Neuer Force India läuft beim Debüt wie am Schnürchen

, 27.02.2015

Mit Verspätung ging Nico Hülkenberg heute bei den Formel-1-Tests mit dem VJM08 auf die Strecke, doch der neue Force India war auf Anhieb zuverlässig

Mit reichlich Verspätung nahm am Freitag auch Force India das Testprogramm mit dem Formel-1-Auto für die Saison 2015 auf. Gegen Mittag fuhr Nico Hülkenberg mit dem VJM08 zum ersten Mal aus der Box, nur um gleich darauf mit plattem Reifen zurückzukommen. Eine Felge des Autos war kaputt. "Das war schon recht merkwürdig. Ich spürte, dass etwas nicht stimmt und sagte den Jungs: 'Das Auto fährt nicht mehr geradeaus.'" , berichtet Hülkenberg. "Dann haben wir festgestellt, dass es ein Plattfuß war. Glücklicherweise wurde der Unterboden nicht allzu sehr beschädigt."

Mit neuen Rädern lief der Force India dann aber aus dem Stand wie ein Uhrwerk, bis zum Testende um 18 Uhr fuhr Hülkenberg 77 Runden. "Was die reine Fahrzeit betrifft war es sehr gut", sagt der Deutsche. "Es gab nicht ein einziges Problem, das Auto und der Antriebsstrang haben tadellos funktioniert. Wir sind 77 Runden gefahren, und das nur am Nachmittag. Das ist bemerkenswert und ermutigend." Wie bei einem brandneuen Auto üblich, standen heute beim VJM08 vor allem Systemchecks auf dem Programm.

Dabei gewann Hülkenberg einen ersten Eindruck seines neuen Fahrzeugs, obwohl er noch keine wirklich schnellen Runden fuhr. "Einiges erinnert mich an das letztjährige Auto, es fühlt sich nicht wie ein völlig neues Auto an. Einiges ist besser, das kann ich jetzt schon sagen, an anderen Bereichen müssen wir noch arbeiten."

Am Samstag wird Hülkenberg erneut im Auto sitzen und weiter an der Zuverlässigkeit arbeiten. "Weitere Longruns auf den verschiedenen Reifenmischungen und einfach Kilometer mit dem Auto fahren", gibt der Deutsche einen Einblick in das morgige Tagesprogramm. "Wir müssen einige Dinge überprüfen um sicherzustellen, dass sie eine ganze Renndistanz halten. Um in die Punkte zu kommen muss man zuerst einmal ins Ziel kommen. Das ist jetzt oberste Priorität."

Hülkenberg weiß jedoch, dass nur zweieinhalb Testtage vor dem Saisonstart alles andere als ideal sind. "Wenn wir mehr Testzeit mit diesem Auto gehabt hätten, wäre es besser. Nun müssen wir so gut es geht damit zurecht kommen. Wir lernen normalerweise recht schnell, und das müssen wir jetzt auch", sagt er. "In Melbourne werden wir nun ein bisschen ins kalte Wasser geworfen."

Aufgrund von Verzögerungen beim Bau des Chassis stieg Force India erst zu einem Zeitpunkt in die Wintertests ein, als die anderen Teams mit ihren neuen Autos schon zehn Tage lang auf der Strecke waren. Dass der VJM überhaupt schon am Freitag fahren konnte, sie laut Hülkenberg einer Kraftanstrengung der Mechaniker zu verdanken gewesen. "Die Jungs haben die vergangenen Tage nur Nachtschichten geschoben. Sie haben auf letzter Rille das Auto 'zusammengeschustert', ich glaube heute Nacht um 5 Uhr war es hier", lobt er den Einsatz seiner Crew.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg absolvierte seine beste Runde auf der weichen Pirelli-Mischung

Nach Formel-1-Testbestzeit: Von Mercedes kommt noch mehr

Nico Rosberg hat am zweiten Tag der letzten Formel-1-Testwoche in Barcelona erstmals angedeutet, was mit dem neuen Mercedes W06 möglich ist. Auf Soft-Reifen von Pirelli markierte der Deutsche am …

Sebastian Vettel war von den Folgen des Alonso-Crashs

Vettel zu Alonso-Crash: Wind ist mögliche Ursache

Weshalb kam Fernando Alonso am vergangenen Sonntag beim Formel-1-Test in Barcelona in Kurve 3 von der Strecke ab und prallte mit seinem McLaren gegen die Streckenbegrenzung? Eine heftige Windböe habe …

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff sieht sein Team weiterhin vorn in der Formel 1

Toto Wolff: "Sind laut Schätzungen immer noch vorn"

Am drittletzten Testtag vor dem Start in die Formel-1-Saison 2015 hat Mercedes erstmals ansatzweise die Hosen heruntergelassen. Nico Rosberg absolvierte seine schnellste Runde am Freitag in Barcelona in …

Abseits der Piste läuft es für Lewis Hamilton derzeit nicht nach Wunsch

Lewis Hamilton: Wirbel nach missglücktem Brit-Awards-Scherz

Lewis Hamilton hat es geschafft. Mit seinem zweiten WM-Titel beendete der Brite eine sechsjährige Durststrecke. Doch privat hat es der 27-Jährige dieser Tage nicht leicht: Kurz vor dem Start der …

Niki Lauda stuft die Chancen für einen Deutschland-Grand-Prix 2015 gering ein

Grand Prix von Deutschland: Lauda sieht mäßige Chancen

Wird es im Jahr 2015 einen Grand Prix von Deutschland geben? Wenn ja, wo wird das Rennen stattfinden? Kurz vor dem Start in die neue Formel-1-Saison gibt es noch keine Antworten auf diese Fragen. …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo