass wir heute Nachmittag wieder eine Menge Runden drehen können, um das Gefühl für das Auto zu verbessern. Und hoffentlich hat Kimi morgen einen positiven Testabschluss. Dann sehen wir weiter. Das Team arbeitet hart. Die Erfahrungen, die wir im Vorjahr gesammelt haben, haben uns als Team wachsen lassen. Hoffentlich können wir das in diese Saison hinein mitnehmen."

Frage: "Hält der Ultrasoft-Reifen eine ganze Runde oder baut er schon früher ab?"

Vettel: "Ich glaube, ich hatte zwei oder drei Versuche damit - zu wenig, um viel darüber sagen zu können. Aber wir kennen das in Barcelona, dass man hier im letzten Sektor gern mehr Grip hätte. Die ersten paar Kurven, wenn die Reifen noch frisch sind, fühlen sich klasse an, aber in den letzten Kurven beginnt das Auto zu rutschen. Liegt zum Teil sicher auch an der Streckencharakteristik."

Reifenabbau viel weniger dramatisch als 2016

"Verglichen mit dem Vorjahr ist das aber eine ganz andere Schuhgröße, was den Abbau der Reifen betrifft - so macht das jetzt viel mehr Sinn. Für uns im Auto ist es schön, weil wir mehr attackieren können. Das ist richtiges Rennfahren."

Frage: "Sind Sie mit Ihrer To-do-Liste im Plan?"

Vettel: "Nein, nicht ganz. Ich hatte heute Morgen einen kleinen Ausritt, der uns ein bisschen Zeit gekostet hat. Das müssen wir aufholen. Wir hätten zum jetzigen Zeitpunkt gerne schon mehr Runden absolviert. Das nehmen wir uns jetzt für heute Nachmittag vor, auch für morgen. Aber auf unserer To-do-Liste stehen noch viele Punkte."

Frage: "Glauben Sie, dass Sie Mercedes dieses Jahr herausfordern können, insbesondere im Qualifying?"

Vettel: "Wir konzentrieren uns auf unsere eigenen Themen, denn davon gibt es eine ganze Menge. Wir sind, wie gesagt, noch ein bisschen hinterher, was unsere To-do-List angeht."

"In Melbourne sehen wir weiter. Die Strecke dort ist sehr speziell. Aus der Vergangenheit wissen wir, dass Barcelona eine gute Referenzstrecke ist. Unser Auto ist sicher viel besser als vergangenes Jahr, alleine schon weil sich die ganze Formel verändert hat. Ich orte vieles, was Sinn macht, aber es ist noch früh."

Vettel: Mercedes ist der WM-Favorit

"Wenn wir uns anschauen, wie viele Runden Mercedes absolviert hat und wie langsam sie normalerweise bei den Tests fahren, wie viel sie in den Rennen noch zulegen können, dann ist es ganz klar, dass sie sehr schnell sind. Man muss sich ja nur ihre Longruns anschauen - Mercedes ist das Team, das es zu schlagen gilt."

"Für uns kommt es jetzt nicht darauf an, wo genau wir stehen, sondern wir wollen uns nach vorne orientieren, hart arbeiten, uns verbessern. Da ist es wichtig, dass wir uns nicht ablenken lassen."

Frage: "Werden Sie Ihrem Auto noch einen Namen geben?"

Vettel: "Nicht mehr hier. Das überlegen wir uns in Australien."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Valtteri Bottas fuhr am Dienstag die bisher schnellste Zeit dieses Testwinters

Entwarnung bei Mercedes: Aero-Update funktioniert doch

Das Mercedes-Team hatte den zweiten Barcelona-Test dieses Winters am Dienstag mit einem neuen Aerodynamik-Paket für den F1 W08 EQ Power+ in Angriff genommen. Die Ingenieure versprachen sich davon eine …

Bottas ließ es am Mittwoch so richtig qualmen und sorgte für eine Fabelzeit

Formel-1-Tests 2017: Paukenschlag-Bestzeit für Mercedes!

Mercedes hat auf das Erstarken der Ferrari-Mannschaft reagiert und bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona (Formel-1-Tests 2017 live im Ticker!) am Mittwochvormittag für einen Paukenschlag gesorgt. …

Heißer Atem: Wird man bei Mercedes wegen Ferrari nervös?

"Ferrari ist Favorit": Ist bei Mercedes Sand im Getriebe?

Ist bei den Silberpfeilen plötzlich Sand im Getriebe? Bislang lief alles wie am Schnürchen, doch ausgerechnet unter den Augen des neuen Technikchefs James Allison, der heute erstmals für …

Für die Formel-1-Saison 2017 wurden die Autos breiter

Neues Reglement hilft Valtteri Bottas bei Mercedes

Wenn die Formel 1 am 26. März in Melbourne in die Saison 2017 startet, werden in sieben der zehn eingeschriebenen Teams neue Fahrerkombinationen antreten. Die sicherlich Interessanteste von denen wird …

Nico Hülkenberg fährt in der Formel-1-Saison 2017 für Renault

Hülkenberg: Nicht sicher, ob Mercedes mich genommen hätte

In diesem Winter drehte sich das Transferkarussell in der Formel 1 wieder einmal besonders intensiv. Lance Stroll ging zu Williams, Kevin Magnussen zu Haas, Jenson Button macht eine Pause und Nico …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo