Nach Singapur-Crash: Lauda unterstellt Vettel zu viel Risiko

, 23.09.2017

Der Mercedes-Verantwortliche schätzt Lewis Hamilton wegen seiner Fehlerfreiheit stärker ein als Sebastian Vettel - Strafe wäre laut Niki Lauda denkbar gewesen

Mercedes' Team-Aufsichtsrat Niki Lauda ist der Meinung, dass sein Schützling Lewis Hamilton im Titelduell mit Sebastian Vettel die Oberhand gewonnen hätte. Wie der Österreicher der Zeitung 'Die Welt' erklärt, hätte der Startcrash beim Singapur-Grand-Prix gezeigt, dass sein Pilot weniger Schnitzer beginge als der Ferrari-Rivale: "Er macht keine Fehler", schwärmt Lauda. "Um es deutlich zu sagen: Lewis fährt perfekt, während Sebastian mit seinem Fehler wertvolle Punkte verschenkt hat."

Heißt im Subtext: Vettel war der Schuldige bei der Kollision, die ihm einen vorzeitigen Feierabend bescherte. Lauda hätte wohl sogar eine Strafe für gerechtfertigt gehalten: "Offiziell wurde von der Rennleitung der Crash als ganz normaler Rennunfall eingestuft. Das hat mich, ehrlich gesagt, ein wenig überrascht." Lauda spricht von einem "riskanten Manöver", das der Deutsche geritten hätte.

Er nimmt Vettel aber auch in Schutz, wenn er vermutet, dass ihm nicht bewusst gewesen wäre, welche Folgen die Aktion nach sich ziehen würde. Dennoch: "Natürlich kann man sowas auch als Rennunfall bezeichnen, aber schuldig war in dem Fall Sebastian", resümiert Lauda und wundert sich über die Fahrweise Vettels, der in Singapur dank des schnellsten Autos klarer Favorit gewesen ist: "Wenn ich in der WM-Wertung führe, gehe ich in der ersten Kurve nicht ein solches Risiko ein."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton und Sebastian Vettel kamen sich mitunter in die Quere

Lewis Hamilton: Vettels Schwächen zu sehen ist "großartig"

Nach seinem Sieg beim Singapur-Grand-Prix schwärmte Lewis Hamilton davon, dass ihn Gott mit dem Regen und der Startkollision, die WM-Rivale Sebastian Vettel aus dem Rennen riss, gesegnet hätte. Einige Tage …

Nico Rosberg glaubt zu wissen, was Sebastian Vettel geritten hat

Nico Rosberg: Unter Druck bist du nicht derselbe

Die Startkollision beim Formel-1-Grand Prix von Singapur 2017 wirft einmal mehr die Frage auf, warum hochbezahlte Profis immer wieder mal stupide erscheinende Fehler begehen und ein potenziell gutes Resultat …

Die Formel 2 ist nun als Sprungbrett für die Formel 1 beinahe Pflicht

FIA ändert Superlizenzsystem: Formel 2 deutlich aufgewertet

Die FIA hat ihre Ankündigung wahrgemacht: Beim FIA-Weltrat in Paris wurde am Donnerstag ein deutlich überarbeitetes Superlizenzsystem beschlossen, das die Formel 2 zum bevorzugten Sprungbrett in die Formel 1 …

Strecke in Singapur: Ein Pärchen soll ein folgenschweres Foto geschossen haben

Foto von Fans auf der Strecke: Sicherheitskraft bestochen?

Die Strecken-Verantwortlichen in Singapur ermitteln laut eines Berichts der örtlichen Tageszeitung 'Straight Times' wegen eines Verstoßes gegen Sicherheitsbestimmungen im Rahmen des Formel-1-Grand-Prix am …

Lewis Hamilton zählt schon jetzt zu den erfolgreichsten Fahrern der Formel 1

"Schumis" sieben Titel für Lewis Hamilton kein …

Rekorde sind dazu da, um gebrochen zu werden. Als Jackie Stewart 1973 auf dem Nürburgring seinen 27. und letzten Grand-Prix-Sieg feierte, schien es ein Rekord für die Ewigkeit zu sein. Dabei hatte der …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo