Nach Bestzeit: Hamilton erwartet am Samstag "noch mehr"

, 25.11.2016

Lewis Hamilton setzt am Freitag in Abu Dhabi 2016 in den Trainings die ersten Duftmarken im Titelduell: Nico Rosberg bleibt trotz Platz zwei gelassen

Lewis Hamilton hat mit zwei Bestzeiten in den Freien Trainings am Freitag in Abu Dhabi noch einmal seine Ambitionen klargemacht. Der Brite will den letzten Grand Prix der Formel-1-Saison 2016 gewinnen, um im Titelkampf gegen Teamkollege Nico Rosberg möglichst hohen Druck aufzubauen. Am Morgen war Hamilton in 1:42.869 Minuten deutlich schneller als der Deutsche, am Nachmittag fuhren beide erheblich schneller und lagen am Ende innerhalb von 0,079 Sekunden nahezu gleichauf.

Hamilton, der auf seinen ersten Runden im zweiten Training mit dem Verkehr und Vibrationen haderte, markierte schließlich auf den Ultrasoft-Reifen in 1:40.861 Minuten die Tagesbestzeit. "Es war ein großartiger Tag. Es lief alles sauber durch ohne echte Probleme", erklärt der aktuelle WM-Zweite. "Der erste Versuch im zweiten Durchgang war nicht ideal. Es gab viel Verkehr und ich konnte deshalb nicht wirklich schnell fahren. Danach ist mir aber noch eine ganz ordentliche Rundenzeit gelungen. Nicht perfekt, aber gut genug."

Nach seinem schnellsten Umlauf widmete sich der Brite der Rennvorbereitung unter Flutlicht. Auf seinem Longrun mit Soft-Reifen war Hamilton schneller als Rosberg und die Konkurrenz von Red Bull und Ferrari. "Wir haben bezüglich kurzer Versuche und auch bezüglich Longruns vieles abgearbeitet. Ich bin mit dem Auto wirklich zufrieden. Ich denke, wir sollten für morgen in einer guten Position sein. Die Pole ist das Ziel", sagt er nach dem ersten Tag in Abu Dhabi.

"Mir ist die Pole auf dieser Strecke schon lange nicht mehr geglückt, aber ich weiß, dass ich hier schnell bin. Das Auto fühlt sich gut an, außerdem steckt noch noch ein wenig mehr drin", lautet die klare Ansage von Hamilton. Rosberg konnte trotz seines Rückstandes von 0,079 Sekunden und etwas schlechterer Rundenzeiten auf dem Longrun entspannt berichten: "Das war ein zufriedenstellender Start ins Wochenende."

Nico Rosberg bleibt trotz Platz zwei äußerst entspannt

"Das Auto hatte sofort eine Balance, die im richtigen Bereich war", so der WM-Favorit. "Es ist immer interessant, sich auf die fallenden Temperaturen einstellen zu müssen. Aber das Auto hat sich gut drauf eingestellt und funktioniert unter beiden Bedingungen. Es läuft gut mit viel und wenig Benzin. Natürlich ist das Graining auf der Vorderachse ein Problem, weil es so kühl ist. Das ist mit die größte Herausforderung, die wir im Hinblick aufs Rennen meistern müssen."

"Es ist schön, beide Fahrer so eng beisammen zu sehen", freut sich Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. "Red Bull und Ferrari waren heute aber schnell. Ich weiß, ich sage es immer wieder: Dieses Wochenende ist speziell. Wir müssen es hinbekommen, ohne dass wir alle Prozesse und unsere Strukturen verändern. Das wäre genau das Gegenteil von Richtigmachen", mahnt der Österreicher seine Teammitglieder zu konzentrierter Arbeit nach bewährtem Muster.

"Unser Vorsprung ist knapp, aber seit einiger Zeit ziemlich stabil. Das liegt einfach daran, dass mittlerweile natürlich alle Teams ihren Fokus bei der Entwicklung komplett auf 2017 verlegt haben", so Wolff. "Schwankungen in diesem Gefüge gibt es dennoch, wenn ein Team es auf einer Strecke mal ganz besonders gut hinbekommt mit den Reifen. Aber seit vier oder fünf Rennen ist die Hackordnung eigentlich mehr oder weniger unverändert."

"Unsere Pace sieht sowohl auf einer schnellen Runde als auch auf Longruns relativ gut aus. Uns steht über Nacht aber noch mehr Arbeit bevor, um sicherzustellen, dass wir das Setup und die Strategie für das restliche Wochenende richtig hinbekommen", fasst Teamchef Paddy Lowe zusammen. "Heute Abend bereiten wir diese W07 Boliden zum letzten Mal auf ein Rennen vor. An diesen Autos hat das Team tausende von Stunden hart gearbeitet. Das ist der erste Schritt in Richtung Ausmusterung für diese unglaublichen Fahrzeuge. Hoffentlich können wir ihnen den Abschied ermöglichen, den sie verdient haben."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Schon 2017 soll nach Safety-Car-Phasen stehend gestartet werden

Last-Minute-Änderung: 2017 stehender Start nach SC?

Die Formel 1 sucht wieder einmal nach mehr Action: Nachdem viele Parteien in der Saison 2017 angesichts des neuen Reglements weniger Überholmanöver fürchten, wurde bei einem Treffen zwischen …

Der Motorsportchef und sein möglicher Champion 2016: Nico Rosberg

Mercedes 2016: Team immer besser, Rosberg sehr kontrolliert

Seit der Einführung des neuen Antriebsreglements zur Formel-1-Saison 2014 hat Mercedes alle Titel abgeräumt. Auch im aktuellen Jahr führte kein Weg an den Silbernen vorbei. Mercedes holte sich …

Lewis Hamilton konnte sich im zweiten Training knapp vor Rosberg behaupten

Formel 1 Abu Dhabi 2016: Hamilton knapp vor Rosberg

Am Sonntag wird sie in der Nacht von Abu Dhabi entschieden, die Formel-1-Saison 2016. Im Zweikampf um den WM-Titel zwischen dem Mercedes-Duo Nico Rosberg und Lewis Hamilton standen heute zunächst …

Pascal Wehrlein wechselt zur Formel-1-Saison 2017 ins Lager von Sauber

Wechsel perfekt: Pascal Wehrlein dockt bei Sauber an

Nach nur einem Jahr im Lager von Manor geht Pascal Wehrlein den nächsten Formel-1-Schritt. Der Deutsche wechselt zur Saison 2017 zu Sauber. Der 22-Jährige hat nach Informationen von …

Lewis Hamilton fuhr am Vormittag in Abu Dhabi zur Bestzeit

Formel 1 Abu Dhabi 2016: Auftakt geht an Lewis Hamilton

An diesem Wochenende ist es soweit, das Formel-1-Finale der Saison 2016 mit der Entscheidung im Kampf um den WM-Titel zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton findet statt. Ort des Geschehens sind die …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo